Kleine Alleskönner: Haferflocken

Haferflocken | der Alleskönner für die ganze Familie



Ich liebe Haferflocken! Sie gehören für mich nicht nur zum ständigen Sortiment in meiner Vorratskammer, sondern kommen auch wirklich oft in meiner Küche zum Einsatz. Ein cremiges Porridge, Müsli mit Milch, knusprige Haferkekse, vegetarische Haferbällchen aus der Pfanne oder einfach nur ein gutes Körnerbrot - Haferflocken sind ein super vielseitiges Lebensmittel.

Warum sind Haferflocken gesund?

Früher war Hafer ein eher unbeachtetes Getreide, das hauptsächlich als Tierfutter verwendet wurde. Heute hingegen gelten vor allem Haferflocken als trendiges Superfood. Kein Wunder: Sie sind gut für Herz und Darm, schützen das Immunsystem und sollen sogar beim Abnehmen helfen. Für mich sind Haferflocken echte Alleskönner!

Haferflocken sind gesund

Haferflocken-Sorten im Überblick:

Haferflocken bestehen immer aus dem vollen Haferkorn, das nach der Ernte gewaschen, getrocknet, gewalzt und eventuell noch geschnitten wird. Haferflocken sind daher immer ein Vollkorn-Produkt.

Die Sorten werden anhand der Größe und Herstellungsform unterschieden.

  • Kernige Haferflocken sind die gröbsten und ergeben einen festen Biss.
  • Blütenzarte oder zarte Haferflocken werden vor dem Auswalzen des ganzen Korns geschnitten und sind deshalb in ihrer Struktur feiner.
  • Außerdem gibt es Haferkleie und Haferschrot. Während die Kleie sogar noch feiner als blütenzarte Flocken sind, ist Haferschrot gröber und schmeckt auch nussiger.
  • Am allerfeinsten sind Schmelzflocken, die aus gemahlenem Hafermehl bestehen. Sie lösen sich im Wasser sofort auf.

Sind Haferflocken Dickmacher?

Haferflocken bestehen aus Kohlenhydraten und liefern deshalb vergleichsweise viele Kalorien. Auf 100 Gramm kommen gut 350 Kilokalorien, weshalb manche Menschen sie beim Abnehmen meiden. Dabei gehören Haferflocken tatsächlich zu den besten Lebensmitteln, wenn man Gewicht reduzieren möchte! Sie verfügen nämlich über komplexe Kohlenhydrate und viele Ballaststoffe. Diese Kombination wird nur langsam vom Körper verdaut und hält daher sehr lange satt.

Rezepte mit Haferflocken

Warum sind Haferflocken gut für Diabetiker?

Im Pool der Ballaststoffe gibt es das lösliche Beta-Glucan, das im Darm aufquillt und eine zähe, schleimige Masse bildet. Dieser Schleimstoff hat nicht nur die Haferflocken und das beliebte Porridge so berühmt gemacht – er ist vor allem dafür verantwortlich, dass der Zucker aus dem Getreide im Darm nur sehr langsam herausgelöst wird und der Blutzuckerspiegel niedrig bleibt. Deshalb eignen sich Haferflocken sehr gut für Diabetiker.

Haferflocken machen Kinder stark

Hafer ist besonders für Kinder ein gesundes und bekömmliches Getreide. Für ihren aktiven Alltag und ihren Körper im Wachstum brauchen Kinder komplexe Kohlenhydrate und viele Ballaststoffe. All das steckt in Haferflocken.

Dazu kommen B-Vitamine und viele wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium, Eisen, Mangan und Kupfer für gesunde Zähne, Knochen und Muskeln. Der relativ hohe Eiweiß- und Fettgehalt macht das Korn besonders nahrhaft.

Und das Beste: Die meisten Kinder mögen den milden und von Natur aus leicht süßlichen Geschmack von Haferflocken richtig gern!

Haferflocken in der Beikost

Babys dürfen Haferflocken essen, sobald sie mit fester Nahrung starten - meist mit sechs Monaten oder später (lies dazu auch meinen Artikel über Beikostreifezeichen).

Zu Beginn empfehle ich dir, Haferschmelzflocken für dein Baby zu verwenden. Diese sind deutlich zarter als normale Haferflocken und daher leichter zu schlucken und zu verdauen. Außerdem habe ich diese Beikost--Rezepte mit Haferflocken parat:
  • Bananen-Kekse
  • Frühstückspizza mit Haferflocken
  • Selbstgemachte Obstriegel
  • Müslimuffins
  • Süß oder lieber herzhaft?

    Viele Menschen kennen Haferflocken in süßem Gebäck oder im Frühstück. Doch auch herzhaft schmecken die Getreideflocken sehr lecker, zum Beispiel in einem rustikalen Haferbrot, als Kräcker oder in Gemüse-Puffern aus der Bratpfanne.

    Meine große "Haferliebe" habe ich in einem eigenen Buch festgehalten. Darin findest du 20 gesunde Frühstücksideen mit Haferflocken – von Overnight Oats, über Porridge bis hin zu Müsli.

    Haferliebe Buch

    Unsere liebsten Rezepte mit Haferflocken

      Filter:
    Alle Rezepte vegetarische Rezepte Thermomix-Rezepte
    Baked Oats

    4.9 (28 Stimmen)

    Baked Oats

    25 Minuten
    Brokkoli-Käse-Bällchen

    5.0 (8 Stimmen)

    Brokkoli-Käse-Bällchen

    55 Minuten
    Fitness Frühstücksbowl

    5.0 (4 Stimmen)

    Fitness Frühstücksbowl

    Frikadellen mit Gemüse

    5.0 (7 Stimmen)

    Frikadellen mit Gemüse

    25 Minuten
    Haferflocken-Quark-Brot

    4.9 (55 Stimmen)

    Haferflocken-Quark-Brot

    65 Minuten
    Knäckebrot selber machen

    5.0 (3 Stimmen)

    Knäckebrot selber machen

    50 Minuten
    Müslibrötchen

    5.0 (4 Stimmen)

    Müslibrötchen

    45 Minuten
    Müsliriegel selber machen

    4.9 (16 Stimmen)

    Müsliriegel selber machen

    25 Minuten
    Porridge Grundrezept

    5.0 (22 Stimmen)

    Porridge Grundrezept

    Strawberry-Cheesecake Dessert im Glas

    5.0 (3 Stimmen)

    Strawberry-Cheesecake Dessert im Glas

    15 Minuten
    Vegetarische Frikadellen mit Kidneybohnen

    5.0 (3 Stimmen)

    Vegetarische Frikadellen mit Kidneybohnen

    25 Minuten


    © familienkost.de

    Dir gefällt dieser Artikel? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

Zur Kategorie Lebensmittel


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz

Meine Bücher im Shop