Kasslerbraten im Ofen selber machen

Kasslerbraten im Ofen selber machen
Kasslerbraten im Ofen zubereiten ist kinderleicht. Hol dir mein einfaches Kassler Rezept mit Sauerkraut und Soße:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 51 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 175 Minuten

Kassler aus dem Ofen mit einer schönen Kruste ist bei uns ein echter Sonntagsbraten, den die ganze Familie liebt. Meine Kinder sind große Fans der braunen Soße, die dabei entsteht. Mein Mann mag besonders das weiche, würzige Kasseler Fleisch und ich finde es super, dass sich der Braten fast von allein im Ofen macht. Weil du den Kasslerbraten im Ofen so einfach selber machen kannst, eignet sich das Gericht theoretisch für jeden Tag. Bei uns sind solch fleischhaltige Gerichte aber dem Sonntagsessen vorbehalten.

3 Tipps, damit dein Kassler im Ofen gelingt

  1. Wähle das richtige Fleisch für deinen Braten! Für einen Kassler Braten eignet sich als Fleisch am besten Kasslerkamm. Es ist schön zart, bekommt eine tolle Kruste und wird wunderbar weich. Wir kaufen es für unseren Kasselerbraten gern ausgelöst ohne Knochen. Mit geht aber auch. Kassler Lachs verwendest du besser für Gerichte wie Kassler im Blätterteig.
  2. Brate das Kassler im Topf rundherum knusprig an. Dadurch schließen sich die Poren und dein Fleisch bekommt eine knusprige Kruste.
  3. Begieße das Kassler im Ofen immer wieder mit Wasser oder Brühe. So trocknet es nicht aus und wird richtig schön saftig. Der Sud ist später Grundlage für deine Sauce.

Mein Kasslerbraten Rezept:

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 25 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 150 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 175 Minuten

Zutaten für 5 Personen:

  • 1,2 kg Kasslerkamm
  • 6 Zwiebeln
  • Butterschmalz (zum Anbraten (oder Öl))
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • Majoran
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Weizenmehl

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
  1. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in Achtelstücke.
  2. Erhitze Butterschmalz in einem Bräter oder in einer großen Pfanne. Gib das Kassler und die Zwiebeln hinein. Pfeffer das Kassler von allen Seiten und brate es kross an. Wende es dabei, sodass es rundherum richtig knusprig wird. Das kann schon gute 5 Minuten dauern.
  3. Gieße nun so viel heißes Wasser an, dass es ca. 1 cm hoch im Bräter steht.
  4. Jetzt kommt der Kassler Braten in den Backofen. Bedecke ihn mit einem Deckel und lasse ihn geschlossen für 2 - 2,5 Stunden schmurgeln. Die Temperatur stellst du auf 200°C Ober- und Unterhitze ein. Schau regelmäßig nach und begieße den Kasslerbraten mit Brühe oder Wasser, damit er nicht austrocknet.
  5. Dein Kassler ist fertig gebacken, wenn es weich auseinanderfällt, sobald du mit einem Messer hineinstichst.
  6. Nimm den Bräter aus dem Ofen und stelle ihn auf den Herd. Nimm vorsichtig das Kasseler heraus und stelle es beiseite.
  7. Jetzt wird die Soße für den Kassler Braten zubereitet: Erhitze den Bratensaft samt Zwiebeln im Bräter und gieße noch etwas heißes Wasser an. Schmecke den Sud kräftig mit Pfeffer, Salz, Kümmel und Majoran ab.
  8. Schmelze einen Esslöffel Butter in einer kleinen Pfanne und lasse sie braun werden, aber nicht verbrennen.
  9. Rühre 1-2 EL Mehl hinein, bis es schön Farbe nimmt. Gib die sogenannte Einbrenne nun in den Kassler Sud und verrühre alles gut. So entsteht eine köstliche braune Soße. Die Zwiebeln zerfallen eigentlich von selbst. Wenn sie dich stören, kannst du die Soße noch pürieren.
  10. Serviere den Kasslerbraten mit Sauerkraut und Soße zu Kartoffeln oder anderen Beilagen.
PDF drucken

Kasslerbraten im Ofen selber machen

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Kasslerbraten mit Sauerkraut und andere Beilagen

Bei uns gibt es den Kasslerbraten ganz klassisch mit Salzkartoffeln und Sauerkraut. Beim Sauerkraut nehme ich gern frisches, das ich nur noch erwärmen muss. Schau dir am besten das Zutatenverzeichnis an, wenn du das Sauerkraut verpackt oder aus dem Glas kaufst. Viele Sorten enthalten Wein. Weinsauerkraut eignet sich allerdings nicht in der Familienküche und für Kinder.


Zum Kasselerbraten mit Sauerkraut passen außerdem selbstgemachte Klöße ganz wunderbar. Für meine Kinder dürfen Omas Buttermöhren nie fehlen. Und auch Kartoffelbrei ist in vielen Familien als Beilage zum Kassler beliebt.

Die Kasslerbraten Soße entsteht beim Kochen fast von allein. Am Ende wird sie mit einer einfachen Einbrenne gebunden - so schmeckt der Kasslerbraten wie von Oma.

Wenn du auch so ein großer Fan von Kasseler bist wie wir, dann habe ich neben dem Kasselerbraten noch weitere Rezeptideen für dich: Probier doch mal unseren Kasseler-Kartoffelauflauf oder Omas Linseneintopf mit Kasseler.


Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Manuel (09.05.2024) Wieviel Esslöffel oder Teelöffel Kümmel würdest du empfehlen? Meine Kinder mögen keinen Kümmel, deshalb frage ich

antworten antworten
Susi (15.05.2024)
Hallo Manuel, den Kümmel kannst du auch weglassen. Liebe Grüße Susi
Ina (04.04.2024) Sooo einfach und soooo lecker. Danke für dieses Rezept

antworten antworten
Antje (26.01.2024) Der Braten war super lecker, gab es zusammen mit dem hier zu findenden Rezept Kartoffelklösse. Beides sehr zu empfehlen. Vielen Dank.

antworten antworten
Susi (26.01.2024)
Hallo Antje, wir freuen uns sehr über deine Bewertung. Liebe Grüße Susi
Jasmin (23.01.2024) Ich habe heute ihr Rezept ausprobiert und muss sagen das es ein gaumenschmaus ist , Sau lecker 👍🏻

antworten antworten
Susi (24.01.2024)
Hallo Jasmin, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung :) Liebe Grüße Susi
Peggy Melz (21.01.2024) Dieses Rezept kann ich nur empfehlen, einfach genial und sehr sehr lecker. Vielen Dank für die deine Ideen.

antworten antworten
Lady-Alaska@gmx.de (09.12.2023) Verdammt lecker... Danke! Gruß Andrea

antworten antworten
Lara (26.11.2023) Hallo, Welches Fleisch kann ich denn alternativ verwenden? Wir essen kein Schwein. Liebe Grüße

antworten antworten
Patrick (04.11.2023) Hallo, nur kurze Verbesserung: "Schließen sich die Poren". Das Fleisch hat keine Poren, die sich schließen können. Nur Haut hat Poren, das Fleisch dagegen besteht nur noch aus Muskelfasern. VG

antworten antworten
Frau Dick (17.09.2023) Habe es heute das erste Mal nach euren Rezept gekocht ist wunderbar geworden

antworten antworten
Klaus Dieter (02.09.2023) Sehr gute und schöne Gerichte. Danke

antworten antworten
Dagmar (08.04.2023) Dein Rezept klingt sehr lecker und einfach,ich werde es gleich ausprobieren.Meine Frage wäre,wie bekomme ich den Kaßler knusprig

antworten antworten
Jenny (06.08.2023)
Liebe Dagmar, wir braten den Kaßler vorher knusprig an. Liebe Grüße, Jenny
M.P. (27.01.2023) Jenny, dein Kasselerbraten mit Sauce ist einfach super gut.

antworten antworten

Passende Rezepttipps


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter