G - wie Gurke

Gurke für Kinder: Grünes Gemüse mit Superkraft


Pur zum Snacken oder mit Gewürzen zum Salat verarbeitet - jeder kennt die erfrischende Wirkung und den angenehmen Geschmack der Gurke: Ob im Winter als vitalisierendes Highlight oder im Sommer als kleiner Durstlöscher zwischendurch. Doch die Gurke kann nicht nur mit Erfrischung punkten, sondern bietet zusätzlich eine Menge gesunder Nährstoffe und Antioxidantien. Außerdem besteht eine Gurke über 95 % aus Wasser und hilft dabei den Flüssigkeitshaushalt ins Gleichgewicht zu bringen. Wie du auch Kinder von dem Supergemüse überzeugen kannst und welche Rezepte sich dafür besonders gut eignen, erfährst du hier!


Herkunft und Saison der Gurke

Heute unterscheidet man zwischen den großen Salatgurken und den kleinen Gewürzgurken, die sich wegen ihrer Größe besonders gut zum Einlegen eignen. Die Gurke gehört zu den Kürbisgewächsen und ist streng genommen eine Beere. Aufgrund ihres herzhaften Geschmacks zählt sie allerdings zum Gemüse. Sie ist mit der Zucchini und dem Kürbis verwandt. Ursprünglich kommt die Gurke aus Indien, wo sie schon weit über 4000 Jahre bekannt ist.

Anbau & Qualität

Die Gurke wird meistens im Gewächshaus angebaut, weshalb wir sie ganzjährig im Supermarkt kaufen können. Ich ernte sie im Frühling in meinem Garten im eigenen Gewächshaus. Die eigentliche Gurkensaison geht in Deutschland von Mai bis September, denn die Gurke liebt das warme Klima. Allein im Mittelmeerraum ist das Klima so sonnig, dass sie auf dem Freiland angebaut werden kann.

Um die Qualität der Gurke ermitteln, prüfe ich bei jedem Einkauf ihre Konsistenz. Wenn sie weich und gummiartig ist, ist es ein Zeichen dafür, dass sie schon älter ist oder falsch gelagert wurde. Gelbe Flecken sollte sie auf keinen Fall haben. Mit einem festen Handgriff kannst du dich von der Qualität der Gurke ganz schnell selbst überzeugen.

Deshalb ist die Gurke so gesund für Kinder.

Die Gurke enthält neben dem hohen Wassergehalt auch viele wichtige Vitamine, die für die Entwicklung von Kindern unerlässlich sind:
  • Vitamin A ist wesentlich am Wachstum, am Sehvermögen und an der Zellbildung beteiligt.
  • Vitamin B trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei und verringert Müdigkeit und Ermüdung
  • Vitamin C ist wichtig für das Immunsystem und schützt vor Stress. Außerdem hilft Vitamin C bei der Eisenaufnahme.


Zusätzlich enthält die Gurke noch Spurenelemente wie Zink, das wichtig für Entwicklungs- und Regenerationsprozesse ist, und Eisen, das Haut, Haare und Nägel stärkt. Mineralstoffe wie Kalium, Calcium sowie Magnesium unterstützen den Säure-Basenhaushalt, stabilisieren Knochen und Zähne und verhindern Muskelkrämpfe.

Die meisten Vitamine und Nährstoffe verstecken sich in der Schale, darum ist es bei der Gurke besonders wichtig auf Bio-Qualität zu achten. Dann reicht es, die Gurke gut zu waschen, damit die Schale mitverarbeitet werden kann. Bei herkömmlich angebauten Gurken setzen sich die Giftstoffe unter der Schale ab. Hier empfehle ich, die Gurken vor Verwendung zu schälen.

Gurke ist gesund für Kinder

Die Gurke - ein idealer Snack für zwischendurch

Nicht nur wegen der vielen wichtigen Nährstoffe, ist die Gurke ein idealer Snack für den Kindergarten oder die Schule, sondern auch weil die löslichen Ballaststoffe in der Gurke das Sättigungsgefühl anregen. Ein bisschen Gurke macht also satter, als ein Stückchen Schokolade. Da Kinder viel in Bewegung sind, eignet sich die Gurke ideal für zwischendurch, da die enthaltenen Nährstoffe den Kindern Energie zurückgeben und die Ballaststoffe einen kleinen Sättigungseffekt bieten.

Die Gurke - Haushaltshilfe und Hausmittel zugleich

Gurken tragen zu einer gesunden Ernährung bei und können sogar auch im Haushalt wahre Wunder bewirken. Mit Gurken lassen sich Lederschuhe ideal reinigen und von Schmutz befreien. Dafür einfach ein Stück Gurke abschneiden und mit der flachen Seite den Schmutz vom Schuh herunter reiben. Die Gurke nimmt Schlamm oder andere Schmutzreste auf und sorgt für eine imprägnierende Wirkung. Hinterher werden Wassertropfen ganz einfach abperlen.

Das Lieblingsgemüse schafft auch Abhilfe bei Verbrennungen, deswegen gehört die Gurke zu jedem Erste-Hilfe-Tipp bei Sonnenbrand. Dazu nimmst du einfach ein Gurke aus dem Kühlschrank und schneidest sie in dünne Scheiben. Diese legst du dann auf die Hautstellen, die von der Sonne verbrannt wurden. Das Wasser in der Gurke spendet angenehm kühle Feuchtigkeit und beruhigt somit die verbrannte Haut. Aber Achtung - bei stärkeren Verbrennungen ist es ratsam lieber direkt einen Arzt aufzusuchen. Das gleiche gilt bei Sonnenallergie - bedecke die Hautstellen mit der Gurke, püriert oder in Scheiben, und sie wird die Haut kühlen und mit Feuchtigkeit versorgen und gleichzeitig die Schmerzen lindern.

Wunderwaffe gegen Mundgeruch

Dank ihrer neutralisierenden Wirkung, bietet die Gurke eine echte Alternative zu einem Kaugummi. Einfache eine Gurkenscheibe eine Minute auf die Zunge legen und gegen den Gaumen drücken. Tests haben bewiesen, dass diese einfache Methode gegen Mundgeruch hilft. Vielleicht kommt deswegen auch immer etwas Gurke in den Zaziki?

Verdaulichkeit und Beikost

Manche Menschen bekommen von rohen Gurken Bauchschmerzen, denn sie zählt allgemein eher zum schwer verdaulichen Gemüse. Wenn du Probleme hast, empfehle ich dir die Gurke schonend zu garen und die Kerne zu entfernen. Um dein Kind zur Beikosteinführung langsam an die Gurke zu gewöhnen, kannst du sie beispielsweise schälen, dünsten und dann deinem Kind in kleinen Portionen anbieten. Dann kannst du sehen, ob dein Baby die Gurke verträgt. Prinzipiell eignet sich Gurke toll als FIngerfood für dein Baby. Schneide sie in lange Sticks oder mache ein Loch in die Scheiben, damit dein Baby sie gut in der Hand halten kann.

Lust auf Gurke!

Gurke Rezepte für Kinder

Meine Kinder sind wegen des erfrischenden Geschmacks vor allem im Sommer ein großer Fan von Gurken. Auf Gartenparty oder zu Kindergeburtstagen serviere ich deswegen gerne diese Gurkenrezepte:



© familienkost.de

Dir gefällt dieser Artikel? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)

Das könnte dir auch gefallen: Zur Kategorie Gemüsesorten im Überblick