Mildes Thai Curry


Thai Curry
Mein cremiges Thai Curry mit Hähnchen, Gemüse und roter Currypaste ist nicht zu scharf für Kinder. Hier geht’s zum Rezept:

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
4.9 Sterne bei 12 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 25 Minuten

Mit diesem Rezept blicken wir ganz tief in die Seele Thailands, denn Thai Currys sind das Herzstück der thailändischen Küche und kommen dort fast täglich in verschiedensten Farben und Formen auf den Tisch. Das „eine” Thai Curry Rezept gibt es nicht: „Curry” steht einfach nur für den Begriff „Sauce”, meint also eine sämige Saucenbasis mit Gemüse, Fleisch oder Fisch darin. In den unterschiedlichen südostasiatischen Ländern haben sich daraus tausende Rezepte entwickelt: Grünes Thai Curry, Rotes Thai Curry, Curry mit Hähnchen, Curry mit Tofu, Rote Linsen Curry und noch viele, viele mehr.

Mein Thai Curry besteht heute aus Hähnchenbrust, Kokosmilch, Gemüse und roter Currypaste. Geeignete Beilagen dafür sind Naan Brot, ein Fladenbrot aus der Pfanne oder Reis. Ich empfehle dir Langkornreissorten, wie zum Beispiel blumigen Jasminreis oder erdigen Basmatireis. Theoretisch kannst du auch Kartoffeln zum Curry zubereiten, aber für das authentische Curry-Erlebnis passen Brot und Reis besser.

Thai Curry mit Reis

Zutaten für mein Thai Curry Rezept

  • Hähnchenbrust
  • Rote Currypaste
  • Kokosmilch
  • Gemüsebrühe
  • Paprika - rote und gelbe
  • Karotten
  • Zuckerschoten - oder Erbsen
  • Knoblauch
  • Limette
  • Kokosöl
  • Salz
  • Thai-Basilikum, Koriander oder Kaffir-Blätter - (Thai Basilikum gibts im Sommer als Gartenkraut, alternativ getrocknete Curryblätter verwenden)
  • Geröstete Erdnüsse oder Cashews - als Topping

Die genauen Angaben für Thai Curry findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Thai Curry Rezept

Thai Curry mit Hähnchen zubereiten

  1. Hähnchenfleisch anbraten, Currypaste und Knoblauch dazugeben und mitrösten
  2. Kokosmilch und Gemüsebrühe dazugeben, Karotten und Paprika darin 10 Minuten köcheln lassen
  3. Zuckerschoten dazugeben und 2 Minuten köcheln lassen
  4. Mit Limette, Zucker und Salz abschmecken.
  5. Thai Basilikum hinzugeben.

Rotes Thai Curry

Bei Curries sind die richtigen Gewürze enorm wichtig, um einen authentischen Geschmack zu kreieren. Daher lohnt es sich, in eine hochwertige Currypaste zu investieren oder diese sogar selbst zuzubereiten. Thai Basilikum und Koriander kannst du im Sommer auch im Garten anbauen, ernten und einfrieren. So lassen sich auch im Winter frische und leckere Currys zaubern.

Rezeptempfehlung
Hähnchen süß-sauer Rezept

Hähnchen süß-sauer

Mein Hähnchen süß-sauer Rezept mit Ananas & Gemüse schmeckt wie beim Chinesen. So kochst du es schnell und einfach:
Hähnchen süß-sauer

Rezeptempfehlung
Pad Thai Nudeln für Kinder

Pad Thai Nudeln für Kinder

Mein einfaches Pad Thai ist ideal für Kinder und Familie. Hol dir das glutenfreie Rezept mit Reisbandnudeln und Gemüse:
Pad Thai Rezept

Scharf, schärfer, Thai Curry Paste

Mein Thai Curry Rezept ist mit nur einem kleinen Klacks roter Currypaste nicht zu scharf und daher auch gut für Kinder geeignet. Die Familienmitglieder, die es lieber schärfer mögen, können sich ihren Teller nach dem Auffüllen mit mehr Currypaste, Chilliflocken oder etwas Sambal Oelek verfeinern.

Rote Curry Paste besteht übrigens aus roten Chilischoten, Koriander, Kreuzkümmel, Zitronengras, Schalotten und Knoblauch. Die Zutaten werden in einem Mörser oder Mixer vermischt und ergeben eine würzige, scharfe Paste, die in Maßen auch für Kinder geeignet ist. Hier lautet die Devise: weniger ist mehr. Lieber nochmal nachwürzen, als dass deine Kinder das scharfe Essen nicht anrühren oder Bauchschmerzen bekommen.
Familienkost Newsletter abonnieren
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 15 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 25 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Hähnchenbrust
  • 1 EL rote Currypaste
  • 600 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 Paprika (ich nehme gern 1x rot und 1x gelb)
  • 2 Möhren
  • 200 g Zuckerschoten (oder Erbsen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Limette
  • ½ EL Kokosöl
  • ½ TL Salz
  • Thai-Basilikum (alternativ Koriander oder Kaffir-Blätter)

Topping:
  • Erdnüsse (oder geröstete Cashews)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Schneide die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke.
  2. Wasche die Paprika und schneide sie klein. Schäle die Möhren und schneide sie in Scheiben.
  3. Brate das Hähnchenfleisch in einem Wok oder in einer großen Pfanne in Kokosöl an. Rühre die Currypaste unter, presse den Knoblauch dazu und röste sie kurz mit.
  4. Gieße die Kokosmilch und die Gemüsebrühe an. Gib die Paprika und Möhre mit in die Pfanne und lass das Thai Curry 10 Minuten kochen.
  5. Gib die Zuckerschoten dazu. Koche sie 2 Minuten mit.
  6. Schmecke das Thai Curry mit Zucker, Salz und Limettensaft ab. Gib, wenn möglich, frisches Thai Basilikum für den authentischen Geschmack dazu.
PDF drucken

Mildes Thai Curry

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Heiko (01.04.2024) Sehr lecker und einfach 👍

antworten antworten
Chrissi (15.03.2024) Ganz ok, aber in der Anleitung fehlt mir die Verwendung von Zwiebel, Knoblauch und v.a. der Gemüsebrühe? Habe letztere dann gar nicht verwendet, da es auch so schon flüssig war. Geschmacklich aber schon lecker zu Basmatireis. Thai-Basilikum eher exotisch, daher beim Einkaufen mehr Zeit benötigt. Nicht gängig im Discount-Supermarkt.

antworten antworten
Jenny (16.03.2024)
Liebe Chrissi, vielen Dank für dein Feedback. Ich habe die Anleitung überarbeitet - jetzt sollte alles passen. Thai Basilikum haben wir im Frühling und Sommer im eigenen Garten. Du kannst es aber problemlos weglassen oder durch Minze ersetzen. Es geht hier vor allem um einen geschmacklichen Kontrast. Liebe Grüße, Jenny
Saskia (03.03.2024) Super lecker.

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Sambal Oelek

Sambal Oelek

Sambal Oelek selber machen ist ganz einfach & richtig lecker. Hol dir mein schnelles Rezept für die scharfe indonesische Chili-Paste:
Sambal Oelek

Fischcurry mit Tomaten und Kokosmilch

Fischcurry mit Tomaten und Kokosmilch

Familienessen neu entdecken! Mein mildes Fischcurry lieben Kinder & Eltern. Hol dir das Rezept mit Kokosmilch und Gemüse:
Fischcurry mit Tomaten und Kokosmilch


Kategorien:

    Gemüse Rezepte

    Gemüse Rezepte

    Schnelle Gemüse Rezepte für jeden Tag gesucht, die auch Kinder mögen sowie Ideen vom Mittagessen bis zum Abnehmen:


    Schnelle Rezepte für jeden Tag

    Schnelle Rezepte für jeden Tag

    Du suchst schnelle Rezepte für jeden Tag? Hol dir Ideen fürs Familien Mittagessen im Alltag. Vegetarisch, mit Fleisch o. Fisch:


    Hähnchen Rezepte

    Hähnchen Rezepte

    Saftig, mild und lecker: Egal ob im Curry, als Nuggets oder im Auflauf - Hähnchen Rezepte schmecken der ganzen Familie!


    Rezepte für Kinder

    Rezepte für Kinder

    Rezepte für Kinder: große Sammlung einfacher Kindergerichte und gesunder Kinderrezepte mit Bild – inkl. Ideen für Allergiker & Kindergeburtstag


    Gesunde Rezepte für jeden Tag

    Gesunde Rezepte für jeden Tag

    Gesunde Rezepte für die ganze Familie: Hier findest du gesunde Rezeptideen von Frühstück bis Abendessen, die du einfach und schnell umsetzen kannst.


    Mittagessen für Kinder

    Mittagessen für Kinder

    Das Mittagessen ist gerade für Kinder wichtig und sollte möglichst gesund & schnell gemacht sein. Hol dir hier meine Rezepte:


    Asiatische Rezepte

    Asiatische Rezepte

    Lust auf den Geschmack von Fernost? Dann entdecke meine besten asiatischen Rezepte von süß bis sauer!


    Passende Artikeltipps

    Curry - Wissenswertes & Rezepte

    Curry - Wissenswertes & Rezepte

    Was gehört ins Curry Gewürz und wie kannst du es neben Currywurst verwenden? Hier erfährst du alles, was du wissen musst!
    Curry - Wissenswertes & Rezepte

    Vitamin-Tipps

    Das essen wir jetzt gern

    Jenny folgen

    Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

    Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

    * Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
    Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.


    Jenny Böhme - zum Shop