Werbehinweis

Käsespätzle - typisch deutsch

  • kaesespaetzle-typisch-deutsch  vegetarisch kleinkindtauglich

Einfaches Rezept für Käsespätzle, das unsere Backpacker auf ihrer Weltreise als typisch deutsches Gericht präsentieren

Nun reisen wir einmal um die Welt, um ein Rezept unserer (schwäbisch/)badischen Heimat kochen zu lernen: Spätzle. Denn wir werden häufig gebeten, etwas typisch Deutsches zu kochen und da wir beide Vegetarier sind, die Zutaten simpel und nahezu alle Kinder The German version of Maccaroni and Cheese essen und wir somit unsere Gastfamilien begeistern können, stellen wir uns mehrere Stunden in die Küche und schaben Spätzle (je mehr Portionen, desto länger dauert das Schaben der Nüdelchen).

Wir schaben von Holzbrettern, von Plastikbrettern mit Kuchengabeln, Teigauskratzern, Messern oder allem, was die Küche so hergibt: kurz, das Spätzle-Schaben funktioniert mit nahezu allem, ein bisschen Erfindungsreichtum ist allerdings gefordert.

Unser Rezept reicht großzügig für zwei Erwachsene und ein Schulkind und ist beliebig verdoppel-/verdreifachbar ;)).


ANZEIGE
  • Zutaten für den Teig:
  • 250 g Mehl (400er)
  • 2 große Eier
  • 125 ml Wasser
  • 2 Messerspitzen Salz
  • 2 Messerspitzen Muskatnuss
  • Zutaten, um aus den Spätzle Käsespätzle werden zu lassen:
  • 100 ml saure Sahne
  • 100 ml süße Sahne
  • 100 g Reibekäse (je nach Geschmack und Verfügbarkeit: Emmentaler, Butterkäse, Mozarella,...)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Messerspitze Salz
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • 1 Messerspitze Pfeffer

  1. Wiegt das Mehl ab und formt eine kleine Kuhle in der Mitte, in die die beiden Eier geschlagen werden. Salz, Muskatnuss, Wasser dazu und mit einem hölzernen Kochlöffel kräftig rühren, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind und der Teig langsam von eben diesem tropft (sehr klebrige Angelegenheit).
  2. Währenddessen einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, in welchen die Spätzle geschabt werden und die halbe Zwiebel klein würfeln, die andere Hälfte in Ringe schneiden und in Butter getrennt glasig braten.
  3. Zum Schaben das (Holz-)Brett anfeuchten, schräg über den Topf halten, den Teig fingerdick ausstreichen und mit dem ebenfalls nassen Schaber kleine, ca. 0,5 cm dicke Streifen in den Topf schaben.
  4. Sobald die Spätzle oben im kochenden Wasser schwimmen, abschöpfen. Möchte man die Spätzle als Beilage für Fleischgerichte, empfehlen wir, sie kurz in einer Pfanne mit Butter zu schwenken: fertig.
  5. Dürfen sie Käsespätzle werden, dann die Spätzle in einer Auflaufform mit den gewürfelten Zwiebeln, saurer und süßer Sahne und dem Reibekäse vermengen, mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer würzen, etwas Reibekäse darüber streuen, die Zwiebelringe darüber drapieren, bei ca. 200 °C Umluft mit Oberhitze ca. 10 min in dem Backofen erhitzen, bis der Käse schön zerlaufen ist und eine leichte Kruste entsteht .


© familienkost.de

kaesespaetzle-typisch-deutsch
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen
Schlagworte:  

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Rezepte mit Nudeln

Pin mich!

Käsespätzle - typisch deutsches Rezept


ANZEIGE

ANZEIGE