Brötchen backen über Nacht

Brötchen backen
Brötchen morgens wie vom Bäcker selber backen ist nicht schwer. Mein Rezept mit Hefe geht einfach über Nacht.
JennyRezept von

4.8 Sterne bei 45 Bewertungen

Gehören frisch gebackene Brötchen vom Bäcker für dich auch zu jedem Sonntagsfrühstück? Vielleicht nennst du sie auch Semmeln oder Wecke. Ich zeige dir heute, wie du ganz einfach knusprige Brötchen selber backen kannst. Das geht auch mit Hefe schnell - nämlich über Nacht. Die Overnight Brötchen sind garantiert gelingsicher und schmecken Groß & Klein.

Overnight Brötchen mit frischer Hefe, Trockenhefe oder ohne Hefe?

Der Teig bei meinem Brötchen Rezept ist ein einfacher Teig mit den Zutaten Hefe, Mehl, Wasser und Salz. Du kannst ihn auf verschiedene Weise zubereiten:

  • Brötchen backen mit frischer Hefe: Für mein Brötchen Rezept brauchst du maximal ½ Würfel frische Hefe. Nimmst du weniger, muss der Teig länger gehen.
  • Brötchen backen mit Trockenhefe: Wer sich nicht an frische Hefe traut, nimmt Trockenhefe. Dafür brauchst du dann 1 Tütchen, denn 1 Tütchen Trockenhefe (7g) entspricht ½ Würfel Frischhefe (21 g).

Frische Hefe und Trockenhefe ersetzen

Es ist auch möglich, Brötchen ohne Hefe selber zu backen. Dazu empfehle ich dir mein schnelles Quarkbrötchen Rezept.

So geht das Backen overnight

Wenn du morgens frische Brötchen wie vom Bäcker selber backen möchtest, kannst du die Brötchen abends vorbereiten und morgens backen. Genau genommen bereitest du nur den Brötchen Teig vor und lässt ihn im Kühlschrank gehen. Morgens formst du die Brötchen und lässt sie nochmals auf deinem Blech ruhen, bis dein Ofen aufgeheizt ist und du sie backen kannst. So entstehen unsere Overnight Brötchen.

Wenn du nicht über Nacht auf deine Brötchen warten möchtest, lässt du sie statt im Kühlschrank einfach für 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen.

Mein Tipp für knusprige Brötchen

Damit deine Brötchen schön knusprig werden, brauchen sie wie andere knusprige Rezepte Feuchtigkeit beim Backen. Wir stellen dafür ein mit Wasser befülltes Blech mit in den Ofen. Alternativ kannst du die Brötchen vor dem Backen auch mit Wasser besprühen oder gut einpinseln. Und wenn du das Stoneware Set mit der Ofenhexe hast, dann ist dieses ideal. Es erzeugt in deinem Ofen ein echtes Steinofenklima und macht Brötchen besonders knusprig.




Brötchen backen über Nacht

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 20 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 35 Minuten

Ruhezeit:

10 Stunden über Nacht
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 10 Stück:

  • 500 g Weizenmehl (oder Dinkelmehl)
  • 300 ml Wasser (lauwarm)
  • 21 g Frischhefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 1,5 TL Salz

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren
  1. Löse die Hefe in lauwarmem Wasser auf. Gib alle anderen Zutaten dazu und vermische sie grob zu einem Teig. Stelle den Teig abgedeckt mit Frischhaltefolie über Nacht in den Kühlschrank.
  2. Am nächsten Morgen nimmst du den Brötchenteig aus dem Kühlschrank. Teile den Teig in 8 Brötchen und forme sie rund. Lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech und drücke sie flach.
  3. Heize den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze auf und stelle ein leeres Backblech mit in den Ofen! Das benötigst du, um Dampf zu erzeugen, wenn die Brötchen in den Ofen geschoben werden.
  4. Lasse die Brötchen in dieser Zeit ruhen - 30 Minuten wären perfekt. 
  5. Gieße auf das leere, heiße Blech 1 kleines Glas Wasser und verschließe den Ofen sofort.
  6. Backe die Brötchen zunächst für 5 Minuten bei 250°C. Reduziere dann die Temperatur auf 220°C und backe sie für weitere 15 Minuten.
  7. Lasse 5 Minuten vor Backzeitende den Dampf aus dem Ofen entweichen.


Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Übrig gebliebene Brötchen kannst du wunderbar einfrieren und zum Auftauen einfach wieder kurz aufbacken. So hast du immer ein schnelles Frühstücksbrötchen zu Hause.

