Sonntagsbraten

Hol dir die besten Rezepte für hausgemachten Sonntagsbraten mit oder ohne Fleisch und mach die ganze Familie glücklich!

Sonntagsbraten
Rinderbraten, Rehrücken oder Kassler - ein Sonntagsbraten ist immer etwas Feines! In dieser Kategorie teile ich Wissenswertes zu dem Traditionsgericht sowie meine besten Rezepte für Sonntagsbraten für die ganze Familie. Ob mit oder ohne Fleisch, vegetarisch oder vegan, hier ist ganz sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Lass dich überraschen!

Geschichte des Sonntagsbratens

Der Sonntagsbraten ist ein traditionelles Familienessen, das es schon seit vielen Jahrhunderten gibt. Ursprünglich handelte es sich dabei um ein Gericht ausschließlich mit Fleisch, ein klassischer Braten eben. Früher war Fleisch etwas sehr Besonderes, das selten verzehrt wurde. Erst seit Beginn der Massentierhaltung kommt Fleisch immer häufiger auf den Tisch. Studien zufolge essen wir mittlerweile viel zu viel Fleisch. In meiner Familie ist der Sonntagsbraten immer noch ein besonderes Essen, das die ganze Familie zusammenbringt. Ich koche ihn nur sonntags oder an Feiertagen.

Neben Bratenrezepten mit Fleisch gibt es heute auch viele kreative Abwandlungen von vegetarisch bis vegan. Freu dich auf meine klassischen Rezepte und neue Ideen.


Rezepte für Sonntagsbraten mit Fleisch

Sonntagsbraten wird typischerweise im Backofen oder im Schmortopf auf dem Herd gekocht. Charakteristisch für Bratenrezepte sind die Zubereitung mit oder ohne Deckel, die enthaltenen Gewürze und die lange Garzeit. Serviert wird Sonntagsbraten meist mit klassischen Zutaten. Als Fleisch bieten sich Rind, Schwein, Geflügel, Lamm und Wild an. Daraus werden dann z. B. diese leckeren Gerichte:
  1. Geflügelbraten, z. B. Ente, Gans, Pute, Hähnchen oder Truthahn
  2. Rinder- oder Kalbsbraten
  3. Lammbraten
  4. Schweinebraten
  5. Krustenbraten
  6. Kasseler
  7. Sauerbraten
  8. Wildbraten, z. B. Reh, Hirsch oder Wildschwein
  9. Hackbraten oder Falscher Hase
  10. Rollbraten

Vegetarische und vegane Sonntagsbraten

Deinen nächsten Sonntagsbraten kannst du natürlich auch ganz ohne Fleisch zubereiten. Oft werden vegetarische und vegane Braten mit einer Füllung zubereitet, die aus Haferflocken, Reis, Linsen, Pilzen oder Nüssen besteht. Auch pflanzlicher Fleischersatz wie Tofu oder Seitan sind möglich. Leckere Rezepte für deinen nächsten Veggie-Sunday sind zum Beispiel:
Ausgefallene Ideen für Sonntagsbraten
Neben seinen klassischen Formen bietet der Sonntagsbraten auch ideale Möglichkeiten für kulinarische Kreativität. Zutaten, Zubereitungsmethoden, Gewürze und Geschmack lassen sich ganz nach individuellen Wünschen gestalten. Wie wäre es mit mit meiner leckeren Blumenkohlbombe, einem würzigen Low Carb-Rezept mit Hackfleisch und Bacon? Oder du probierst die regionale Hausmannskost Falscher Hase aus, ein Hackbraten mit einer Füllung aus Eiern und Möhren.

Beilagen und Saucen für Sonntagsbraten

Ein Sonntagsbraten wäre nicht komplett ohne köstliche Beilagen. Klassiker wie Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Klöße, böhmische Knödel oder Rotkohl passen hervorragend. Eine herzhafte Sauce rundet den Genuss ab. Diese wird im Bräter aus Fond, Brühe, Wein, Gemüse und/oder Gewürzen hergestellt, kann aber auch eine einfache Sauce Bernaise oder eine reichhaltige Sahnesauce mit Pilzen sein.

Das richtige Fleisch für Braten

Ob Rind, Schwein oder Geflügel, die Qualität des Fleisches ist entscheidend, wenn es um Bratengerichte geht. Am besten eignen sich magere Stücke mit schöner Marmorierung. Diese sorgt für Geschmack und Saftigkeit. Ich empfehle außerdem Fleisch aus ökologischer Erzeugung, da die Tiere hier unter erheblich besseren Bedingungen leben. Wenn du beim Metzger einkaufst, kannst du dich persönlich beraten lassen.

5 Tipps für den perfekten Sonntagsbraten (aus Fleisch)

Beim Planen, Zubereiten und Servieren von Sonntagsbraten kannst du dich an diese fünf Grundsätze halten. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht:
  • geeignetes Fleisch wählen und verschiedene Gewürze und Kräuter verwenden.
  • Fleisch kräftig anbraten, um leckere Röstaromen zu erhalten.
  • