Länderküche USA: Amerikanische Rezepte

Alles nur Fast Food? Was die Länderküche USA alles mehr zu bieten hat als Burger und Pommes erfährst du hier:

Länderküche USA: Amerikanische Rezepte


Burger, Pommes, Pizza - wenn es ums Essen geht, bekommt der Ruf der USA sein Fett weg. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Amerikaner:innen sind für ihren hohen Fast Food Konsum bekannt. Schnell, deftig und fett- sowie kohlenhydratreich. Der Pro Kopf Konsum an schnellem Essen ist doppelt so hoch wie in Deutschland und knapp ein Drittel der amerikanischen Bevölkerung konsumiert sogar täglich Fast Food. Ob Burger und Pommes schon alles sind, was die amerikanische Länderküche zu bieten hat, erfährst du hier.

So schmecken die USA

Die Vereinigten Staaten bieten mit knapp 10 Millionen km² Landfläche viele verschiedene Küchen, die ihre eigenen Zutaten und Geschmäcker aufweisen. Zum Vergleich: Deutschlands Grundfläche beträgt gerade einmal 357 000 km². Hinzu kommt in den Vereinigten Staaten außerdem ein deutlich sichtbarer Einfluss der Einwanderer aus aller Welt. Das was auf den Tellern landet ist also vor allem eins: unvergleichbar vielfältig.

In der kalifornischen Küche gibt es beispielsweise eine Mischung aus asiatischen und mediterranen Einflüssen, die sich in Fisch und Meeresfruchtgerichten widerspiegelt. In den Südstaaten kommen vermehrt Reis, Mais und Geflügel auf die Teller, ebenso ist dort die sogenannte Tex-Mex Küche (texanisch-mexikanisch) beliebt, während in Neuengland der britische Einfluss spürbar ist. Baked Beans und Apple Pie sind dort beliebte und typische Gerichte.

Amerikanischer Apple Pie

Typische Gerichte der Länderküche USA

Trotzdem gibt es einige Gerichte, die in der gesamten USA bekannt und beliebt sind. Dazu gehören:
  1. S’Mores: Typischer Weise zum Lagerfeuer zubereitet, sind S’Mores ein Sandwich aus Butterkeksen, Schokolade und gegrillten Marshmallows. Durch die Hitze schmilzt die Schokolade und ein leckeres, süßes Dessert entsteht, dass bei Klein und Groß sehr beliebt ist.
  2. Brownies und Chocolat Chip Cookies: Snacks sind in der Länderküche USA heilig. Besonders kleine Küchlein, wie Brownies und Chocolate Chip Cookies, haben es der Bevölkerung angetan.
  3. Pancakes: Mit Ahornsirup übergossen sind die fluffigen amerikanischen Pancakes gern auf dem Frühstücktisch gesehen.
  4. Hot Dogs: Hot Dogs sind ein schneller Imbiss oder auch ein vollwertiges Abendessen in den Vereinigten Staaten.
  5. Mac N‘ Cheese: Makkaroni mit Käse sind ein One Pot Gericht, bei dem eine Cheddar Soße mit Makkaroni vermischt und manchmal noch im Ofen mit Käse überbacken wird. Ein wahrhaftiger Käsetraum, aber auch eine deftige Kalorienbombe.
  6. Apple Pie: Eine Kombi aus Kuchenteig, Streuseln, Zimt und Äpfeln. Das Nationalgericht der Vereinigten Staaten ist der Apfelkuchen.

American Pancakes

American Pancakes

Fluffige American Pancakes nach Original-Rezept selber backen ist ganz einfach. Zum Grundrezept für die dicken Pfannkuchen:
zum Rezept

Mahlzeiten in der Länderküche USA

Man könnte meinen, in den USA wird zu jeder Tageszeit umfangreich gespeist, aber ähnlich wie in zum Beispiel England fällt zumindest das Mittagessen - der Lunch - etwas einfacher aus.
  • Frühstück: Ein us-amerikanisches Frühstück ist meist sehr deftig und besteht aus Bacon, Eiern, Baked Beans, Hash Browns und ganz viel Kaffee. Auch ein süßes Frühstück ist für die Amerikaner:innen eine Option: Pancakes oder French Toast mit Ahornsirup, Granola oder Zimtschnecken sind ebenfalls oft auf ihren Frühstückstellern zu finden. Grundsätzlich hat das Frühstück in den USA einen höheren Stellenwert als in Deutschland und es wird sich auch unter der Woche etwas Zeit genommen, um die leckeren Speisen zuzubereiten und zu genießen.
  • Mittag: Zur Mittagszeit is(s)t die amerikanische Bevölkerung eher zurück haltend. Hier gibt es oft belegte Sandwiches in allen Variationen, Fast Food oder kleinere Mahlzeiten, die unterwegs oder zwischendurch in der Mittagspause schnell auf der Hand verspeist werden.
  • Abendessen: Das Abendessen hat einen traditionellen Stellenwert. Die gesamte Familie kommt zusammen und es gibt Gerichte wie Burger, Pizza und Baked Potatoes. Auch der Einfluss des mexikanischen Nachbarn und der Tex-Mex Küche ist deutlich zu spüren, denn auch Fajitas, Enchiladas, Burritos und Tacos werden in den USA gerne gegessen. Eine weitere Möglichkeit ist das amerikanische Barbecue, wobei keine Grillwürstchen, sondern saftige Steaks und Folienkartoffeln auf den Grill wandern.


Thanksgiving
Ein besonderer Feiertag in den Vereinigten Staaten ist das Thanksgiving (Erntedank) Fest. Dieses findet am vierten Donnerstag im November statt und ist der wichtigste Feiertag des Jahres. Der Mittelpunkt des Zusammenkommens ist ein großes Abendessen, bei dem gefüllter Truthahn, Gemüsesorten wie Kürbis und Süßkartoffel, Braten- und Cranberry Sauce, sowie süße Nachspeisen serviert werden.

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Artikeltipps

Passende Rezepttipps

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):



;