Darum lieben wir dieses Rezept

  • sie sind ideal, wenn wir an Feiertagen nicht auf frische Brötchen verzichten möchten
  • sie eignen sich als Familienkost für kleine Kinder, da du selbbst entscheidest, wie viel Salz du nimmst
  • sie werden wunderbar knusprig
  • es ist genauso einfach wie Brot backen
  • ob nur mit Butter, süß mit Marmelade und Honig oder herzhaft mit Käse und Wurst - Overnight Brötchen schmecken mit jedem Belag

Schildkröten-Brötchen für Kinder

Schildkröten Brötchen für Kinder


Du kannst die Brötchen mit etwas Gurke auch ganz einfach in Schildkröten-Brötchen verwandeln. Schau dir an, wie wir das auf dem Bild gemacht haben. Die Schildkröten sind eine tolle Idee für das Frühstück im Kindergarten, das du auch am Geburtstag mitgeben kannst.


Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Amina (23.05.2024) Tolles Rezept! Ich hab es schon öfter gemacht mit Trockenhefe und es klappt super!! Schnell am Abend vorbereitet und morgens müssen sie nur in den Ofen ! Perfekt

antworten antworten
Alina (11.05.2024) Super Rezept… simpel und wirklich lecker. Die Kinder waren begeistert. Restlos aufgegessen. Muss beim nächsten Mal wohl die doppelte Menge machen. Die Mittlere (isst sonst eher wie ein Spatz) hat sogar die Küche abgesucht, ob noch irgendwo welche sind. 😅

antworten antworten
Susi (11.05.2024)
Das freut mich :-) Danke für das liebe Feedback!
Melina (07.05.2024) Hallo, kann man den Teig auch einfrieren wenn man die Brötchen geformt hat oder nach dem backen? Hört sich auf jeden Fall sehr lecker an.

antworten antworten
Susi (08.05.2024)
Hallo Melina, wir frieren immer die fertig gebackenen Brötchen ein. Liebe Grüße Susi
Manuela (03.05.2024) Lässt Du die Brötchen aufreissen oder schneidest Du sie vor dem Backen ein?

antworten antworten
Jenny (03.05.2024)
Wir lassen sie aufreißen.
Christina (21.04.2024) Ich habe am Freitag den Teig (doppelte Menge) mit frischer Hefe und Dinkelvolkornmehl angesetzt und sie dann Samstag früh gebacken. Sie haben uns sehr gut geschmeckt. Sie sind sehr gut aufgegangen. Meine Familie war von den Brötchen schneller gesättigt als sonst. Vielleicht liegt es aber auch am Vollkornmehl. Fazit: Sie sättigen sehr gut. Das nächste Mal werde ich weniger Brötchen backen. Heute, Sonntag habe ich die Übriggebliebenen noch mal aufgebacken. Sie sind immer noch nicht alle, aber sie haben immer noch so toll geschmeckt und waren auch von der Konsistenz genau wie Samstag. Danke für das tolle Rezept. Gibt es jetzt auf jeden Fall öfter.

antworten antworten
Jenny (22.04.2024)
Vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung! Darüber freue ich mich sehr :-)
Tanja (01.04.2024) Also sie sind weder aufgegangen noch nach der angegebenen Zeit knusprig sehr schade

antworten antworten
Susi (03.04.2024)
Hallo Tanja, wirklich schade, dass das Rezept nicht wie gewünscht geklappt hat. Hast du frische Hefe oder Trockenhefe verwendet? Liebe Grüße Susi
Beate (15.03.2024) Hört sich sehr lecker an

antworten antworten
Claudia (11.03.2024) Sehr leckere, schnelle und einfache Sonntagsbrötchen. Wird es ab jetzt häufiger bei uns geben.

antworten antworten
Susi (11.03.2024)
Hallo Claudia, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Es freut uns sehr, wenn das Rezept so gut bei euch ankommt. :) Liebe Grüße Susi
Nicole (15.02.2024) Vielen Dank für das Rezept! Ich habe die Stoneware. Füllst du dann auch das Blech mit Wasser oder einfach besprühen und mit Deckel in den Ofen?

antworten antworten
Susi (21.02.2024)
Hallo Nicole, dann brauchst du sie nur mit Deckel backen. Liebe Grüße Susi
Rosi (10.02.2024) Also meine Brötchen sind nicht aufgegangen, habe frische Hefe benutzt und Dinkelmehl.

antworten antworten
Susi (21.02.2024)
Hallo Rosi, dann kannst du die Hefe auch erst 1 Stunden gehen lassen, dann noch mal falten und anschließend in den Kühlschrank stellen. So funktioniert das auf alle Fälle. Liebe Grüße Susi
Manfred Köln (10.02.2024) Zu viel Wasser! Der Teig ist zu weich. 250g reichen auch?

antworten antworten
Susi (21.02.2024)
Hallo Manfred, anfangs scheint der Teig zu weich. Lässt sich nach der Ruhezeit aber besser verarbeiten. Liebe Grüße Susi
Rosi (09.02.2024) Hallo Nadine, wollte fragen ob da wirklich kein Zucker rein kommt? Dachte immer das wäre nötig damit der Teig aufgeht. Werde sie auf jeden Fall nachbacken.

