Hackbällchen Toskana ohne Maggi Fix

Hackbällchen Toskana
Erfahre hier das Rezept für die beliebtesten Fleischbällchen meiner Kinder. Ganz ohne Toskana Hackbällchen Fix-Tüte.
JennyRezept von

4.9 Sterne bei 148 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 55 Minuten

Mit diesem Rezept machst du sie blitzschnell selbst!

Als Mutter von drei Wirbelwinden liebe ich schnelle Gerichte, die trotzdem gesund und nahrhaft sind. Satt müssen sie machen und lecker sollen sie sein, denn sonst wird schließlich nur darin herumgestochert! Hackbällchen Toskana haben sich in meiner Familie zu einer der beliebtesten Gerichte gemausert, die wirklich immer ganz aufgegessen werden. Brauchst du so ein Rezept auch für deine Liebsten? Dann lies gern weiter, denn am Ende teile ich meine Zubereitungsart mit dir!

Warum ich Hackbällchen Toskana liebe …

Schnelle Mittagessen sind für viele gestresste Eltern eine Geheimwaffe - und da spreche ich aus Erfahrung. Denn kommen müde und hungrige Kids aus der Schule, beginnt zu Hause oft die Quengelei, wenn nicht sofort eine stärkende Mahlzeit auf dem Tisch steht. Mit einem schnellen, leckeren und gesunden Mittagessen machst du die kleinen Nörgler dagegen wieder total happy. Das beste Beispiel dafür sind Hackbällchen Toskana. Da überzeugt der appetitliche Geruch aus der Küche bereits vor dem Essen, bevor der Geschmack die Kids wunschlos glücklich stimmt.

Darum solltest du Hackbällchen Toskana selber machen:

Es gibt viele Fertiggerichte, die man mit Hilfe von Maggi-, Knorr- oder anderen Fix-Tüten zusammenrühren kann. Gesund sind diese hochverarbeiteten Speisen natürlich nicht. Stattdessen enthalten sie zahlreiche unnötige Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Zucker, Fett und mehr. Was viele nicht wissen: Gerichte wie Hackbällchen Toskana kann man ganz einfach selber machen. Dann schmecken sie sogar noch viel besser als aus der Tüte. Wenn du frisch kochst, kannst du nicht nur die einzelnen Zutaten bestimmen und auf Qualität achten, sondern weißt auch genau, was im Essen deiner Familie drin ist. Gerade, wenn Kinder mitessen, ist das enorm wichtig.

So einfach und blitzschnell sind Hackbällchen Toskana gemacht:

Leckere Bällchen aus frischem Hackfleisch kennen die meisten. Aber Hackbällchen Toskana sind etwas ganz Besonderes! Die Sauce aus Sahne, fruchtigen Tomaten und italienischen Kräutern gibt den herzhaften Buletten die perfekte Basis. Der Mozzarella, der darüber verteilt wird und im Ofen schmilzt, sorgt für eine super leckere Cremigkeit.

Neben dem Geschmack punktet das Gericht auch mit der Zubereitung: So müssen die Hackbällchen nicht angebraten werden, sondern garen ganz einfach im Ofen. Auch die Sauce befindet sich direkt beim Fleisch, es wird also nur eine Ofenform benutzt. Das spart Zeit und Abwasch. Kommen die Kids vom Draußenspielen herein, wartet ein echtes Wohlfühl-Essen auf sie, das prima vorbereitet, gelagert und aufgewärmt werden kann.

Beilagen für Hackbällchen Toskana

Am besten schmeckt uns Reis zu den würzigen Hackbällchen Toskana, zum Beispiel gesunder Naturreis oder der leichtere Basmatireis. Die cremige Sauce kann man aber auch gut mit Bandnudeln, Salzkartoffeln oder Fladenbrot kombinieren. Soll das Gericht low carb, also kohlenhydratarm, sein, schmecken Hackbällchen Toskana auch super zu grünem Salat.


Nährwerte pro Portion
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 369 kcal
Kohlenhydrate: 4 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 27 g
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 45 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 55 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 5 Personen:

  • 500 g Hackfleisch (gemischt)
  • 400 g gestückelte Tomaten
  • 125 g Mini-Mozzarella (1 Packung)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Oregano
  • 100 ml Sahne
  • 2 TL Gemüsebrühpulver (oder unsere Gemüsepaste)

Zum Garnieren

  • Basilikum

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

So machst du Hackbällchen Toskana ohne Fix ganz einfach selber

  1. Stelle dir eine Auflaufform parat. Gib das Hackfleisch in eine Schüssel. Schäle den Knoblauch und reibe ihn hinein. Füge außerdem einen Teelöffel Salz und getrocknete italienische Kräuter hinzu. Verknete alles gut und forme kleine Hackbällchen, die du nebeneinander in die Auflaufform legst.
  2. Verrühre nun die gehackten Tomaten mit der Sahne und würze sie mit dem Gemüsebrühpulver und Oregano. Verteile die Sauce über den Hackbällchen.
  3. Verteile nun noch die Mini-Mozzarellabällchen auf deinem Auflauf.
  4. Dann geht es für die Hackbällchen Toskana für 45 Minuten bei 175°C Umluft in den Backofen.
  5. Zum Servieren empfehle ich dir frisches Basilikum. Wir essen sehr gern Reis dazu. Es passen aber auch Nudeln oder frisches Brot ganz wunderbar zu den Hackbällchen Toskana.


