Eierkuchen


Eierkuchen

Eierkuchen, Pfannkuchen, Crepe, Plinse oder Palatschinken – mit unserem Grundrezept könnt ihr den Teig ganz einfach und schnell selber machen

Eierkuchen, Crêpe, Plinse oder Palatschinken - egal wie ihr sie nennt - mit unserem Rezept gelingen sie im Handumdrehen. Das leckere Famlienessen für Groß und Klein schmeckt prima mit Zucker, Apfelmus, Ahornsirup, frischen Erdbeeren, Marmelade oder Nutella…

Während die polnischen Eierkuchen mit einer leichten Quarkfüllung serviert werden, gibt es zu den tschechischen Palatschinken oft Eis und frisches Obst.

Und der berühmte französiche (etwas dünnere) Crêpe schmeckt wunderbar mit frischem Orangensaft, Orangenmarmelade und -likör als flambierter Crêpe Suzette.

Bekannt sind Eierkuchen auch als Pfannkuchen, schließlich werden sie ja in der Pfanne gebacken.

Bei der Frage, welche Pfanne sich für die Eierpfannkuchen am besten eignet, scheiden sich die Geister. Während die einen fest auf gusseiserne Pfannen setzen, die Röstaromen verleihen und dank "Patina" nicht eingefettet werden müssen, sind für andere beschichtete Pfannen das Non-Plus-Ultra. Fragst du mich, was wir verwenden, so sind es ganz klar die pflegeleichten Teflon- und Keramikpfannen.
Familienkost.de Newsletter

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1 große Tasse Mineralwasser
  • 2 große Tassen Mehl
  • 2 große Tassen Milch
  • optional: 4 EL Zucker
  • 4 Eier
  • 1 große Prise Salz
  • etwas Öl zum Braten

Arbeitszeit:ca. 20 Minuten

Eierkuchen

Eierkuchen selber machen - so gehts:

  1. Gib das Mehl in eine große Schüssel. Schlage die Eier auf und gib sie hinzu. Gieße das Mineralwasser und die Milch an. Wer den Teig süß möchte, gibt nun Zucker hinzu. Eine Prise Salz unterstreicht den süßen Geschmack. Mixe alles gut durch, so dass ein geschmeidiger Eierkuchenteig entsteht.

    Besitzt du einen Thermomix, so gibst du für den Teig alle Zutaten auf einmal in den Mixtopf und schaltest ihn für 25 Sekunden auf Stufe 5 ein.
  2. Erhitze etwas Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne. Gib dann eine Kelle Teig hinein und drehe die Pfanne etwas, so dass er sich gut verteilt. Wenn er nach etwa 30 Sekunden gestockt ist, wendest du ihn und bäckst die zweite Pfannkuchenseite.
  3. Fahre so fort, bis der Teig aufgebraucht ist. Die fertigen Eierkuchen legst du auf einen Teller und deckst sie mit einem zweiten Teller ab, so dass sie warm bleiben.


© familienkost.de

Sehr lecker schmeckt übrigens auch eine selbst gemachte Fruchtsoße zu den Eierkuchen, die ihr zubereitet indem ihr euer Obst einfach püriert. In der Erdbeerzeit ist eine Erdbeersoße ein Traum :-) Oder ihr probiert es mal wie in Polen und füllt sie mit einer süßen Quarkspeise und Rosinen.

Wenn ihr mal Lust auf was anderes habt, dann probiert doch unsere Bananen-Pancakes, die ohne zusätzlichen Zucker auskommen und bei denen sogar schon das Baby mitessen darf.

Unsere köstliche Lausitzer Variante für Buttermilch-Plinse findest du in meinem Familienkochbuch.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Erdbeer-Vanille-Quark

5.0 (5 Stimmen)

Erdbeer-Vanille-Quark

15 Minuten
Kohlrouladen

5.0 (8 Stimmen)

Kohlrouladen

55 Minuten
Dattel-Schokoaufstrich ohne Zucker

4.8 (12 Stimmen)

Dattel-Schokoaufstrich ohne Zucker

10 Minuten
Tik Tok Pasta - Baked Feta Pasta

5.0 (4 Stimmen)

Tik Tok Pasta - Baked Feta Pasta

30 Minuten
Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 25 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Eierkuchen' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)