antworten antworten
Susi (21.02.2024)
Hallo Nadine, das funktioniert auch so :) Liebe Grüße Susi
Rosi (09.02.2024) Hallo, kommt da tatsächlich kein Zucker rein?

antworten antworten
Nadin (21.01.2024) Hallo, habe die brötchen mit Dinkelmehl gemacht, sie sind niccht hochgegangen. Woran kann das liegen? Ansonsten echt lecker. Danke

antworten antworten
Susi (22.01.2024)
Hallo Nadin, hast Trockenhefe oder Frischhefe verwendet?
Chapline (17.01.2024) Hallo, wollte deine Brötchen über Nacht backen. Du nimmst Weizenmehl welcher Type ? 405 oder 550? Und Dinkelmehl Typ 630?

antworten antworten
Susi (19.01.2024)
Hallo Chapline, ich verwende immer das 550 Weizenmehl und das 630 Dinkelmehl. Liebe Grüße Susi
MammutEulchen (03.12.2023) Hallo, sehr gutes Rezept. Haben es mit Emmermehl und statt Wasser Milch genommen. Sind sehr gut geworden. Geschmacklich wie vom bäcker. Durchs Emmermehl sehr feste Kruste aber weichen Kern. Dein Rezept ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen

antworten antworten
Jenny (03.12.2023)
Hallo MammutEulchen, vielen lieben Dank für dein Feedback und deine Variationsideen. Wir freuen uns sehr, dass es so gut geklappt und geschmeckt hat. Herzliche Grüße, Jenny
Ivi (13.10.2023) Der Teig ist am Abend etwas flüssig, dickt er noch nach oder hab ich was falsch gemacht?

antworten antworten
Elke (29.08.2023) Habe die Brötchen heute gebacken, wunderbar einfach.Da ich aber zusätzlich das Blech mit Wasser im Backofen hatte wurde die untere Seite der Brötchen nicht braun so das ich sie noch 5 Minuten nur mit Unterhitze nachbacken musste. Doch für das 1. Mal sind sie ganz gut gelungen.

antworten antworten
Carmen (17.05.2023) Wir mögen sie gern. Gibt es bei uns immer, wenn der Bäcker zu hat.

antworten antworten
Conny (09.04.2023) Die Kruste ist wirklich knusprig. Die Brötchen sind schön teigig Aber mir persönlich sind sie etwas zu fest,zu kompakt. Die Teigkonsistenz zur Herstellung der Teigrohlinge war perfekt. Backzeit ist auch optimal angegeben.

antworten antworten
Maren (01.03.2023) Brötchen waren lecker nur der Teig sehr klebrig und dadurch ließen sich keine schönen Brötchen Formen waren eher kleine Fladenbrote 🤷‍♀️

antworten antworten
Susi (02.03.2023)
Hallo Maren, danke, für deine Bewertung. Es wichtig, den Teig mit nassen Händen zu formen. Dann klebt der Teig nicht so sehr an den Händen und es lassen sich auch Brötchen falten. Ich werde dazu mal ein Video machen. Liebe Grüße Susi
Manfred Köln (20.03.2024)
Ja, bei mit war der der auch klebrig. Die Brötchen werden zu flach-250ml reichen auch, oder?Sonst sind die Brötchen fluffig, nicht zu fest und schmackhaft.
Brigitte (17.02.2023) Danke für das Rezept, ich habe es Nachgebacken und die Brötchen waren wunderbar.

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Milchbrötchen

Milchbrötchen

Du möchtest Milchbrötchen selber backen? Mein Rezept wie vom Bäcker ist ganz einfach und auch ideal für Kinder und Baby:
Milchbrötchen

Butterhörnchen wie vom Bäcker

Butterhörnchen wie vom Bäcker

Butterhörnchen wie vom Bäcker selber backen ist gar nicht schwer. Hol dir jetzt mein Rezept, das nicht nur Kinder lieben:
Butterhörnchen wie vom Bäcker

Käsebrötchen wie vom Bäcker

Käsebrötchen wie vom Bäcker

Überbackene Käsebrötchen selber machen ist ganz einfach. Hol dir mein Rezept wie vom Bäcker + Anleitung für den Thermomix
Käsebrötchen wie vom Bäcker

Partysonne

Partysonne

Einfaches Rezept für eine Partysonne, auch Brötchenblume, Partyblume oder Grillblume genannt
Partysonne

Der perfekte Hefezopf

Der perfekte Hefezopf

Mein bestes Hefezopf Rezept ist einfach, gelingsicher & lecker. Probier es aus und backe dein eigenes süßes Brot aus Hefeteig
Der perfekte Hefezopf

Buttermilchbrötchen

Buttermilchbrötchen

Saftige Buttermilchbrötchen aus lockerem Hefeteig – so kann man in den Tag starten! Das Rezept findest du hier:
Buttermilchbrötchen


Kategorien:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;