Rhabarberkuchen mit Baiser

  • rhabarberkuchen_muerbeteig_baiser     

Rhabarberkuchen mit Mürbeteig, Vanillepudding und Baiserhaube - einfaches und gelingsicheres Rezept, das sich auch für Backanfänger eignet

Die Rhabarbersaison hat wieder begonnen und auch in unserem Garten sprießen seit letztem Jahr zwei schöne Pflanzen und versorgen uns mit dem leicht säuerlichen Gemüse. Ja, du hast richtig gelesen: botanisch gesehen handelt es sich bei Rhabarber um Gemüse und nicht um Obst. Dennoch ist es vor allem in Süßspeisen wie Kompott oder auf vielfältige Weise im Kuchen beliebt.

Heute zeige ich dir, wie du recht einfach einen tollen Rhabarberkuchen mit Baiser selber machen kannst, den du stolz deinen Gästen oder deiner Familie präsentieren kannst. Ich hatte anfangs immer etwas Respekt vor solchen Kuchen und vor Baiserhauben, dabei ist es eigentlich kinderleicht.

  • Zutaten für 1 Springform

  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine oder kalte Butter
  • 75 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 300 ml Milch
  • 100 g Puderzucker
  • 500 g Rhabarber in Stücken

    Zubereitung des Mürbeteigs

  1. Trenne zuerst die Eier. Stelle das Eiweiß für das Baiser am Ende zur Seite und gib das Eigelb in eine Schüssel.
  2. Gib Mehl, Margarine oder Butter, Zucker und Backpulver zum Eigelb und knete aus den Zutaten einen geschmeidigen Mürbeteig. Wenn du einen Thermomix besitzt, so übernimmt er diese Aufgabe für dich in 2 Minuten auf Stufe 3.
    Wickle ihn in etwas Folie ein und stell ihn zum Ruhen in den Kühlschrank.
  3. Zubereitung der Pudding-Rhabarber-Mischung

  4. Nimm dir den Rhabarber vor und schäle ihn. Schneide ihn in kleine Stücke, gib ihn in eine Schüssel und bestreue ihn mit Zucker. Rühre gut um und lass ihn wässern.
  5. In der Zwischenzeit kochst du den Pudding nach Anleitung, verwendest allerdings nur 300 ml Milch.
  6. Bereite deine Backform vor, indem du sie gut einfettest. Verteile den Mürbeteig als Boden in der Form und forme auch einen kleinen Rand.
  7. Heize deinen Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.
  8. Gieße dann den Rhabarber über einem Sieb ab und mische ihn mit dem Pudding. Verteile die Pudding-Rhabarber-Mischung dann auf dem Mürbeteig.
  9. Rhabarberkuchen backen

  10. Nun geht es für deinen Kuchen für 25 Minuten in den Backofen.
  11. Bereite währenddessen das Baiser vor, indem du zuerst das Eiweiß steif schlägst und dann nach und nach den Puderzucker zufügst. Gib es nach den 25 Minuten auf den Rhabarberkuchen und verteile es gut. Du kannst es auch hügelig auf den Kuchen geben und den Rand dabei freilassen, dann hast du später weniger Probleme den Kuchen von der Springform zu lösen.
  12. Backe deinen Kuchen dann samt Baiserhaube für weitere 25 Minuten - reduziere die Temperatur dabei aber auf 160°C.
  13. Lass den Kuchen gut auskühlen und löse ihn dann vorsichtig mit einem scharfen Messer vom Rand, damit dein Baiser nicht kaputt geht. Lasst es euch schmecken!


© familienkost.de

rhabarberkuchen_muerbeteig_baiser


Wenn du noch mehr Rhabarber übrig hast und nicht weißt, was du außer diesem leckeren Rhabarberkuchen mit Baiser noch daraus machen könntest, dann probier doch auch mal mein einfaches Rhabarberkompott.


Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen
Zur Kategorie Backwaren

Pin mich!

Rhabarberkuchen mit Mürbeteig, Vanillepudding und Baiser


ANZEIGE

ANZEIGE