Kartoffel Resteverwertung

Kartoffel Resteverwertung
Mit diesen Ideen schmecken Kartoffeln auch am nächsten Tag. Hier erfährst du Tipps für Kartoffel Resteverwertung.
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 1 Bewertungen
Hast du mal wieder ein paar gekochte Kartoffeln über und keine Ahnung, was du damit anstellen sollst? Kein Problem! Mit meinen Rezeptideen zauberst du aus kalten Kartoffeln vom Vortag die wunderbarsten Gerichte - ganz einfach, schnell und unkompliziert! Probiere diese Tipps zur für Kartoffel Resteverwertung unbedingt aus. Ich habe Glück - meine ganze Familie liebt Kartoffeln. Deshalb koche ich sie ständig und habe unzählige Kartoffel Rezepte kreiert. Manche davon sind echtes Soulfood, andere bringen auch die gesundheitlichen Vorteile der kleinen Knollen auf den Teller. Eines haben die Rezepte für Topf und Pfanne, Backofen und Grill aber alle gemeinsam: Sie schmecken total lecker!

Kartoffel - Wunderwaffe in der Resteküche

Es kann immer mal wieder passieren, dass man zu viel Essen zubereitet und Reste übrig bleiben. Oft ist das mit Kartoffeln der Fall. Denn wer weiß schon, wie groß der Hunger der Kids genau ist? Essensreste solltest du nie wegwerfen, sondern immer am nächsten Tag verbrauchen. Die meisten durchgegarten Lebensmittel halten sich bis dahin frisch und lassen sich einfach und schnell aufwärmen. Nur sehr wenige Gemüsesorten wie Spinat oder Pilze solltest du nicht erneut erwärmen, da sie dabei schädliche Stoffe entwickeln können.

Kartoffeln ind echte Wunderwaffen in der Resteküche. Sie sind im abgekühlten, kalten Zustand sogar noch gesünder als frisch gekocht!


So gesund sind kalte Kartoffeln:
Ihre braune Schale macht nicht gerade viel her, aber darunter bietet die Kartoffel viele Qualitäten! Zu ihren gesunden Nährstoffen gehören Kalium, Eisen und Magnesium sowie viele Vitamine und Eiweiße. Und obwohl die Knolle aus dem Erdreich kein Fett hat, verfügt sie über die besonders gesunden Kohlenhydratketten. Für diese komplexen Kohlenhydrate braucht der Körper mehr Zeit zum Verdauen, deshalb machen sie nachhaltig satt. Gerade Kinder in der Entwicklung können enorm von Kartoffeln als Energiespender profitieren. So viel zum frisch gekochten Zustand. Wieder abgekühlt bieten kalte Kartoffeln sogar noch mehr Pluspunkte! Denn dann wandelt sich die natürliche Stärke der Kartoffel in sogenannte „resistente Stärke” um. Diese sorgt für gesunde Bakterienkulturen im Darm, eine intakte Verdauung und ein starkes Immunsystem.

Kleiner Bonus-Tipp: Wenn du fitnessbewusst bist oder gern ein paar Kilos verlieren möchtest, dann solltest du Kartoffeln vom Vortag essen. Denn durch den Abkühlungsprozess verwandelt sich die Struktur der Knolle, wobei sie bis zu zehn Prozent ihrer Kalorien verliert.

Kochen mit Kartoffel Resteverwertung

Du hast also ein paar Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln übrig und weißt nicht, was du damit machen sollst? Zunächst heißt es, ab in den Kühlschrank. Denn dort bleiben gegarte Kartoffeln länger frisch - genauer gesagt zwei Tage. Kalt lassen sich Kartoffeln wunderbar weiterverarbeiten. Der Vorteil? Die Knollen werden beim Abkühlen fester und lassen sich leichter schneiden. Nun kannst du daraus Bratkartoffeln mit oder ohne Speck in der Pfanne braten oder ein deftiges Bauernfrühstück zubereiten. Bratkartoffeln gehen bei uns einfach immer.

Bratkartoffeln Resteverwertung

Ein weiteres beliebtes Kinderessen ist Kartoffelsalat. Ich habe ein leichtes Kartoffelsalat-Rezept mit Radieschen und Gurke für heiße Sommertage für dich. Oder du bereitest einen feinen Kartoffelauflauf mit viel Gemüse zu. Dieser Ofenklassiker ist das perfekte Essen, wenn du eine ordentliche Portion Kartoffeln aufbrauchen möchtest. Kinder lieben besonders die Kombination mit Käse - herrlich!

Kartoffelauflauf Resteverwertung

Ein Lieblingsgericht mit Kartoffeln vom Vortag

Kennst du schon meine spanische Tortilla? Die heißt auch „Tortilla Espanola” oder „Tortilla de Patatas” und ist ein spanisches Nationalgericht. Dabei werden gekochte Kartoffelwürfel, Zwiebeln und Eier in einer heißen Pfanne zu Omelett gebacken. Das Ergebnis schmeckt fluffig und leicht, würzig und sehr sättigend. Perfekt für jede Tageszeit und jeden Geschmack. Probier’ das Rezept unbedingt einmal aus!

Tortilla Espanola

Süße Küche mit abgekühlten Kartoffeln

Mein absolutes Lieblingsessen aus kalten Kartoffelresten habe ich mir aber für den Schluss aufgehoben. Es handelt sich dabei um eine süße Sünde, um echt sächsische Quarkkeulchen. Die hat meine Oma immer für mich zubereitet, natürlich nach originalem DDR-Rezept. Inzwischen sind auch meine Kinder große Fans dieser süßen (Haupt-) Speise mit Rosinen und Puderzucker, in deren Teig sich kalte Kartoffeln verstecken.

Gekochte Kartoffel Resteverwertung

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Weitere Tipps und Ideen:

  • Kartoffeln in Scheiben schneiden und im Ofen als Kartoffelchips rösten
  • nochmal erwärmen und als Pellkartoffel mit Butter und Salz genießen
  • klein schneiden und die eigenen Hühner damit glücklich machen

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Passende Rezepttipps


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter