Pochierte Eier richtig zubereiten

Pochierte Eier
Ein Hingucker am Frühstückstisch: Pochierte Eier. Was das genau ist und wie das Eier pochieren gelingt, erfährst du hier:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 2 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 4 Minuten
Wenn auf dem Frühstückstisch sogenannte pochierte Eier zu finden sind, erwartet dich beim Aufschneiden flüssiges, warmes Eigelb, das langsam hinausfließt. Bei diesem Anblick denken viele, dass pochierte Eier nicht leicht zuzubereiten sind, aber das ist ein großer Irrglaube: Eier pochieren geht nämlich ganz einfach! Mit meinen simplen Tricks hast du das besondere Ei in Nullkommanix gezaubert und tischst deinen Gästen damit mal etwas anderes auf als Rührei, Omelett, Spiegelei und Co.

Pochierte Eier: Womit haben wir es zu tun?

Ganz egal, was dir der Hobbykoch von nebenan auch erzählen mag: Für pochierte Eier brauchst du keine Zauberkräfte und auch keine professionelle Kochausbildung. Beim Pochieren werden die Eier nämlich lediglich in siedendem Wasser ohne Schale gegart.

Eier pochieren: So geht’s

Du hast noch nie pochierte Eier zubereitet? Keine Sorge, ich gebe dir eine Schritt für Schritt Anleitung an die Hand:
  1. Schlage ein Ei in einer Tasse auf. Das Eigelb sollte dabei ganz bleiben und nicht verlaufen.
  2. Bringe ein Liter Wasser und 2 Esslöffel Essig zum Kochen.
  3. Verrühre das Wasser so, dass ein kleiner Strudel entsteht.
  4. Lass das Ei vorsichtig in die Mitte des Strudels gleiten. Das Wasser sollte weiter sieden.
  5. Nach vier Minuten kannst du das pochierte Ei mit einer Schaumkelle entnehmen, abschrecken und abtropfen lassen.

Pochiertes Ei kochen

Tipps zu Zubereitung

So weit so gut - damit bei der Zubereitung auch wirklich nichts schief geht und du beim Ausprobieren am Wochenende nicht über die üblichen Fehler beim Eierpochieren stolperst, sind hier noch ein paar Tipps:
  • Essig ins Kochwasser geben: Dadurch gerinnt das Eiweiß besser und legt sich gleichmäßig um das Eigelb - eine Kugel bildet sich. Geschmacklich passen Weißwein- oder Balsamicoessig, jedoch nimmt das Ei bei Letzterem die bräunliche Färbung an.
  • Frische Eier verwenden: Je frischer das Ei, desto sicherer gelingt dir das Pochieren. Das hat den einfachen Grund, dass sich das Eiweiß nach dem Legen mit jeder Minute in seiner Konsistenz verändert. Frisch nach dem Legen ist es besonders dickflüssig und legt sich so perfekt um das flüssige Eigelb. Nutze dafür gern den Eier Frische Test.
  • Die perfekte Wassertemperatur: Die optimale Wassertemperatur liegt beim Pochieren zwischen 70 und 80 Grad. Dabei steigen schon kleine Bläschen an die Wasseroberfläche, das Wasser sprudelt aber noch nicht richtig.
  • Zeit einplanen: Pochieren geht nur mit einem Ei zur gleichen Zeit. Solltet ihr also mehrere Leute damit satt kriegen wollen, plant etwas Zeit für Zubereitung ein.

Pochierte Eier selber machen

Pochierte Eier im Backofen zubereiten

Du wirst spontan am Wochenende von Brunch-Gästen überrascht oder hast einfach viele hungrige Kindermünder zu versorgen? Dann gibt es den legendären Muffinblech-Trick. Fülle die Mulden dafür mit zwei bis drei Teelöffeln Wasser und heize den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vor. Gib anschließend die Eier vorsichtig in jeweils eine Muffinmulde. Auf der mittleren Schiene garen die pochierten Eier nun für 10-12 Minuten vor sich hin, während du Zeit hast, andere Frühstückszutaten vorzubereiten.

Verlorene Eier

Verlorene Eier - so werden pochierte Eier auch genannt. Der Name leitet sich von den Windeiern ab, also Eiern, die ohne Kalkschale gelegt werden und nur von der dünnen Schalenhaut umgeben sind. Der Begriff „pochiert” kommt übrigens vom französischen „poche”, was so viel wie „Tasche” bedeutet- das Eiweiß umhüllt das Eigelb nämlich wie eine Tasche.

Shakshuka
Shakshuka ist eine der bekanntesten Speisen mit pochiertem Ei. Dabei handelt es sich um eine nordafrikanische Spezialität, bei der die Eier in einer würzigen Tomaten-Gemüse-Sauce serviert werden. Es gibt auch verschiedene Varianten mit Paprika, Feta, Auberginen und Spinat, aber eines haben sie alle gemeinsam: Die Eier werden direkt in der Soße pochiert.

Eggs Benedict

Eggs Benedict

Bacon, Hollandaise, Toast und natürlich Eier: Eggs Benedict transportieren dich ins Schlemmerland! Hier findest du das Rezept:
Eggs Benedict




Pochierte Eier richtig zubereiten

Kochzeit/Backzeit:ca. 4 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 1 Stück:

  • 1 Ei
  • 1 Liter Wasser
  • 2 EL Essig

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren

Zubereitung:

  1. Schlage das Ei vorsichtig in einer Tasse auf.
  2. Gib das Wasser mit dem Essig in einen Topf. Bring es zum Kochen. Verrühre es, so dass ein Strudel entsteht.
  3. Gib das Ei vorsichtig in das Essigwasser und lass es 4 Minuten köcheln. Du kannst es auch in eine Kelle geben und diese während der Kochzeit durch das Essigwasser ziehen.
  4. Nimm das pochierte Ei dann vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Topf und lass es abtropfen.


Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Passende Rezepttipps

Eier in Senfsoße Omas Rezept

Eier in Senfsoße Omas Rezept

Eier in Senfsoße nach DDR Rezept sind ein Hit für Kinder und Familie. So machst du die Senfeier einfach und schnell selber:
Eier in Senfsoße Omas Rezept

Süß saure Eier

Süß saure Eier

Saure Eier sind ein original schlesisches Rezept mit Speck und Essig, das es oft in der DDR gab. So wird es gekocht:
Süß saure Eier


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;