Brunch Ideen & Rezepte

Brunch Ideen & Rezepte für die ganze Familie

Leckere Ideen & Rezepte für den Brunch mit Familie, Freunden und Kindern

Im Alltag fehlt oft die Zeit für ein ausgiebiges und entspanntes Frühstück. Dabei ist die erste Mahlzeit am Morgen so wichtig - nicht nur, um energiegeladen in den Tag zu starten, sondern auch für ein ausgeglichenes Familienleben. Deswegen bin ich ein riesiger Brunch-Fan und liebe es, lange mit der Familie oder guten Freunden zusammen zu sitzen und üppig zu frühstücken. Auch Feiertage wie Ostern, Muttertag, Pfingsten oder Neujahr werden gerne zum Brunchen genutzt. Was sich genau hinter dem Begriff verbirgt und was bei einem guten Brunch nicht fehlen darf, erfährst du in diesem Artikel. Und am Ende warten meine liebsten Brunch-Klassiker mit Rezepten.


Woher kommt der Begriff "Brunch"?

Brunch ist ein überraschend alter Begriff aus dem Englischen, der von einem Schriftsteller im Jahre 1895 erfunden wurde. Der Brite Guy Beringer hielt ein spätes Frühstück mit kalten und warmen Komponenten nämlich für die perfekte Mahlzeit, um den Tag zu beginnen. Beringer, der ein passionierter Hobby-Jäger war, verbrachte die frühen Morgenstunden in der Natur und benötigte danach viel Energie. So prägte er den Begriff "Brunch", indem er die beiden englischen Bezeichnungen "breakfast" und "lunch" für Frühstück und Mittagessen zu einem Wort zusammenfügte.

Was unterscheidet den Brunch von Frühstück und Mittagessen?

Er mag wie ein einfaches, verlängertes Frühstück klingen, doch ein Brunch ist so viel mehr! Er vereint das Beste aus zwei kulinarischen Welten und bietet neben Frühstücksklassikern auch warme Spezialitäten aus dem Mittagessen. Unter den vielen Kleinigkeiten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Brunchen ist außerdem eine sehr gesellige Angelegenheit. Gute Freunde oder die Familie kommen zusammen und verbringen gemeinsame Zeit - etwas Schöneres und Wertvolleres gibt es für mich nicht.

Was darf beim Brunch nicht fehlen?

Ein guter Brunch besteht aus einer Vielfalt an leckeren Frühstücks- und Mittagsklassikern. Dabei sollte ein Gleichgewicht aus süßen und herzhaften sowie kalten und warmen Speisen vorliegen. Auch die Getränke spielen eine wichtige Rolle, so gehören für mich unbedingt dazu:
  • Wasser, gern als Infused Water
  • Saft und Schorlen
  • Kaffee und Tee
  • Sekt (natürlich nur für die Erwachsenen)

Brot & Brötchen

Ciabatta

Ein Muss für jeden Brunch in meiner Familie ist das luftige Ciabatta, das ich stets frisch backe. Es passt sehr gut zu Bruscetta mit Tomaten oder verschiedenen Käsesorten.

Selbstgemachtes Laugenkonfekt hat einen ganz eigenen, leckeren Geschmack und die perfekte Größe für kleine Esser. Weil die Zubereitung im Thermomix super einfach ist, lass ich meine Kinder gerne dabei helfen. Außerdem mag ich Vollkornbrot sehr gern auf der Brunch-Tafel. Nicht zu vergessen den Hefezopf zu Ostern.

Eier

Herzhaftes Omelette

Eierspeisen gehören für mich ebenso zu den Klassikern beim Brunch. Ein herzhaftes Omelette mit Zwiebeln, Salami und Käse ist dabei mein Favorit. Gemüse oder Kräuter stellen eine vegetarische Variante. Aber auch das türkische Menemen finde ich für ein gemütliches Brunch richtig lecker.

Rührei zum Brunch

Ebenso lecker schmeckt Rührei - und das beste Rührei macht mein Mann. Im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten nimmt er nur Ei und keine Milch oder Mineralwasser. So wird es für uns am cremigsten.

Eiersalt zum Brunch

Wenn ich die Eier meiner Hühner aus dem Garten nicht für Omelette oder Rührei aufbrauche, dann bereite ich daraus einen köstlichen Eiersalat nach altem DDR-Rezept zu. Wenn der Salat mit Mayonnaise über Nacht im Kühlschrank ziehen durfte, schmeckt er am besten!

Eierkuchen, Pancakes & Co

Kommen wir zu den Klassikern aus der Pfanne: Eierkuchen, Pfannkuchen, Crêpe oder Palatschinken - es gibt viele Namen für die Küchlein vom Herd. Mit meinem einfachen Grundrezept stellst du den Teig im Handumdrehen her und kannst die Pfannkuchen dann ganz nach Geschmack genießen, z. B. mit Zucker und Zimt, Apfelmus, frischen Früchten oder Nutella…

Eierkuchen und Pancakes

Amerikanische Pancakes sind fluffiger und werden traditionell mit einem Stück Butter und Ahornsirup gegessen. Meine Bananen-Pancakes ohne Zucker sind die gesunde Variante. Sie schmecken mit selbstgekochtem Apfelmus oder Erdbeermarmelade.

Waffeln

Knusprige Waffeln sind ein leckerer Gaumenschmaus für Kinder und Erwachsene. Und du kannst sie süß und herzhaft zubereiten! Für meine Kinder habe ich mir kürzlich ein Motiv-Waffeleisen zugelegt, das kleine Waffel-Tierchen backt.

Herzhaftes zum Brunch

Bauerntopf

Heiß und würzig, das ist mein Bauerntopf mit Hackfleisch. Dieser deftige Eintopf ist an sich schon eine Wucht, macht aber auch beim Brunch eine prima Figur für Feinschmecker, die es deftig lieben!

Kartoffel-Spargel-Gratin

Perfekt für einen Brunch an Ostern oder am Muttertag ist das cremige Kartoffel-Gratin. Denn unter der knusprigen Käsekruste versteckt sich nicht nur die gesunde Knolle, sondern auch das gesunde Frühlingsgemüse Spargel.

Hackbällchen

Neben Bacon und Würstchen gehören für mich auch Hackbällchen zu einem gelungenen Brunch dazu. Ich mogele gern etwas geriebenes Gemüse in das Fleisch, das sorgt für ein paar Vitamine und Pfiff!

Brunch Rezepte



Meine Kategorietipps

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):