PDF drucken

Hackbällchen Toskana ohne Maggi Fix

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Schlagworte:

Familienkost Newsletter abonnieren
Dir gefällt dieses Rezept? Dann schau dir gern mal meine große Sammlung Rezepte für Kinder an, in der du noch viele weitere Inspirationen findest.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Dagmar (06.06.2024) Hab passierte Tomaten genommen, weil ich die noch im Schrank hatte, und statt Mini-Mozzarellas einen "normalen" in Scheiben geschnitten, und noch einen Rest geriebenen Gouda eingestreut. Sehr leckeres Rezept, das viel Raum für kreative Abwandlungen liefert. Vielen Dank!

antworten antworten
Jenny (07.06.2024)
Danke für deine Rückmeldung, liebe Dagmar. Ich variiere das Rezept auch so gern. Heute werde ich ein paar Zucchini Stücke rein "mogeln".
Martina (01.06.2024) Schnell gemacht und hat der ganzen Familie geschmeckt. Hab Vollkorn-Nudeln dazu gemacht. Werd es sehr bald wieder geben.

antworten antworten
Lissy (27.05.2024) So einfach und so lecker. Werde ich öfter machen 👍

antworten antworten
Yvi (24.05.2024) Wirklich sehr lecker und schon des öfteren hier gemacht 😀. Danke für die tollen Ideen.

antworten antworten
Fwg (23.05.2024) Beim Fleisch fehlt mir irgendwie was.. aber die Sauce ist lecker

antworten antworten
Susi (23.05.2024)
Hallo, vielen lieben Dank für deine Bewertung. Bei den Hackbällchen kannst du auch gerne eine kleine Zwiebel hinzufügen, das gibt dann noch mal etwas mehr Würze. Liebe Grüße Susi
Nadine (23.05.2024) Heute gab es mal wieder was von Familienkost. Das Rezept war sehr lecker und kam bei den Kids sehr gut an. Die Zubereitung war wirklich schnell und einfach. Bei uns gab es dazu Reis.

antworten antworten
Sarah (23.05.2024) Super lecker und schnell gemacht!:)

antworten antworten
Julia (23.05.2024) Einfaches Rezept, das super schmeckt 👍🏻

antworten antworten
Jenny (23.05.2024) Wir haben sie sich schon ausprobiert und selbst meine sehr skeptischen Mädels waren davon begeistert. Die Hackbällchen wird es ganz bestimmt wieder bei uns geben :-)

antworten antworten
Klara (30.04.2024) Immer wieder gern gesehen auf dem Familientisch 😋

antworten antworten
Verena (05.04.2024) Gab es gestern bei uns ,die 8 jährige hat es sich beim Durchstöbern eurer Seite ausgesucht uns super viel schon alleine dabei gemacht .Es war mega lecker . Auch noch ein Danke an deinen Mann für die tolle Merkseite .So sind jetzt schon einige Rezepte draufgewandert die ausprobiert werden .

antworten antworten
Jenny (05.04.2024)
Vielen Dank für dein liebes Feedback :-)
Maren (27.02.2024) Sehr lecker 😋👍 schnell gemacht 👍meine Familie war begeistert 😋😋😋

antworten antworten
Steffi (18.01.2024) Geht einfach, ist schnell zubereitet und wird bei ins von groß und klein gerne gegessen

antworten antworten
Bernadette (13.01.2024) Schnell gemacht und hat uns gut geschmeckt!

antworten antworten
Heike (12.01.2024) Sooooo lecker, gehört momentan zum Lieblingsessen meiner Kinder, da sind sie sich einig

antworten antworten
Jenny (12.01.2024)
Das hören wir gerne. Danke für deine Rückmeldung, liebe Heike.
Anna-Maria (29.11.2023) Das Essen war sehr lecker, allerdings waren uns die Hackfleischbällchen zu trocken, obwohl sie die ganze Zeit in der Soße lagen.

antworten antworten
Andrej (20.09.2023) Super wir sind 12 Männer die richtig Spaß haben an ihrer Rezepte!!!! Weiter so Mfg Mannschaft

antworten antworten
Holzblockhaus (21.08.2023) Hallo, ich danke für das rezept, hab es mir gespeichert, um es beim nächsten " enkeltag" zu kochen. Du schreibst vom Verzicht auf diese fixprodukte, diese nehme ich auch NIE, aber so " brühpaste o.ä." ist ja auch irgendwie " nix gesundes", ausser man nimmt solche bio aus dem naturkostladen, wo nur gemüse und kräuter enthalten sind, ich gehe davon aus, dass du so etwas verwendet hast? Ich nehme gerne noch haferflocken zum würzen..Oder natürlich jede menge kräuter aus dem garten, getrocknet oder tk. Auf alle Fälle ist das rezept super, egal, wie man es würzt... Danke und weiter gute zeit mit den kids...

antworten antworten
Schrumpelchen (11.11.2023)
Hallo Holzblockhaus, da stimme ich dir zu, gekaufte Paste ist meist auch mit Zusätzen. Die Gemüsepaste hier ist aber selbst hergestellt (gehe ich von aus). Das Rezept ist über den Kurzlink in den Zutaten zu finden. Liebe Grüße
Dieter (26.07.2023) Eigentlich wäre das Rezept sicher lecker, doch es scheint mir einiges zu fehlen. Die Bällchen mit Ei und Bröseln wären sicher weicher. Außerdem ist 1 Knoblauchzehe viel zu wenig. Also nochmal drüber nachdenken und dann vielleicht 5 Sterne bekommen. Es grüßt ein Hobbykoch.

antworten antworten
Susi (07.08.2023)
Hallo Dieter, da bei uns kleinere Kinder mitessen haben wir in dem Rezept nur eine Knoblauchzehe verwendet ;) Außerdem lieben wir Lowcarb-Rezepte daher verzichten wir auf die Brösel über das Ei könnte man allerdings nachdenken :) Liebe Grüße Susi von Familienkost
Yannick (04.07.2023) Habe alles nach Beschreibung gekocht, allerdings war es am Ende eine Hackfleischbällchen-Suppe...

antworten antworten
Corinna (17.06.2023) Ich freu mich so, dass ich das Rezept entdeckt habe. Meine Familie liebt es. So lecker und einfach gemacht :-)

antworten antworten
Sarah (20.03.2023) Super Rezept. Ist gut gelungen und ging schnell

antworten antworten
Ingrit (16.03.2023) Hallo, das war sehr lecker, ich habe es gestern nachgekocht und heute die Reste verzehrt. Evtl fehlt beim Rezept noch eine Mengenangabe bei den italienischen Kräutern und dem Oregano. Da war ich nämlich unsicher

antworten antworten
Susi (20.03.2023)
Hallo Ingrid, wir haben die Angaben angepasst. Liebe Grüße Susi
Celine (09.03.2023) Muss man das Hackfleisch erst anbraten?

antworten antworten
Jenny (09.03.2023)
Nein, musst du nicht. Es kommt roh in den Ofen. LG Jenny
Ronja (18.01.2023) Mega lecker und für uns genau richtig gewürzt.

antworten antworten
Sabrina (15.01.2023) Leider waren wir hier nicht so begeistert. Wir haben das vegane Hack gekommen und das mit dem klein gehackten Knoblauch war extrem. Die Soße mit den Mozzarella war echt lecker, aber der Knoblauch war für uns zu heftig.

antworten antworten
Fritzi (21.12.2022) Tolles Rezept. Auch weitere Rezepte auf dieser tollen Internetseite sind zu empfehlen. Vielen Dank.

antworten antworten
Rebekka (26.11.2022) Grundsätzlich ein tolles Rezept, welches sich z.B. durch Paprikastücken und Oliven schnell erweitern lässt. Entgegen meines Gefühls habe ich mich auf das Rezept verlassen, aber für die Menge an Hackfleisch waren zwei Teelöffel Salz selbst für uns Erwachsene viel zu viel. Werden es aber mit weniger Salz noch einmal machen :)

antworten antworten
Jenny (26.11.2022)
Liebe Rebekka, das stimmt. 2 Teelöffel Salz sind wirklich etwas viel. Ich habe es im Rezept auf einen reduziert. Vielen lieben Dank für dein Feedback. Liebe Grüße, Jenny
BlairMjølnir (13.11.2022) Mega schnell gemacht und sau lecke. selbst mein Mann der dieses Gericht normalerweise nur mit fix Tüten isst hat es geliebt

antworten antworten
Antje (10.11.2022) So ein lecker Rezept! Gerade mit kleinen Kindern durch die geringe Vorbereitungszeit ideal - Danke dafür 😊

antworten antworten
Jenny (10.11.2022)
Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung, Antje. Ich freue mich sehr, wenn es euch schmeckt.

Passende Rezepttipps

Köttbullar Rezept

Köttbullar Rezept

Original Köttbullar zu Hause kochen ► Hol dir das einfache Rezept zum selber machen von IKEA Hackbällchen mit Soße:
Köttbullar Rezept

Jägerklösschen mit Champignons

Jägerklösschen mit Champignons

Jägerklößchen mit Champignons – einfaches Hackfleisch-Rezept für die ganze Familie
Jägerklösschen mit Champignons

Tortellini Auflauf Tomate-Mozzarella

Tortellini Auflauf Tomate-Mozzarella

Tortellini Auflauf Tomate-Mozzarella mit einer leichten Tomaten-Sahnesauce und Anleitung für den Thermomix
Tortellini Auflauf Tomate-Mozzarella

Bunte Hackbällchen Nudelpfanne

Bunte Hackbällchen Nudelpfanne

Du liebst Hackbällchen mit Nudeln? Hol dir das Rezept für meine schnelle bunte Hackbällchen-Nudelpfanne für Kinder & Familie:
Bunte Hackbällchen Nudelpfanne


Kategorien:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter