Hilfe, meine Zucchini schmeckt bitter!

Deine Zucchini schmeckt bitter? Wie das passieren konnte und ob du sie trotzdem noch essen darfst, erfährst du hier:

Zucchini schmeckt bitter

Sommer bedeutet für mich Zucchini Zeit. Unsere zwei Zucchinipflanzen aus dem Garten werfen dann so viele Früchte ab, dass ich manchmal gar nicht weiß, wie ich sie noch verarbeiten kann. Ein Glück gibt es dafür meine Zucchini Rezeptsammlung, in der ich immer mal wieder stöbere.

Nun hast du ein hübsches Exemplar auf deinem Teller, aber die Zucchini schmeckt bitter? Dann darf das Gemüse auf gar keinen Fall verzehrt werden, denn die Bitterstoffe sind giftig und können bei Verzehr im schlimmsten Fall tödliche Folgen mit sich bringen.

Warum werden Zucchini bitter?

Der Übeltäter, der die Zucchini bitter schmecken lässt, ist Cucurbitacin. Dabei handelt es sich um einen Pflanzenbitterstoff, der in Schale und Fruchtfleisch der Zucchini enthalten ist. Aus den gängigen Supermarktsorten wurde der giftige Stoff bereits heraus gezüchtet, aber beim Selbstanbau kann es vorkommen, dass Cucurbitacin in der Zucchini vermehrt vorkommt. Außerdem kann dieser z.B. durch Hitzestress, falschem Saatgut oder einer Kreuzbestäubung freigesetzt werden.

Kann man die Bitterstoffe abtöten?
Nein. Auch wenn man die Zucchini lange kocht, einfriert oder püriert bleiben die giftigen Stoffe enthalten. Ebenso sollten schon leicht bittere Früchte entsorgt werden. Wenn du dir unsicher bist, ob die Zucchini noch genießbar ist, geh lieber auf Nummer sicher und schmeiß sie weg - denn eine Vergiftung kann schon durch geringe Mengen des Bitterstoffes ausgelöst werden.

Zucchini schmeckt bitter - das kannst du schon beim Anbau beachten:

Natürlich wollen wir unsere leckeren Zucchinipflanzen im Garten nicht missen. Sie gehören zu den Gemüsesorten, die in den meisten Gärten ohne viel Zutun schnell und gut gedeihen. Hier sind ein paar Tipps, wie du in Zukunft der Cucurbitacine Ausschüttung vorbeugen kannst.
  • Zertifiziertes Saatgut kaufen: Dieses ist garantiert frei von Bitterstoffen.
  • Keine Mischkultur mit Zierkürbissen: Diese enthalten von Natur aus eine hohe Konzentration an toxischen Bitterstoffen. Eine Kreuzbestäubung führt zur erhöhten Cucurbitacinekonzentration in den Zucchini.
  • Stressfreie Pflege: Stauhitze, Kälte und Wassermangel stressen die Zucchini und führen zu einem erhöhten Ausschuss von dem giftigen Bitterstoff.
  • Früchte jung ernten: Der Bitterstoffgehalt nimmt während der Fruchtreife zu. Zucchini deshalb jung ernten und nicht länger als eine Woche lagern.

Immer wichtig: Zucchini Kostprobe

Mit einer einfachen Methode kann getestet werden, ob die Zucchini bitter ist. Als allererstes sollte die Zucchini auf schimmelige Stellen und üblen, bitteren Geruch geprüft werden. Ist alles in Ordnung, gehe wie folgt vor:
  1. Zucchini gründlich abwaschen.
  2. Ein kleines, rohes und ungewürztes Stückchen abschneiden und probieren.
  3. Die Zucchini kann wie gewohnt weiter verarbeitet werden, wenn sie mild, fruchtig bis leicht nussig schmeckt.
  4. Wenn die Zucchini bitter schmeckt oder ein pelziges Gefühl im Mund erzeugt, nicht weiter verarbeiten, sondern wegwerfen.


Rezepte mit Zucchini
Die Zucchini hat den Geschmackstest bestanden? Dann kann es losgehen mit der Zubereitung von leckeren Zucchinirezepten. Inspiration findest du hier.
Z - wie Zucchini

Z - wie Zucchini

Zucchini Rezepte haben im Sommer Hochsaison, deswegen verrate ich dir hier alles, was du über das Supergemüse wissen musst:
zum Artikel


Zucchini Rezepte

Zucchini Rezepte

Du suchst die besten Zucchini-Rezepte? Hol dir meine Ideen für Zucchinilasagne, Zucchinipfanne, Zoodles, gefüllte Zucchini & mehr:



Küchentipps & Tricks

Küchentipps & Tricks

Meine Tricks entlasten dich wirklich! Erfahre hier alle Küchentipps für den Familienalltag rund um Ordnung, Vorräte und mehr:


Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.