Indisches Butter Chicken

Indisches Butter Chicken
Mein indisches Butter Chicken aus dem Ofen ist einfach & geht schnell. Mit diesem Rezept kannst du es original selber machen:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 16 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 55 Minuten
Indisches Butter Chicken ist auch als "Murgh Makhani" bekannt und ein indisches Gericht, das weltweit beliebt ist. Es handelt sich dabei um zartes Hähnchenfilet, das in einer reichhaltigen, cremigen Tomatensoße mit aromatischen Gewürzen gekocht wird.

Im Gegensatz zu anderen indischen Gerichten ist Butter Chicken überhaupt nicht scharf und daher auch sehr gut für Kindeir geeignet. Ich habe es kennen und lieben gelernt, als ich für ein halbes Jahr in einer Gastfamilie in Südindien, in Tamil Nadu, gelebt habe.

Diese Zutaten brauchst du für Indisches Butter Chicken Curry

  • Hähnchenfleisch
  • Joghurt
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Salz
  • Garam Masala - typisch indisches Gewürz, gibt es fertig als Gewürzmischung zu kaufen
  • Zitronensaft
  • Zwiebel
  • Kokosöl
  • Butter
  • Tomaten
  • Zucker
  • Sahne
  • Zimt
  • Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer

Die genauen Mengenangaben für mein indisches Butter Chicken findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Indisches Butter Chicken schnell & einfach selber machen - so gehts:

  1. Hähnchen marinieren: Joghurt, Knoblauch, Ingwer, Gewürze und Zitronensaft vermengen, Hähnchen darin einlegen und kühl stellen, idealerweise über Nacht.
  2. im Ofen garen: Mariniertes Fleisch in Auflaufform geben, bei 200°C 20 Minuten backen.
  3. Sauce zubereiten: Zwiebeln anbraten, Ingwer, Knoblauch, passierte Tomaten, Gewürze hinzufügen, 10 Minuten köcheln lassen, Sahne und Butter einrühren.
  4. Butter Chicken servieren: Fleisch samt Marinade zur Sauce geben, 2 Minuten kochen, servieren

Butter Chicken mit Reis

Diese Beilagen passen zum indischen Butter Chicken



Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 25 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 30 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 55 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Hähnchenfleisch

Für die Marinade

  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (klein)
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Garam Masala
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Butter Chicken Sauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (klein)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 4 EL Butter
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 100 ml Sahne
  • Zimt
  • Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Gib den Joghurt in eine Schüssel. Schäle den Knoblauch und den Ingwer und presse ihn dazu. Rühre das Salz, das Garam Masala und den Zitronensaft ein.
  2. Schneide das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke und mische es unter.
  3. Stelle das Fleisch für mindestens 4 Stunden kalt - optimal ist über Nacht.
  4. Gib das Fleisch mit der Marinade in eine Auflaufform und gare es bei 200°C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten.
  5. Schäle die Zwiebel und würfele sie sehr klein. Brate sie im Kokosöl an.
  6. Schäle den Ingwer und den Knoblauch und reibe beides dazu.
  7. Gieße die passierten Tomaten an und würze die entstehende Sauce mit Salz, Zucker, Zimt und Kreuzkümmel. Lasse sie für 10 Minuten köcheln. Rühre die Sahne und die Butter ein.
  8. Hebe das Fleisch samt Marinade unter. Koche das Butter Chicken nochmal für 2 Minuten auf.


PDF drucken

Indisches Butter Chicken

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Lisa (26.05.2024) Ist super gelungen. Wir haben es mit Reis gegessen, sehr yummy. Gibt es jetzt öfters.

antworten antworten
Andrea (22.04.2024) Ich habe noch nie so zartes Hähnchen hinbekommen. Der Mix aus all den Gewürzen ist toll. Die Kinder fanden es auch lecker. Danke für den Ausflug nach Indien!

antworten antworten
Jenny (22.04.2024)
Danke für dein liebes Feedback :-)
Claudia (15.04.2024) Hi Jenny, ein wirklich richtig tolles Gericht, die Sauce ist zum "reinlegen" Wir haben Jasminreis ddazu gegessen. Das wird es definitiv öfter geben. Danke dafür LG Claudia

antworten antworten
Jenny (16.04.2024)
Vielen lieben Dank für dein Feedback, Claudia :-)
Madeleine (08.04.2024) War echt wieder sehr lecker. Der Mann war auch zufrieden. Habe noch kleingeschnittene Paprika mit drunter.

antworten antworten
Finchen (31.03.2024) Sehr, sehr, sehr, sehr köstlich. Vielen Dank für das tolle Rezept!

antworten antworten
Ben (04.02.2024) Wow. Ich esse gerne indisxh6und hätte nicht gedacht das es so Lecker wird. Vielen Dank! Die Kinder möchten es morgen wieder

antworten antworten
Ben (04.02.2024) Wow. Ich esse gerne indisxh6und hätte nicht gedacht das es so Lecker wird. Vielen Dank! Die Kinder möchten es morgen wieder

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Blumenkohl Curry mit Kokosmilch

Blumenkohl Curry mit Kokosmilch

Mein vegetarisches Blumenkohl Curry mit Kokosmilch und Kartoffel ist einfach und geht schnell. Hol dir jetzt das vegane Rezept:
Blumenkohl Curry mit Kokosmilch

Mango-Lassi original indisch selber machen

Mango-Lassi original indisch selber machen

Mango Lassi original indisch selber machen ist kinderleicht. Hol dir mein Rezept - perfekt im Sommer für Kinder und Familie:
Mango-Lassi original indisch selber machen

Spitzkohl Curry indisch

Spitzkohl Curry indisch

Spitzkohl Curry mit Möhren & roten Linsen ist nicht nur vegan und low carb, sondern auch super gesund. Hol dir das Rezept:
Spitzkohl Curry indisch

Original Djuvec Reis

Original Djuvec Reis

Mein Original Djuvec Reis Rezept » Mit einfachen Zutaten kannst du den Balkan-Klassiker ganz einfach selber machen.
Original Djuvec Reis

Zwiebelbrot mit Röstzwiebeln

Zwiebelbrot mit Röstzwiebeln

Du suchst ein einfaches Zwiebelbrot Rezept mit Hefe und Röstzwiebeln? Dann hol dir hier unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern:
Zwiebelbrot mit Röstzwiebeln


Kategorien:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter