Hühnerfrikassee

  • huehnerfrikassee   kleinkindtauglich 

Klassisches Rezept für Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee selber machen ist gar nicht schwer. Ich zeige dir in meinem Rezept, wie du es nach klassischer Art und DDR Rezept selber kochen kannst. Bei uns steht das Hühnerfrikassee recht regelmäßig auf dem Speiseplan und ist bei meinen drei Kindern auch sehr beliebt – besonders meine 5-Jährige betont jedes Mal, wie gut es ihr schmeckt und gibt mir dafür explizit 5 von 5 Sternen ;-)

Ich verwende für mein Hühnerfrikassee ein kleines ganzes Hühnchen, da es meiner Meinung nach die beste Brühe macht. Wenn es schneller gehen soll, kannst du aber auch auf Hähnchenschenkel oder Hühnerbrustfilet zurückgreifen.

Außerdem sind bei uns Kapern im Frikassee sehr wichtig, auf die wir alle, die Kinder eingeschlossen, sehr abfahren. Nicht selten kommt noch ein kleines Extraglas mit auf den Tisch. Meine Oma hat das Hühnerfrikassee immer zu Weihnachten vorbereitet und zusätzlich kleine Fleischklößchen mit hinein gegeben, was auch sehr lecker ist.

  • Zutaten für einen großen Topf

  • 1 Huhn
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • 2 Gewürzkörner
  • 6 EL Butter
  • 6 EL Mehl
  • Zitronensaft
  • 1 Packung Leipziger Allerlei (Gemüsemischung aus Möhren, Erbsen, Spargel; alternativ eine kleine Tasse von jeder Sorte)
  • wer mag: kleine Champignons
  • 1 Eigelb
  • 100 ml Sahne

So bereitest du das Hühnerfrikassee zu:

  1. Gib das Huhn mit der geschälten Zwiebel, dem Lorbeerblatt und dem Piment in einen Topf, so dass es knapp bedeckt ist. Salz das Wasser ordentlich und lass dein Huhn dann für ca. 1 Stunde köcheln.
  2. Wenn das Fleisch weich ist, nimmst du es aus der Brühe und lässt es abkühlen. Löse das Fleisch dann vom Knochen schneide es in mundegerechte Stücke.
  3. Nun nimmst du dir einen zweiten Topf, zerlässt darin die Butter und rührst dann das Mehl kräftig ein.
  4. Lösche die Mehlschwitze mit der Hühnerbrühe ab. Gib sie dabei schlückchenweise zu und rühre immer gut um, so dass sich keine Klümpchen bilden. Wie viel Brühe du zugibst, hängt von deiner gewünschten Konsistenz ab. Meine Kinder mögen gern viel Sauce, so dass ich recht viel dazu gebe.
  5. Schmecke die Sauce dann kräftig mit Salz, Zitronensaft und eventuell etwas Zucker ab. Einige Köche geben auch ein paar Spritzer Worcestersauce hinzu.
  6. Gib nun die Erbsen, Möhren und den Spargel sowie eventuell Pilze hinzu und lass sie für 5-10 Minuten köcheln.
  7. Dann kommt das Hühnerfleisch in die Sauce und wer mag, gibt jetzt auch Kapern hinzu.
  8. Verrühre das Eigelb mit der Sahne, schalte das Frikassee aus und ziehe die Eiersahne unter das Hühnerfrikassee, das nun nicht mehr kochen sollte.


© familienkost.de

huehnerfrikassee


Typischerweise wird Hühnerfrikassee mit Reis serviert, es schmeckt aber auch mit Salzkartoffeln sehr gut.

Du möchtest Frikassee gern mal vegetarisch zubereiten? Dann schau dir doch mal mein Eierragout an.


Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Fleischiges

Pin mich!

Hühnerfrikassee - Klassisches DDR Rezep


ANZEIGE

ANZEIGE