Unsere besten Erdbeerkuchen Rezepte

Ob vom Blech, mit Pudding oder traditionell wie von Oma: Hier gibt’s unsere besten Erdbeerkuchen Rezepte:

Was darf im Sommer auf keiner Familienfeier, Gartenparty oder Kindergeburtstag fehlen? Richtig, ein hausgemachter Erdbeerkuchen oder eine Erdbeertorte!



Sommerzeit ist Erdbeerzeit
Meine Kids lieben die Erdbeerzeit. Wir pflücken die roten Früchtchen gern selbst auf den Feldern in der Umgebung. So frisch und reif schmecken sie einfach am besten. Auch die Kleinsten können schon beim Ernten helfen - das bereitet nicht nur viel Spaß, Kinder lernen dabei auch gleich, wie Erdbeeren angebaut werden. Ein Großteil der frischen Erdbeeren vom Feld überlebt den Heimweg nicht, sondern landet gleich in den Bäuchen meiner Kinder. Das ist natürlich super, denn Erdbeeren sind unheimlich gesund. Manchmal schaffe ich es trotz des wilden Früchtehungers meiner Kinder, eine Portion bis nach Hause zu retten. Dann backe ich schnell eines meiner Erdbeerkuchen Rezepte daraus.

Deutsche Erdbeeren gibt es von Mai bis Juli. Aus der eigenen Region schmecken sie mir persönlich am besten, weil sie dann keine langen Transportwege hinter sich haben. Das ist wichtig, denn Erdbeeren sind empfindlich und verderben leicht. Außerdem verlieren die Früchte an Aroma, je mehr Zeit zwischen Ernte und Verzehr vergeht.

Erdbeerkuchen Rezepte für jeden Geschmack

Rezepte für Erdbeerkuchen und Erdbeertorte gibt es viele. Zu meinen Lieblingen zählen Klassiker, die den süßen Früchten die Hauptrolle überlassen. Denn für mich gehören immer ganz viele Erdbeeren auf den Kuchen. Ob luftiger Erdbeerboden mit Obstfüllung und Tortenguss, lockerer Erdbeerkuchen vom Blech oder der traditionelle Erdbeerkuchen mit Pudding von meiner Oma - diese Kuchenklassiker mit Erdbeeren solltest du im Sommer unbedingt ausprobieren! Speicher dir am besten gleich dein liebstes Kuchen-Rezept in deiner Merkliste!

Kategorietipps

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):