Käsekuchen ohne Boden


Der BESTE Käsekuchen ohne Boden
Wenn Minimalismus immer so lecker wäre: Du willst den besten Käsekuchen ohne Boden? Check!

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Arbeitszeit  ca. 70 Minuten

Der Käsekuchen ohne Boden ist der Klassiker unter den vielen Käsekuchen-Rezepten, die es heutzutage gibt. Schon meine Oma hat ihn gebacken. Das Rezept stammt aus meiner Familie und wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Heute backe ich den Kuchen gern zusammen mit meiner Tochter. Wie einfach die Zubereitung ist und auf welche Tricks es beim Backen ankommt, verrate ich dir jetzt.

Mein Rezept für jeden Anlass

Wenn ich mich nicht entscheiden kann, was ich backen soll, dann wähle ich im Zweifel immer den Käsekuchen ohne Boden. Der ist schnell gemacht, passt zu jedem Anlass und schmeckt einfach hervorragend. Ob Sommer oder Winter, ein Käsekuchen geht immer!

Käsekuchen ohne Boden mit Puddingpulver

Was ist das Besondere am Käsekuchen ohne Boden?

Ganz klar, der fehlende Boden. Dadurch geht die Zubereitung super schnell, weil du nur eine Masse in einer einzigen Schüssel anschlagen musst. Das spart nicht nur Zeit und Mühe, sondern auch langes Abwaschen.

Leichter Genuss

Viele Menschen und auch Kinder mögen Käsekuchen, weil er einen milden Geschmack und eine angenehme Konsistenz hat. Das liegt an der Quarkmasse, die zumeist frei von Gluten und arm an Kohlenhydraten ist. Stattdessen punktet der Quarkkäsekuchen mit seinem erfrischenden Geschmack.


Den Gehalt an Zucker kannst du - je nach Geschmack - verringern. Oder du verwendest sogar eine gesündere Süße wie zum Beispiel Erythrit. Das funktioniert in diesem Rezept wunderbar. Bodenlos, leicht und lecker!

Magerquark oder Sahnequark?

Für die meisten Käsekuchen-Rezepte verwende ich Magerquark. Dieser hat am wenigsten Fett, was ich durch die Zugabe von Butter oder Sahne wieder ausgleiche. Wenn du einen Käsekuchen mit Boden backen willst, dann kannst du auch den fettreicheren Sahnequark verwenden. Dann wird der Kuchen noch cremiger. Für den Käsekuchen ohne Boden empfehle ich aber unbedingt Magerquark, weil dieser trockener ist und eine festere Struktur ergibt. Schließlich wollen wir den Kuchen nach dem Backen auch gut schneiden können.

Puddingpulver oder Stärke?

Auf jeden Fall Pudding! Denn der bringt Geschmack in den Kuchen. Ich mag zum Beispiel Käsekuchen gern mit etwas Vanille. Stärke würde nur die Bindung in der Quarkfüllung erhöhen. Aber eins von beiden ist auf jeden Fall nötig, damit der Kuchen gelingt, denn die Eier allein lassen die Quarkmasse zwar stocken, aber geben nicht genügend Halt.

Tipps zum Backen

Selbst ein Käsekuchen kann einen in der Küche manchmal ganz schön ins Schwitzen bringen. Außen braun, innen aber flüssig oder Risse auf der Oberseite. Was du tun kannst, damit dein Käsekuchen ohne Boden auf jeden Fall gelingt:

  • Bevor du die Käsekuchenmasse in eine Backform gibst, solltest du diese mit neutralem Speiseöl oder etwas flüssiger Butter einfetten. Am Boden der Form kannst du auch ein Backpapier verwenden. So ist es einfacher, den Kuchen später aus der Form zu lösen.
  • Backe den Kuchen auf unterster Schiene und bei relativ niedriger Temperatur. Sonst kann es sein, dass er zu schnell braun wird, innen aber noch flüssig ist.
  • Manchmal passiert es, dass die Feuchtigkeit aus der Quarkmasse zu schnell entweicht und die Oberfläche beim Backen einreißt. Um das zu verhindern, kannst du den Kuchen nach 15 bis 30 Minuten ringsherum ca. 1 cm einschneiden. Dann entsteht zunächst ein sichtbarer Riss, der sich beim Abkühlen aber wieder zusammenfügt.

Extra-Pfiff gefällig?

Neben echter Vanille, die ich dem Quark beimenge, füge ich auch gern den Abrieb und etwas Saft einer kleinen unbehandelten Zitrone hinzu. Das verleiht dem Käsekuchen ohne Boden einen frischen Touch und hebt auch die Süße. Exotischer wird es mit einer Limette. Besonders im Sommer ist das ein wirklich bodenloser Genuss!


Familienkost Newsletter abonnieren
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 20 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 50 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 70 Minuten

Zutaten für 12 Stück:

  • 4 Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Vanilleschote (das Mark davon)
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • geriebene Zitronenschale (optional)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Käsekuchen ohne Boden backen - so gehts:

  1. Heize den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Verrühre in einer Schüssel die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker, der Vanille und dem Salz mit einem Schneebesen.
  3. Gib die Sahne und das Puddingpulver hinzu und rühre alles zu einer cremigen Masse.
  4. Rühre dann den Quark unter die Eimasse.
  5. Fülle den Teig nun in eine 26 cm gefettete Backform und backe den Kuchen für 50 Minuten im Backofen.
  6. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, so decke ihn mit etwas Backpapier ab.
  7. Nach dem Backen lässt du deinen Kuchen für 3 Stunden abkühlen.
PDF drucken
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Käsekuchen ohne Boden geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Käsekuchen ohne Boden

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Schlagworte:


Einfach Kuchen backen

Passende Rezepttipps

Käse-Sahne-Torte

Käse-Sahne-Torte

Omas feine Käse-Sahne-Torte schmeckt pur, mit Mandarinen und sogar ohne Gelatine. Hol dir jetzt das beste Käsesahnetorte Rezept:
Käse-Sahne-Torte

Mausestarker Käsekuchen für Kinder

Mausestarker Käsekuchen für Kinder

Mein cremiger Käsekuchen mit Löchern und Mäusen ist eine tolle Idee zum Kindergeburtstag. Hol dir das einfache Rezept:
Mausestarker Käsekuchen für Kinder

Mandarinen-Quarkkuchen ohne Boden

Mandarinen-Quarkkuchen ohne Boden

Quarkkuchen ohne Boden mit Puddingpulver und Mandarinen - einfaches Rezept für einen schnellen saftigen Käsekuchen
Mandarinen-Quarkkuchen ohne Boden


Kategorien:

Kindergeburtstagskuchen

Kindergeburtstagskuchen

Mit einem leckeren Kindergeburtstagskuchen bereitest du den Jüngsten unvergessliche Familienmomente.


Unsere besten Kuchen Rezepte

Unsere besten Kuchen Rezepte

Blechkuchen, Erdbeerkuchen, schneller Rührkuchen oder was Besonderes - unsere Kuchen Rezepte gelingen einfach immer:


Käse Rezepte

Käse Rezepte

Alles Käse? Auf jeden Fall! Hier gibt’s köstliche Käse Rezepte von Aufläufe und Raclette, über Suppen und Salate.


Passende Artikeltipps

Die besten Käsekuchen Rezepte

Die besten Käsekuchen Rezepte

Ob vom Blech, mit Streusel oder traditionell ohne Boden nach Omas Rezept: Hier gibts die besten Käsekuchen Rezepte.
Die besten Käsekuchen Rezepte

Aus der Backstube

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 4.9 Sterne bei 58 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Lea (20.02.2024) Sollte die Sahne vor der Verarbeitung geschlagen werden? Denn das vermute ich. Dann wäre es wirklich hilfreich das als geschlagene Sahne zu bezeichnen und nicht als Sahne.

antworten antworten
Susi (21.02.2024)
Hallo Lea, es ist alles richtig so wie es da steht ;) Die Sahne wird vorher nicht steif geschlagen. Liebe Grüße Susi
Anne (02.02.2024) Muss man die Sahne aufschlagen?

antworten antworten
Susi (05.02.2024)
Hallo Anne, die Sahne muss nicht extra aufgeschlagen werden. Liebe Grüße Susi
Waltraud (06.01.2024) Der Kuchen ist sehr sehr lecker, würde ich jedem empfehlen

antworten antworten
Susi (08.01.2024)
Hallo Waltraud, das freut uns wirklich sehr. Danke, für deine Bewertung. Liebe Grüße Susi
Peer (20.12.2023) Astreines Rezept.Schnell und Gut

antworten antworten
Peer (08.12.2023) Rezept Super Gut.

antworten antworten
Gisela (24.11.2023) Ich habe das Eiweiß am Anfang vom Eigelb getrennt und zum Schluss steif geschlagen und unter gehoben. Dadurch wird er noch lockerer. Das Rezept ist ansonsten toll.

antworten antworten
Tessi (21.10.2023) Toller Kuchen so einfach und lecker

antworten antworten
Gilla (05.09.2023) Selbst mir, als unbegabter Bäckerin, ist der Kuchen super gelungen. Ich habe ihn komplett, bei spaltbreit geöffneter Ofentür, auskühlen lassen. Sehr, sehr lecker!!! 😋😋😋

antworten antworten
Nicole (02.09.2023) Hallihallo, Der Kuchen ist suuuper lecker. Ich hab nur das Problem das er sehr "nass" ist. Er hält seine Form das ist nicht das Problem er läuft also quasi nicht davon sondern nur aus 🙈 kann ich dagegen was tun? Liebe Grüße

antworten antworten
Bärbel (02.09.2023) Kann man den Käsekuchen auch mit einer Ganache versehen und dann mit einer Fondantdecke überziehen ? Ich muss eine Motiv Torte machen aber mein Enkelkind liebt Käsekuchen über alles. Wären zwei Fliegen mit einer Klappe. Danke im voraus für Ihre Antwort. 😊☘️🐞

antworten antworten
Susi (04.09.2023)
Hallo Bärbel, der Kuchen sollte gut abgekühlt sein und die Ganache zum Einstreichen nicht zu fest. Dann funktioniert das. :) Liebe Grüße Susi
Karin (26.08.2023) Hallo, habe den Kuchen nach Rezept gemacht. Er ist ziemlich aufgegangen aber in der Mitte ein wenig wie eine Mulde,er kühlt jetzt noch im Ofen aus. Soll ich den Kuchen abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen? Ob er schmeckt werden wir morgen wissen. Lg 😊

antworten antworten
Monika (25.08.2023) Hallo, möchte das Rezept gerne ausprobieren. Verrühren ich alles nur mit einem Schneebesen oder geht das auch mit dem Handmixer? Viele Grüße Monika

antworten antworten
Susi (29.08.2023)
Hallo Monika, wenn du den Handmixer verwenden willst, dann nur auf niedrigster Stufe und auch nur so lange bis die Zutaten miteinander verrührt sind. Liebe Grüße Susi
Jurek (24.08.2023) Hallo, ich will dein Käsekuchen ausprobieren und ich habe eine Frage zu der Sahne, meinst du süße oder saure? Lg Georg

antworten antworten
Susi (25.08.2023)
Hallo Georg, wir verwenden süße Sahne. Liebe Grüße Susi
Petra (20.08.2023) Zubereitung easy! Leider extrem zusammen gefallen. Portionieren kaum möglich, fast alles auseinander gefolgen. Sieht gar nicht schön aus, nicht anzubieten. Hat über 8 Stunden abgekühlt! SCHADE. Hatte schon bessere Käsekuchen ohne Boden.

antworten antworten
Susi (21.08.2023)
Hallo Petra, schade, dass es bei der Zubereitung nicht so geklappt hat. Wir danken dir für die Rückmeldung. Liebe Grüße Susi
Sunny (24.05.2023) Vielen Dank für dein tolles Rezept. Habe ewig nach dem perfekten Rezept für eine Käsetorte ohne Boden gesucht, jetzt habe ich es gefunden. Einfach toll, lecker, cremig, genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Vielen Dank und liebe Grüße!

antworten antworten
Diana (12.05.2023) Habe das Rezept heute auch probiert. Der Kuchen ist nun schon über eine Stunde bei 180°C im Ofen und noch immer nicht durch. Nicht mal ansatzweise. Ha e alles genau nach Anleitung gemacht. Ist mir echt neu, dass der Kuchen im Ofen so gar nicht fest werden will.

antworten antworten
Susi (12.05.2023)
Hallo Diana, Käsekuchen wird mit dem Abkühlen fest. Wenn man ihn aus dem Ofen nimmt ist er immer ein wenig schwabbelig. Ich lasse den Käsekuchen im Ofen mit leicht geöffneter Backofentür abkühlen. Liebe Grüße Susi
Johanna (29.04.2023) Hat super funktioniert 👍👍 Lecker

antworten antworten
Ariane (10.04.2023) Super lecker und wirklich einfach und schnell. Ich werde den Kuchen auf jeden Fall wieder backen.

antworten antworten
Lara (24.03.2023) Habe das Rezept heute ausprobiert. Da ich keine Springform besitze habe ich den Teig in zwei Silikonformen aufgeteilt. Nun sind sie bei 180 Grad schon fast 1,5 Stunden im Ofen und immer noch wir Pudding.....

antworten antworten
Susi (27.03.2023)
Hallo Lara Danke, für deine Bewertung! Käsekuchen werden immer erst mit dem Abkühlen richtig fest ;) Liebe Grüße Susi
Tinarina (11.03.2023) ..super leckerer Käsekuchen..ganz schnelle Zubereitung...50min im Backofen 180 Grad ..ist nicht dunkel geworden..Ich habe zu der Masse noch ca 100 g Kokosraspeln gegeben..schmeckt auch...Ach und mir ist der Kuchen nicht zusammen gefallen..Habe den Tat befolgt und den Kuchen eine halbe Stunde im Ofen auskühlen lassen

antworten antworten
Rolf (02.03.2023) Super Rezept lecker Kuchen Leider fällt er beim auskühlen zusammen warum ist das so?

antworten antworten
Susi (03.03.2023)
Hallo Rolf, ich empfehle dir den Kuchen nach dem Backen eine halbe Stunde im Ofen abkühlen zu lassen. Öffne dabei die Ofentür nur einen kleinen Spalt und stecke einen Kochlöffel dazwischen. Liebe Grüße Susi
Angelika (25.02.2023) Sehr lecker 😋 heute schnell gebacken, hab nur 150g Zucker genommen, dafür Rosinen dazu. Das nächste mal probiere ich es mit frischen Himbeeren oder Heidelbeeren. Danke für das tolle Rezept

antworten antworten
Aloisia (30.01.2023) Habe heute den Käsekuchen gebacken.Super lecker und ganz einfach.

antworten antworten
Frank (22.01.2023) meine Springform hat aber 29cm :-( und jetzt?

antworten antworten
Jenny (02.02.2023)
Dann wird dein Kuchen flacher.
Ralf (27.12.2022) Super Rezept und geht wirklich ratzfatz. Die Konsistenz ist auch sehr angenehm. Und ob der Kuchen zusammensackt ist nebensächlich

antworten antworten
Hausdorf (18.12.2022) Super Lecker

antworten antworten
Kathy (19.11.2022) Schmeckt prima,allerdings total zusammen gesackt

antworten antworten
Olga (21.12.2022)
Zusammensacken beim Käsekuchen ist normal. Bei mir ist er auch runtergegangen, aber super super leckerer Kuchen

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.


Jenny Böhme - zum Shop