Omas Erdbeerkuchen mit Pudding

Erdbeerkuchen mit Vanillepudding
Saftig, fruchtig und so lecker: Den Erdbeerkuchen mit Vanillepudding nach Omas Rezept wirst du lieben!
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 46 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 40 Minuten
Den ersten Erdbeerkuchen des Jahres gab es immer bei meiner Großmutter im Garten. Wir kamen dann am Pfingstwochenende als Familie zusammen, nahmen an der wunderschönen Tafel mitten im Grünen Platz und aßen Erdbeerkuchen. Ich freute mich damals wochenlang auf diesen Tag, weil sie einfach den besten Kuchen backen konnte und mit diesem Erdbeerkuchen mit Vanillepudding der Sommer eingeläutet wurde, so wie es im Herbst die schwedische Apfeltorte tut. Die Zeit zwischen Pfingsten und den Sommerferien verging ja immer besonders schnell und so ist es auch noch heute bei meinen Kindern.

Das Besondere an dem Erdbeerkuchen meiner Oma war die dicke Schicht Vanillecreme unterhalb der fruchtig-frischen Erdbeerdecke. Diese Kombination ist für mich der Geschmack von Kindheit! Glücklicherweise hat mir meine Oma das Rezept vermacht und so kann ich es heute mit dir teilen.

Wenn ich Omas Erdbeerkuchen heute backe, dann sitzt meine Familie schon am Kaffeetisch, bevor der Kuchen fertig ist. Ich kann es ihnen nicht verdenken - der Kuchen ist ein Klassiker und wirklich unheimlich lecker! Der lockere Boden trifft auf eine süße Puddingschicht und erntefrische Erdbeeren mit Guss. Diese verschiedenen Schichten passen einfach richtig gut zueinander.

Rührteig plus Biskuit für den perfekten Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Streng genommen besteht Omas Erdbeerkuchen aus einem Rührteig. Doch weil ich die Butter und den Zucker immer richtig schön schaumig rühre und die Eier danach einzeln hinzugebe und ebenso gewissenhaft untermixe, entsteht ein sehr feiner und lockerer Rührteig, der an den noch luftigeren Biskuit erinnert. Für mich ist das die perfekte Basis für den Erdbeerkuchen.

Warum Vanillepudding für Erdbeerkuchen?

Der Pudding nimmt in diesem Rezept eine wichtige Rolle ein. Denn er ist nicht nur die cremige Verbindung zwischen Kuchenboden und Fruchtbelag, sondern sorgt auch dafür, dass der Erdbeerkuchen mit Vanillepudding nicht durchweicht. Wäre der Pudding nicht da, würde der Boden schnell vom Fruchtsaft durchnässen, matschig werden und unter dem Gewicht der Erdbeeren einsacken. Außerdem passt die Creme mit ihrem Vanillegeschmack perfekt zum Obst.

Pudding schnell und einfach selber kochen
Fertigtüten kommen in meiner Küche nicht oft zum Einsatz, denn ich weiß, wie einfach es ist, gesund und natürlich zu kochen. Das betrifft wirklich fast jede Speise - auch den Vanillepudding. Dieser ist kinderleicht zuzubereiten:

Für vier Portionen Pudding brauchst 500 ml Milch, 50 g Speisestärke, 50 g Zucker (oder weniger), ein Ei und etwas Vanille optional. Und so gehts:
  1. Nimm zunächst sieben Esslöffel von der Milch ab und rühre sie mit der Speisestärke und dem Zucker glatt.
  2. Trenne das Ei. Rühre das Eigelb unter die Stärkemischung.
  3. Kratze die Vanilleschote aus und rühre das Mark unter die restliche Milch. Lass diese Mischung mit der ausgelösten Schote aufkochen.
  4. Nun rühre die Stärkemischung unter die heiße Milch und lass diese wieder kurz aufkochen. Nimm alles vom Herd und lass es abkühlen. Fertig!
  5. Damit sich keine Haut auf dem Pudding bildet, kannst du die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken. Aber Vorsicht, heiß!

Klümpchen adé: Wenn du die Stärke vorher mit dem Zucker vermischst, bilden sich im Pudding keine Klümpchen.

Lass nichts anbrennen: Damit die Milch nicht anbrennt, kannst du den Topf vorher mit kaltem Wasser ausspülen.



Omas Erdbeerkuchen mit Pudding

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 25 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 15 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 40 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 1 Torte á 26 cm:

Für den Boden

  • 125 g Butter (weich)
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Puddingschicht

  • 400 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Ei (das Eigelb davon)
  • Vanille (gemahlen)
  • 200 g Butter (weich)

Für den Belag

  • 600 g Erdbeeren
  • 250 ml Erdbeersaft
  • 1 Päckchen Tortenguss
  • 2 EL Zucker

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren

Zubereitung:

  1. Heize den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Mixe die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz in einer Schüssel. Füge nach und nach die Eier hinzu und rühre alles schaumig. Siebe anschließend das Mehl und das Backpulver dazu und hebe es vorsichtig unter.
  3. Fülle den Teig in eine 26 cm gefettete Springform. Backe den Boden für ca. 15 Minuten im Backofen goldgelb. Lasse den Tortenboden gut abkühlen.
  4. Bereite nun aus der Milch, der Speisestärke, dem Zucker, dem Ei und der Vanille den Pudding zu. Wie du ihn selber kochst, erfährst du etwas weiter oben im Text. Alternativ kannst du auch ein Päckchen Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten (Wichtig: Nimm etwas weniger Milch als angegeben!). Lasse den Pudding bei Zimmertemperatur abkühlen.
  5. Mixe die Butter cremig und gib nach und nach einen Löffel von dem Pudding hinzu. Verteile die Creme auf dem Tortenboden.
  6. Wasche und halbiere die Erdbeeren. Verteile sie auf der Puddingcreme.
  7. Mische in einem Topf den Zucker mit dem Tortenguss und rühre den Erdbeersaft dazu. Lasse den Tortenguss unter rühren aufkochen. Verteile den Tortenguss löffelweise auf den Erdbeeren.
  8. Stelle die Torte bis zum Verzehr in den Kühlschrank.


Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Elina (13.07.2024) Es ist ein lecker und einfacher Kuchen für die ganze Familie 😊

antworten antworten
Jenny (13.07.2024)
Vielen lieben Dank 😊
Manuela (27.06.2024) Ich nehme statt Butter Quark für die Creme ist auch lecker 😋

antworten antworten
Susi (01.07.2024)
Hallo Manuela, vielen Dank für den Tipp. Werde ich bei Gelegenheit mal testen.👍 Liebe Grüße Susi
Mareike (15.06.2024) Unser neuer Lieblings-(Erdbeer-)Kuchen! Sooo lecker! Für die Creme habe ich nur die Hälfte an Butter genommen. Das war für uns perfekt!

antworten antworten
Susi (17.06.2024)
Hallo Mareike, vielen Dank für deine Bewertung :) Liebe Grüße Susi
Yoko (31.05.2024) Wie bekomme ich denn den erbeersaft hin oder kann man den kaufen. Oder kocht man dazu die Erdbeeren bin beim backen noch total neu

antworten antworten
Jenny (01.06.2024)
Hallo Yoko, Erdbeersaft kaufen wir fertig. Du kannst den Tortenguss aber auch einfach nur mit Wasser anrühren. Liebe Grüße, Jenny
Laura (17.07.2023) Der Kuchen ist wirklich seeehr lecker, vor allem der Boden ist schön saftig und trotzdem locker. Bei der Creme habe ich beim zweiten Mal allerdings nur 50g Butter genommen, da es mir mit 200g zu sehr nach einer reinen Buttercreme geschmeckt hat. Aber das ist ja reine Geschmackssache. Aber wirklich ein tolles Rezept!

antworten antworten
Marianne (19.05.2023) Dieser Erdbeerkuchen ist ein Traum!

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Erdbeerkuchen vom Blech

Erdbeerkuchen vom Blech

Erdbeerkuchen vom Blech ist ein tolles Kuchenrezept für Sommertage mit großem Erdbeerhunger.
Erdbeerkuchen vom Blech

Erdbeerkuchen ohne Backen

Erdbeerkuchen ohne Backen

Für kühle Sommermomente: Mein Rezept für leckeren, fruchtigen Erdbeerkuchen ohne backen kannst du hier entdecken.
Erdbeerkuchen ohne Backen

Erdbeertorte mit Biskuitboden und Quark-Sahne Füllung

Erdbeertorte mit Biskuitboden und Quark-Sahne Füllung

Mit diesem Erdbeertorte Rezept kann nichts schief gehen. ♥ Ganz einfach & lecker mit Biskuitboden und Quark Sahne Füllung
Erdbeertorte mit Biskuitboden und Quark-Sahne Füllung


Kategorien:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;