Rhabarberkuchen mit Baiser

Rhabarberkuchen mit Baiser
Mürbeteig und eine leckere Rhabarberfüllung mit Pudding - das macht den Rhabarberkuchen mit Baiser so lecker. Zum Rezept:
JennyRezept von

4.9 Sterne bei 96 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 90 Minuten

Zarter Mürbeteig, fruchtig-frischer Rhabarber in Vanillecreme und eine zuckrige Baiserhaube - das kann nur mein hausgemachter Rhabarberkuchen sein! Dieser sommerliche Klassiker ist eines meiner liebsten Kuchenrezepte und macht auf jeder Kaffeetafel Eindruck. Dabei ist die Zubereitung viel einfacher und schneller als gedacht. Lass dich überraschen!

Rhabarberkuchen Knetteig Baiser

Zutaten für Rhabarberkuchen mit Baiser

Das Besondere am Rhabarberkuchen sind ganz klar die einzelnen Schichten, die zusammen einen unfassbar leckeren Geschmack ergeben. Der milde Mürbeteig und die von Natur aus fruchtige Füllung aus Rhabarber und Vanillepudding passen dabei wunderbar zur süßen Baiserhaube. Insgesamt kommt der Kuchen auf vergleichsweise wenig Zucker, was ich persönlich super finde. Hier sind einmal die Zutaten im Überblick:

Für den selbst gemachten Mürbeteig brauchst du:

  • Weizenmehl
  • kalte Butter
  • Zucker
  • Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • Eigelb

Für die Rhabarber-Vanille-Füllung brauchst du:

  • Vanillepuddingpulver
  • Milch und Zucker
  • Rhabarber in Stücken

Und für die Baiserschicht brauchst du:

  • Puderzucker
  • Eiweiß als Eischnee

Die genauen Mengenangaben für meinen Rhabarberkuchen mit Baiser findest du etwas weiter unten.


Rhabarberkuchen mit Pudding und Baiser

Rhabarberkuchen mit Baiser backen - das ist wichtig:

Der beste Teig für Rhabarberkuchen

Die Basis eines guten Kuchens ist natürlich immer der Teig - so auch beim Rhabarberkuchen aus der Springform. Zu dem süß-sauren Sommergemüse passt ein trockener, mürber Boden, der die Form nur dünn bedeckt. Ein klassischer Mürbeteig aus Mehl, Backpulver, Zucker, Eiern und kalter Butter ist völlig ausreichend. Etwas Salz hebt den Geschmack. Die Zutaten knetest du am besten mit den Händen, aber nur so lange, bis alles einigermaßen zusammen gekommen ist. Dann wandert der Teig zur Kugel geformt in den Kühlschrank.

Wenn du lieber Rhabarberkuchen mit Rührteig backen möchtest, dann empfehle ich dir meinen Rhabarber-Streuselkuchen vom Blech.


Rhabarber richtig vorbereiten

Frischen Rhabarber gibt es ab März/April. Besonders süße Ernte erkennst du an ihrer roten Farbe. Grüne Stangen sind dagegen etwas saurer. Weil Rhabarber hauptsächlich aus Wasser besteht, solltest du das Gemüse nach dem Schneiden mit Zucker bestreuen und entwässern. Tust du dies nicht, gelangt die ganze Flüssigkeit in deinen Kuchen und macht ihn matschig.


Die Füllung herstellen - so geht’s

Natürlich kannst du den Vanillepudding für die Füllung des Rhabarberkuchens auch selbst herstellen. Das geht mit etwas Vanille, Speisestärke, Milch und Eigelb ruckzuck. Ich finde aber, dass Puddingpulver aus der Tüte auch super schmeckt und noch ein bisschen schneller fertig ist. Wichtig ist nur, dass du Vanillepudding verwendest, alle anderen Geschmäcker passen nicht so gut zum Rhabarber.

Den Pudding bereitest du nach Packungsanleitung zu, allerdings verwendest du nur 300 ml Milch. Dann gibst du den gezuckerten Rhabarber durch ein Sieb und hebst die Stücke unter den Pudding. Tipp: Das Rhabarber-Zuckerwasser musst du nicht wegtun, stattdessen kannst du es mit Mineralwasser aufgießen und als Limonade trinken.


Baiser mit Gelinggarantie

Damit der Kuchen perfekt wird, gehört eine dicke Baiserschicht drauf. Die besteht aus Eischnee und Zucker. Klingt leicht, doch unterschätzen viele immer wieder ein gut gemachtes Baiser. Denn dafür muss der Eischnee besonders fest werden. Du solltest das Eiklar also sehr lange schlagen und den Puderzucker langsam einrieseln lassen. Streiche den Schnee auf dem Kuchen glatt oder verziere ihn mit schönen Mustern, die im Ofen goldbraun ausbacken. Aber Achtung: Zu dunkel darf die Baiserschicht nicht werden.

Übrigens: Rhabarber wird nur bis zum 24. Juni geerntet - beeile dich also mit dem Nachmachen! Mehr zum Gemüse erfährst du in meinem Gemüselexikon unter R - wie Rhabarber.


Saftiger Rhabarberkuchen mit Pudding
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 30 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 60 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 90 Minuten

Zutaten für eine runde 26 cm Springform:

Für den Mürbeteig

  • 200 g Weizenmehl
  • 100 g Butter (kalt)
  • 75 g Zucker
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (das Eigelb davon)

Für die Füllung

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 300 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 500 g Rhabarber (in Stücken)

Für die Baiserschicht

  • 3 Eiweiß (geschlagen)
  • 100 g Puderzucker

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Schritt für Schritt Omas Rhabarberkuchen mit Baiser backen

    Zubereitung des Mürbeteigs

  1. Trenne zuerst die Eier. Stelle das Eiweiß für das Baiser am Ende zur Seite und gib das Eigelb in eine Schüssel. Gib Mehl, Margarine oder Butter, Zucker und Backpulver zum Eigelb und knete aus den Zutaten einen geschmeidigen Mürbeteig. Wenn du einen Thermomix besitzt, so übernimmt er diese Aufgabe für dich in 2 Minuten auf Stufe 3.
    Wickle ihn in etwas Folie ein und stell ihn zum Ruhen in den Kühlschrank.

    Rhabarberkuchen Teig kneten
  2. Zubereitung der Pudding-Rhabarber-Mischung

  3. Nimm dir den Rhabarber vor und schäle ihn. Schneide ihn in kleine Stücke, gib ihn in eine Schüssel und bestreue ihn mit Zucker. Rühre gut um und lass ihn wässern.

    Rhabarberkuchen Rhabarber wässern
  4. In der Zwischenzeit kochst du den Pudding nach Anleitung, verwendest allerdings nur 300 ml Milch.

    Rhabarberkuchen Pudding
  5. Bereite deine Backform vor, indem du sie gut einfettest. Verteile den Mürbeteig als Boden in der Form und forme auch einen kleinen Rand.

    Rhabarberkuchen Mürbeteig
  6. Heize deinen Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.
  7. Gieße dann den Rhabarber über einem Sieb ab und mische ihn mit dem Pudding.

    Rhabarberkuchen Rhabarber Pudding
  8. Verteile die Pudding-Rhabarber-Mischung dann auf dem Mürbeteig.

    Rhabarberkuchen mit Pudding backen
  9. Rhabarberkuchen backen

  10. Nun geht es für deinen Kuchen für 25 Minuten in den Backofen.
  11. Bereite währenddessen das Baiser vor, indem du zuerst das Eiweiß steif schlägst und dann nach und nach den Puderzucker zufügst. Gib es nach den 25 Minuten auf den Rhabarberkuchen und verteile es gut. Du kannst es auch hügelig auf den Kuchen geben und den Rand dabei freilassen, dann hast du später weniger Probleme den Kuchen von der Springform zu lösen.

    Rhabarberkuchen Baiser backen
  12. Backe deinen Kuchen dann samt Baiserhaube für weitere 25 Minuten - reduziere die Temperatur dabei aber auf 160°C.

    Rhabarberkuchen Eischnee
  13. Lass den Kuchen gut auskühlen und löse ihn dann vorsichtig mit einem scharfen Messer vom Rand, damit dein Baiser nicht kaputt geht. Lasst es euch schmecken!

