Lemon Curd

Lemon Curd
Lemon Curd ist eine köstliche Zitronencreme, ideal zum Backen und für Dessert. Hol dir mein Rezept zum selber machen:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Lemon Curd - was ist das überhaupt? Wenn du ihn noch nicht kennst, dann hast du bisher was verpasst. Wir sprechen hier von einem englischen Brotaufstrich mit Zitrone, der sich für viele Dessert und Backrezepte verwenden lässt. So lecker, dass ich dafür alles stehen und liegen lassen könnte. Ich zeige dir, wie du ihn einfach selber machen kannst - im Wasserbad oder mit dem Thermomix.

Original Lemon Curd

Lemon Curd selber machen - wichtige Zutaten

  • Zitronen unbehandelt aus Bio-Anbau, da wir sie samt Schale verwenden möchten. Je saftiger die Zitronen sind, desto besser.
  • Eier so frisch wie möglich
  • Butter
  • Zucker wichtig für den Kontrast zur sauren Zitrone und für die Lemon Curd Haltbarkeit

Lemon Curd Thermomix

So bereitest du die Zitronencreme zu

  1. Butter zerlassen
  2. Zitronensaft und Zitronenschale unterrühren
  3. Eier im Wasserbad nach und nach zur Zitronenbutter geben, bis die Creme eindickt


Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten:

  • 4 Zitronen (Bio, die Schale und 150 ml vom Saft)
  • 3 Eier
  • 125 g Butter
  • 250 g Zucker

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung im Wasserbad

  1. Wasche die Zitronen. Reibe die Schale ab und presse den Zitronensaft aus.
  2. Zerlasse die Butter im Wasserbad und gib dann den Zucker, die Zitronenschale und den Zitronensaft hinzu.
  3. Verrührt alles gut. Gib die Eier durch ein Sie hinzu, bevor die Masse zu warm wird.
  4. Rühre mit dem Schneebesen solange, bis die Masse dick wird. Achtung: er darf nicht kochen!
  5. Sobald die Creme eingedickt ist, füllst du sie in Marmeladengläser um und stellst sie nach dem Auskühlen in den Kühlschrank.

Rezept Lemon Curd

Anleitung für den Thermomix

  1. Gib den Zucker und die Zitronenschale in den Thermomix Mixtopf und pulverisiere beides für 10 Sekunden auf Stufe 10.
  2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und koche alles ohne Mixtopfdeckel im Thermomix für 20 Minuten auf Stufe 2 bei 90°C ein.
  3. Verrühre den Curd dann für 30 Sekunden auf Stufe 6.
  4. Gib ihn in heiß ausgespülte Twist-Off Gläser und verschließe sie gleich. Sobald er ausgekühlt ist, gehört er in den Kühlschrank.


PDF drucken

Lemon Curd

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Lemon Curd Haltbarkeit: Verschlossen 4 Wochen im Kühlschrank.

Lemon Curd Verwendung

  • wie in England pur als Brotaufstrich auf Toast, Brötchen oder Scones
  • sehr lecker als Füllung für Torten - probier mal meinen Zitronenkuchen mit Lemon Curd
  • schnelle Desserts mit Lemon Curd: 1 TL in Naturjoghurt oder Quark rühren ergibt ganz einfach eine leichte Zitronencreme

    Desserts mit Lemon Curd
  • Mein absoluter Liebling ist der Lemon Curd Kuchen. Da werden Kindheitserinnerungen wach. Die einfachste Variante, Lemon Curd zum Backen zu nehmen, ist das Rezept für eine Zitronentarte mit Mürbeteigboden. Du bekommst es bald von mir.
  • Ein leckeres Frosting für Cupcakes erhältst du, wenn du 100 g weiche Butter mit 80 g Puderzucker cremig schlägst und dann 3 EL Lemon Curd sowie 200 g puren Frischkäse unterrührst. Nach 30 Minuten im Kühlschrank lässt sich das Frosting super verarbeiten.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Dori (12.01.2023) Saulecker

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Lemon Curd Kekse

Lemon Curd Kekse

Lemon Curd Kekse sind die perfekten Cookies für alle, die Zitrone lieben. Mit meinem Rezept kannst du sie einfach backen:
Lemon Curd Kekse

Französische Zitronentarte

Französische Zitronentarte

Lust auf französische Zitronentarte mit knusprigem Mürbeteig und cremiger Zitronenfüllung? Hol dir das Tarte au citron Rezept:
Französische Zitronentarte


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter