Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

  • Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen  vegetarischstillfreundlich 

Schnelle Rosmarinkartoffeln vom Blech – als Abendessen für die Familie mit Kind sowie als tolle Beilage zum Grillen

Rosmarinkartoffeln sind eine leckere und gesunde Beilage beim Grillen, die besonders unsere Kinder sehr lieben. Mittlerweile haben sie sich die kleinen Kartoffeln aus dem Backofen aber auch ihren regelmäßigen Platz auf unserem Abendbrot-Teller ergattert. Wir essen sie sehr gern mit selbstgemachtem Zaziki und ein noch relativ neuer Hit ist die mit Käse überbackene Rosmarinkartoffel, die wir vor Kurzem ganz zufällig ausprobiert haben.

Das tolle an den Ofenkartoffeln: du kannst sie mit Schale essen, was dir einiges an Vorbereitungszeit in der Küche erspart. Besonders köstlich werden die Ofenkartoffeln mit Frühkartoffeln und ihrer zarten Schale. Es eignet sich aber auch jede andere Kartoffelsorte - die Knollen sollten nur möglichst klein sein.

  • Zutaten

  • Olivenöl
  • Rosmarin, Thymian und andere Kräuter nach Belieben
  • kleine Kartoffeln
  • eventuell Käse zum Überbacken

So bereitest du die Rosmarinkartoffeln vom Blech zu

    Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

  1. Zuerst wäschst du die Kartoffeln und kochst sie als Pellkartoffeln mit Schale vor – nicht zu lange, sie sollen nur etwas weich werden.
  2. Heize deinen Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor.
  3. In der Zwischenzeit bereitest du ein Backblech vor. Ich lege es zuerst immer mit Backpapier aus und verteile dann dünn Olivenöl darauf, das ich mit (Kräuter-)Salz bestreue. Als nächstes kommen darauf frische Rosmarinzweige aus dem Garten und wenn möglich Thymianblättchen. Knobi-Fans können auch einige Knoblauchscheiben auf dem Backblech verteilen.
  4. Gieß die Pellkartoffeln ab, halbiere sie und lege sie auf das Backblech. Einfache Rosmarinkartoffeln kommen mit der Schnittfläche nach unten in das Öl. Kartoffeln, die du mit Käse bestreuen möchtest, liegen anders rum. Ich verwende zum Überbacken übrigens normalen Goudakäse – ich kann sie mir aber auch sehr gut mit einem würzigen Bergkäse vorstellen.
  5. Die Rosmarinkartoffeln sind gut, wenn sie knusprig aussehen – das ist nach 10 – 15 Minuten der Fall.


© familienkost.de

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen


Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen lassen sich übrigens auch ganz wunderbar vorbereiten. Bereite einfach das Blech fertig vor und schiebe es dann erst in den Ofen, wenn die Zeit zum Essen gekommen ist.


Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen
Schlagworte:  
Zur Kategorie Rezepte mit Kartoffeln

Pin mich!

Rosmarinkartoffeln auf dem Backblech im Ofen


ANZEIGE

ANZEIGE