    Rhabarberkuchen Baiserhaube
PDF drucken

Rhabarberkuchen mit Baiser

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren
Wenn du noch mehr Rhabarber übrig hast und nicht weißt, was du außer diesem leckeren Rhabarberkuchen mit Baiser noch daraus machen könntest, dann probier doch auch mal diese Rhabarber-Rezepte:

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Leonie (19.05.2024) Ich liebe es!

antworten antworten
Liselotte (18.05.2024) Sehr guter Kuchen

antworten antworten
Inge (12.05.2024) Das Rezept ist der Hammer. Das beste Rhabarberkuchen Rezept das es gibt.

antworten antworten
Bärbel (11.05.2024) Super Rezept. Backe es schon zum 3. Mal. Meine Probanten sind richtig närrisch danach. DANKE

antworten antworten
Andrea (08.05.2024) Richtig gutes Rezept. Wurde von allen gelobt und soll wieder gebacken werden.

antworten antworten
Susi (08.05.2024)
Hallo Andrea, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Liebe Grüße Susi
Themoom (04.05.2024) Super lecker. Wurde zum Männertag / Herrentag gleich noch einmal gewünscht.

antworten antworten
M.W. (02.05.2024) Super leckerer Kuchen !

antworten antworten
Marianne (29.04.2024) Ich hatte noch Brombeeren eingefroren und das Rezept umgewandelt. Lecker und auch gut. 5 Sterne!!

antworten antworten
Jenny (29.04.2024)
Mmmmhh, das klingt ja auch richtig lecker. Vielen lieben Dank für dein Feedback und die Variationsidee. Liebe Grüße, Jenny
Marianne und Freundin tina (26.04.2024) Tina war so begeistert und möchte keinen anderen Kuchen mehr . Ich hatte Rhabarber eingefroren gehabt und klappt genauso gut . Nur zu empfehlen . Vielen Dank für ein so tolles Rezept. 5 Sterne

antworten antworten
Jenny (27.04.2024)
Vielen Dank für so ein tolles Feedback :-)
Frank (25.04.2024) Soeben ist das zweite Exemplar in der Backröhre, ganz leicht modifiziert. Meine Frau liebt diesen Kuchen und ich liebe meine Frau. Also, alles perfekt. Vielen Dank für die Inspiration.

antworten antworten
Jenny (26.04.2024)
Ach wie schön, da freu ich mich gleich mit :-)
Barbara (20.04.2024) Hatte ihn zu einem 70sten gebacken, war sehr lecker und kam gut an

antworten antworten
Barbara Bosher (20.04.2024) Habe ihn letztes Wochenende gebacken sehr lecker 😋

antworten antworten
Anja (20.04.2024) Mein absoluter Lieblingskuchen! Der Mürbeteig ist spitze! Vielen Dank für das tolle Rezept!

antworten antworten
Marianne (19.04.2024) Bester Rhabarber Kuchen und schnell gemacht

antworten antworten
Andrea (14.04.2024) Hallo, welche Größe sollte die Springform haben? 26cm im Durchmesser?

antworten antworten
Susi (15.04.2024)
Hallo Andrea, wir haben eine 26 cm Springform verwendet. Liebe Grüße Susi
Urmelburmel (28.03.2024) Super gut.Mache ich immer wieder.Auch mit Johannisbeeren.

antworten antworten
Zwillingsmama (12.02.2024) Ein ganz tolles Rezept. Vielen lieben Dank dafür. Schon mehrfach gebacken. Und immer wieder werde ich nach dem Rezept gefragt. Sehr fein. Bin froh mich endlich an Baiser getraut zu haben :)

antworten antworten
Susanne (17.09.2023) Großartiges Rezept!!!

antworten antworten
Muriel (03.09.2023) Ich habe den Kuchen mit Blaubeeren und Blaubeerenmousse (Bio Backhilfepulver) gebacken, ansonsten nach Rezept. Einfach köstlich!!! Danke für das tolle Rezept:).

antworten antworten
Monika (17.06.2023) Super,leckerer Kuchen

antworten antworten
Datka (16.06.2023) Super Rezept, schnell und schmeckt sehr gut. Danke für die tolle Rezept

antworten antworten
Annika (14.06.2023) Sehr guter Kuchen - sehr gute Anleitung! Das macht Spaß, prima!!

antworten antworten
Antje (12.06.2023) Unglaublich perfekter Kuchen! Alles stimmt, angefangen über Mürbeteig bis hin zur Füllung und Baiser! Danke für das tolle Rezept

antworten antworten
Ursula (07.06.2023) Sehr gut einmalig

antworten antworten
Matthias (06.06.2023) Super Rezept! Im Nu war der Kuchen gegessen, mit Nachbarn (Rhabarberquelle:))) und Enkeln! Für die habe ich allerdings den halben Kuchen mit einer Erdbeerfüllung gemacht! Also jeweils die halbe Menge Obst und Pudding! Sehr köstlich! Die Idee mit den Stachelbeeren werde ich auf jeden Fall auch umsetzen! Danke für das Rezept!

antworten antworten
Birgit (05.06.2023) Die Vorbereitungen einfach und gut beschrieben. Tolles Rezept, Sehr lecker! Hab gleich meine Nachbarn zum Kaffee eingeladen. Volle 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

antworten antworten
Ulrike (02.06.2023) Sensationell einfach und megalecker!!! Nach der Rhabarbererntezeit werde ich Stachelbeeren verwenden, damit der öfter im Jahr auf den Tisch kommt❤️

antworten antworten
Gudrun (28.05.2023) Super lecker

antworten antworten
Barbara Böhner (25.05.2023) Super lecker,einfach zum öfters backen.

antworten antworten
Doris (23.05.2023) Super feiner Kuchen, war ziemlich schnell verputzt! Mach ihn bestimmt öfter….

antworten antworten
Gudrun (20.05.2023) Ich habe ihn ein bisschen zu früh aus dem Ofen geholt und dann fast heiß gegessen. War ein bisschen wie ein Soufflé. Ich würde ihn Gästen anbieten. Danke!

antworten antworten
Marina (19.05.2023) Sieht schön aus und schmeckt phantastisch.

antworten antworten
paul (18.05.2023) das Rezept ist sehr schön leider tauchen in der PDF-Datei nicht alle schritte auch

antworten antworten
Susi (19.05.2023)
Hallo Paul, vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Fehler direkt behoben. Liebe Grüße Susi
Margarete (17.05.2023) Wir haben sehr viel Rhabarber im Garten und da suchte ich nach einem Kuchen-Rezept im Internet. Den Bildern zu urteilen, war das "Liebe auf den ersten Blick". Ich kann bestätigen, das Rezept ist ein Volltreffer. Der Kuchen gelingt und schmeckt einfach klasse! Ich habe noch ein paar Mandelblättchen auf das Baiser gestreut ... SUPER LECKER!!! Der Kuchen ist eine Sünde wert! Herzlichen Dank für das tolle Rezept!!

antworten antworten
Ires (15.05.2023) Achso, von mir gibt es 5 Sterne

antworten antworten
Ires (15.05.2023) Das ist ein ganz tolles Rezept. Leicht in der Zubereitung und köstlich im Geschmack. Ich werde ihn auch mal mit Stachelbeeren ausprobieren. Mega!!!

antworten antworten
Zwillingsmama (15.05.2023) Vielen lieben Dank für das Rezept. Das erste Mal dass ich Baiser gebacken hab. Hat alles wunderbar geklappt. Mit Rhabarber vom Garten ein Traum. Werde ich mir den Johannisbeeren auf jeden Fall nachbacken. Danke dafür

antworten antworten
Claudia (14.05.2023) Rezept super einfach und schmeckt lecker. Kam sehr gut an.

antworten antworten
Katrin (13.05.2023) Zu wenig Füllung, zuviel Teig! Die Mengen stimmen nicht, mit den Angaben lässt sich die abgebildete Version nicht erreichen! Ich bin übrigens ausgebildeteKonditorin und kann wirklich backen! Er schmeckt, aber trotzdem nur 3 Sterne!

antworten antworten
Susi (15.05.2023)
Hallo Katrin, ich hab ihn neulich nach diesem Rezept gemacht und da sind auch die Schrittbilder dazu entstanden, sowie das Foto dazu. ;) Deswegen kann ich es mir nicht erklären, dass die Mengen bei dir nicht gepasst haben. Liebe Grüße Susi
Astrid (13.05.2023) Sehr lecker , habe den Saft vom Rhabarber mit der Milch vermischt , aber gleiche Menge 300 ml,davon den Pudding gekocht und unter diese Masse Butter zerschmolzen ca 50 Gramm

antworten antworten
Bianca (13.05.2023) Magalecker! Unbedingt ausprobieren!

antworten antworten
Andrea (13.05.2023) Super toller Kuchen sehr schnell gemacht. Wenn dieser so schmeckt wie er aussieht dann ist das toll.

antworten antworten
Sonja (12.05.2023) Habe den Rhababerkuchen noch im Backofen, die Baisermasse braucht noch 10 Min.

antworten antworten
Marlene (10.05.2023) Werde ihn morgen backen.Schmeckt bestimmt sehe lecker.Vom Lesen her bestimmt 5 Sterne wert.

antworten antworten
Angelika (07.05.2023) Toller Kuchen. Noch leicht warm phantastisch

antworten antworten
Rosi (07.05.2023) Mein neuer Lieblingskuchen. Danke für die Schrittanleitung mit Bildern.

antworten antworten
Sammy (06.05.2023) Der Mürbeteig ist echt gut aber der Rest der Kombination mit dem Rhabarber und dem Pudding ist geschmacklich nicht ausreichend. Wird leider nicht mein Kuchenrezept.

antworten antworten
Katrin (03.05.2023) Super lecker!

antworten antworten
Brunhilde Dyck (03.05.2023) Warum muss der Mürbeteig kalt gestellt werden? Gruß, Brunhilde

antworten antworten
Susi (04.05.2023)
Hallo Brunhilde Mürbeteig sollte immer kalt gestellt werden vor der Verarbeitung, weil er so elastischer wird und sich anschließend besser ausrollen lässt. Liebe Grüße Susi
ptrlindemann@gmail.com (03.05.2023) Super dein Rezept Du bekommst auch von mir fünf Sterne

antworten antworten
Kerstin (02.05.2023) Ich habe den Kuchen ausprobiert und er ist super geworden. War sehr lecker und ich werde ihn nochmal backen.

antworten antworten
Carola (02.05.2023) Sehr lecker und leicht. Kein bisschen sauer. Macht ein bisschen mehr Arbeit, aber dann sah er genauso aus wie auf deinem Bild. Kann ich mir auch z.B. mit Stachelbeeren gut vorstellen. Ist bei uns ins feste Repertoire aufgenommen!

antworten antworten
Helga (30.04.2023) Noch nicht gebacken, hört sich gut an und sieht gut aus. Werde es demnächst ausprobieren.

antworten antworten
Hanne-Lore (27.04.2023) Einfach nur leeeecker !!! Wenn man alles so macht, wie es im Rezept steht, gelingt der Kuchen perfekt

antworten antworten
Sigrid (26.04.2023) Ein wunderbarer Rhabarberkuchen! Saftige Füllung, schöner Teig... Perfekt kombiniert mit dem Pudding, leichter Süße zum säuerlichen Obst.Danke für das Rezept.

antworten antworten
Trude (16.04.2023) Sehr gut. Nicht so schwer und nicht so süß. Nicht zum letzten Mal gebacken.

antworten antworten
Gfd (15.04.2023) Super

antworten antworten
Bea (02.04.2023) Sehr lecker! Hat Allen geschmeckt

antworten antworten
Maxi (04.02.2023) Oh ich kann die Rhabarber-Saison kaum wieder erwarten, seit ich mich letztes Jahr in dieses Rezept verliebt habe. Dabei war Rhabarber vorher so gar nicht mein Fall.

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Rhabarbermuffins mit Joghurt

Rhabarbermuffins mit Joghurt

Frühling im Ofen: Einfache Rhabarbermuffins mit Joghurt-Rührteig. So macht backen mit Rhabarber Spaß! Zum Rezept:
Rhabarbermuffins mit Joghurt

Schneller Rhabarberkuchen mit Streusel vom Blech

Schneller Rhabarberkuchen mit Streusel vom Blech

Meinen Rhabarberkuchen mit Streusel vom Blech kannst du mit Rührteig schnell und einfach selber backen. Zum Rezept:
Schneller Rhabarberkuchen mit Streusel vom Blech

Tränenkuchen

Tränenkuchen

Ein saftiger Tränenkuchen mit Baiser, Quark und Mürbeteig – bei diesem Rezept werden höchstens Freudentränen vergossen.
Tränenkuchen

Rhabarberkuchen mit Pudding

Rhabarberkuchen mit Pudding

So schmeckt ein Bissen Sonne! Mein Rezept für Rhabarberkuchen mit Pudding und Streuseln gibt es hier zu entdecken:
Rhabarberkuchen mit Pudding


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Aus der Backstube

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter