Winterrezepte

Winterrezepte
Ob aus dem Ofen, mit Fisch oder Fleisch, vegetarisch oder sogar vegan - Winterrezepte gibt es für die ganze Familie und für jeden Geschmack. Lass dich von meinen kinderfreundlichen Rezepten begeistern und verwöhne deine Lieben.


Winterrezepte für kuschelige Schlemmerstunden

Spätestens ab Ende November wird es draußen nass und kalt. Aber den Winter liebe ich trotzdem über alles! Schließlich kann man in der dunklen Jahreszeit herrlich schlemmen. Kein Wunder also, dass in diesen Monaten, in denen man weniger unternehmen kann, zahlreiche Leckerbissen in meiner Küche entstehen. Die Frage für leckere Winterrezepte ist nur: Was hat im Winter überhaupt Saison?

Diese Gemüsesorten gibt es im Winter: Naturgemäß gibt es in den kalten Monaten weniger Lebensmittel, als in Frühjahr, Sommer oder Herbst. Doch ein paar Gemüsesorten kannst du dennoch frisch einkaufen und zubereiten. Und gesund sind sie auch noch!
  1. Wurzelgemüse: Wurzelgemüse wie Karotten, Pastinaken, Rüben, Sellerie und Radieschen sind im Winter besonders frisch und schmackhaft. Sie können gut gelagert werden und eignen sich hervorragend für Suppen, Eintöpfe und Pfannen.
  2. Kohl: Grünkohl, Rosenkohl, Weißkohl und Rotkohl sind im Winter überall verfügbar. Sie sind reich an Vitaminen und Ballaststoffen und eignen sich für vielfältige Gerichte wie z. B. Kohlrouladen, Krautsalat oder Kohlsuppen.
  3. Lauch: Das vielseitige Wintergemüse wird oft in Suppen, Eintöpfen und Quiches verwendet. Sein mildes Aroma fügt vielen Speisen eine angenehme Würze hinzu.
  4. Spinat: Die feinen Blätter von Spinat sind im Winter zart und schmackhaft. Sie eignen sich ideal für Wintersalate und gesunde Smoothies oder als Gemüsebeilage zu verschiedenen Hauptgerichten.
  5. Kartoffeln: Die Knollen sind ein ganzjährig verfügbares Grundnahrungsmittel. Im Winter kommen sie verstärkt in wärmenden Eintöpfen und Aufläufen zum Einsatz.
  6. Chicorée: Das bittere Wintergemüse kann man roh oder gegart verzehren, z. B. gebraten, gedämpft oder gegrillt. Die Bitterstoffe sind super für die Verdauung.
  7. Topinambur: Diese Knolle ähnelt der Kartoffel und hat einen leicht nussigen Geschmack. Sie schmeckt toll in Suppen oder als Beilage.
  8. Rosenkohl: Ein charakteristisches Wintergemüse und so zart im Geschmack! Rosenkohl wird oft gebraten, gekocht oder im Ofen gebacken.
  9. Feldsalat: Dieser feinblättrige Salat ist sehr robust und daher ein echtes Wintergewächs. Er wird oft mit einem einfachen Dressing aus Essig und Öl serviert, kann aber auch angeröstet werden.
  10. Rote Bete: Die rote Knolle aus dem Erdreich wird im Winter reif und kann in Salaten, Suppen, als Carpaccio oder als Beilage verwendet werden. Bonus: Rote Bete verleiht Gerichten eine Wahnsinnsfarbe.

Mein Tipp: Verwende für Winterrezepte immer so viel Gemüse wie möglich! Denn gerade wenn es draußen dunkler wird, braucht unser Körper gesunde Vitamine und Nährstoffe aus frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln. Je bunter desto besser.

Diese Winterrezepte koche ich in den kalten Monaten:

Nach dem goldenen Herbst mit vielen Kürbis- und Pilzgerichten bereite ich im Winter gern heißes Soulfood zu. Für mich sind das Suppen und Schmortöpfe, deftige Fleischteller und natürlich Ofengerichte. Die wesentliche Gemeinsamkeit dieser Speisen ist sicher ihre wohltuende Wärme. Für mich müssen Winterrezepte von innen wärmen, mich so richtig aufheizen, alle Geschmacksnerven ansprechen und zu 100 Prozent sättigen. Das funktioniert am besten mit ehrlichen Zutaten, buntem Gemüse, reichen Beilagen und einer liebevollen Zubereitung. Hier sind meine Top 6 Winterrezepte:

All diese Winterrezepte gehen übrigens super schnell und einfach. Außerdem eignen sie sich, da sie meist nur wenig Küchenwerkzeug und Geschirr benötigen, ideal zum Meal Prepping. Was übrig bleibt, kannst du einfach am nächsten Tag servieren oder einfrieren.

Meine leckersten Weihnachtsklassiker: Mit dem Winter steht auch Weihnachten vor der Tür - die fünfte Jahreszeit quasi. Ganz klar, dass ich im festlichen Advent und zwischen den Jahren gerne gemeinsam mit meinen Kindern backe. Dann gibt es alle Keksklassiker, Plätzchen, Stollen und Hefegebäck, das man sich nur vorstellen kann! Wenn du die Zeit bis zum Heiligen Abend auch kaum erwarten kannst, schau dir gerne meine besten Weihnachtsrezepte an.

Artikel-Empfehlungen

Kategorietipps

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):