Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

Rosmarinkartoffeln
Leckere Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen. Lies weiter, wenn du das Rezept für die beliebte Beilage erfahren möchtest:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 75 Bewertungen

Wenn wir bei uns im Garten grillen, dann dürfen knusprige Rosmarinkartoffeln unter unseren Grillbeilagen nicht fehlen. Vor allem meine Kinder lieben die leckeren Knollen, weil sie so aromatisch schmecken und zu vielen Gerichten passen. Doch nicht nur vom Grillrost, sondern auch im Backofen gelingen leckere Rosmarinkartoffeln im Nu. So kannst du sie zu jeder Jahreszeit genießen!


Mein Rezept für Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen ist super einfach und schnell in der Zubereitung. Welche Kartoffeln du wählen solltest, wie sie besonders knusprig werden und wie du deine Rosmarinkartoffeln verfeinern kannst, das erfährst du jetzt.

Einfach, schnell und lecker!

Rosmarinkartoffeln sind im Handumdrehen zubereitet. Schließlich übernimmt der Backofen die Hauptarbeit! Aber auch vorher ist nicht allzu viel zu tun, denn die Kartoffeln müssen nicht geschält und können mit Schale verarbeitet werden. Das spart eine Menge Zeit!

Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen

Rosmarin als gesunder Pluspunkt

Den besonderen Geschmack bekommen die Kartoffeln natürlich durch Rosmarin. Das Kraut aus dem Mittelmeerraum hat eine lange Geschichte - sowohl als Gewürz als auch als Heilmittel. So regt Rosmarin die Durchblutung an und fördert die Verdauung. Die ätherischen Öle wirken zudem positiv auf den Gemütszustand.

Frischer oder getrockneter Rosmarin?

Für die meisten Rezepte kannst du frischen oder getrockneten Rosmarin verwenden. Besser schmecken natürlich Kräuter, die frisch geschnitten werden und dabei ihre ätherischen Öle freigeben. Getrockneter Rosmarin wird im Backofen hingegen manchmal zu trocken und hart. Aber wenn es schnell gehen muss, greife auch ich oft auf getrocknete Kräuter zurück.

Rosmarin Thymian Kartoffeln

Welche Kartoffeln eignen sich?

Zarte Frühkartoffeln eignen sich sehr gut für Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen. Sie haben eine dünne Schale, die man bedenkenlos mitessen kann. Du kannst aber auch jede andere festkochende Kartoffelsorte verwenden. Die Knollen sollten nur möglichst klein sein.

Wie werden Rosmarinkartoffeln knusprig?

  • Der erste Trick, um Ofenkartoffeln von außen goldbraun und knackig und von innen weich und gar zu bekommen, liegt in der richtigen Menge Öl. Jede Kartoffel sollte dünn damit benetzt sein. Denn Öl wird im Ofen sehr heiß und führt auf der Oberfläche der Kartoffel zu leckerem Crunch. Ich verwende am liebsten qualitativ hochwertiges Olivenöl.
  • Der zweite Trick ist fast noch einfacher: Und zwar solltest du deine Rosmarinkartoffeln mit grobem Meersalz bestreuen. Das entzieht den Knollen Wasser, weshalb sie im Ofen noch knuspriger werden.

Welche Beilage passt zu Rosmarinkartoffeln?



Rosmarinkartoffeln mit Käse
Meine Kinder lieben es, wenn ich dir Rosmarinkartoffeln mit Käse überbacke.


Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 30 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 40 Minuten

Zutaten für Rosmarinkartoffeln:

  • Olivenöl
  • Rosmarin, Thymian und andere Kräuter nach Belieben
  • kleine Kartoffeln
  • eventuell Käse zum Überbacken

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Rosmarinkartoffeln im Backofen selber machen:

  1. Wasche die Kartoffeln und koche sie als Pellkartoffeln mit Schale. Nicht zu lange - sie sollen nur etwas weich werden.

    Rosmarinkartoffeln Pellkartoffeln kochen
  2. Heize deinen Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor.

  3. Bereite nun ein Backblech vor. Ich lege es zuerst immer mit Backpapier aus und verteile dann dünn Olivenöl darauf, das ich mit (Kräuter-)Salz bestreue. Als nächstes kommen darauf frische Rosmarinzweige aus dem Garten und, wenn möglich, Thymianblättchen. Knobi-Fans können auch einige Knoblauchscheiben auf dem Backblech verteilen.

    Rosmarinkartoffeln vom Blech mit Olivenöl
  4. Gieße die Pellkartoffeln ab und halbiere sie.

    Rosmarinkartoffeln Pellkartoffeln halbieren
  5. Lege die Kartoffelhälften auf das Backblech. Einfache Rosmarinkartoffeln kommen mit der Schnittfläche nach unten in das Öl. Kartoffeln, die du mit Käse bestreuen möchtest, liegen anders herum. Ich verwende zum Überbacken übrigens normalen Goudakäse, sehr lecker sind sie aber auch mit einem würzigen Bergkäse.

    Rosmarinkartoffeln im Ofen
  6. Die Rosmarinkartoffeln sind gut, wenn sie knusprig aussehen. Das ist nach 10 - 15 Minuten der Fall.
PDF drucken

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Julia (11.11.2022) Bei uns gibt es die Rosmarinkartoffeln sehr sehr oft. Ich mache sie gern als schnelles Mittagessen unter der Woche. Kräuterquark dazu und alle sind glücklich.

antworten antworten

Passende Rezepttipps


Kategorien:

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter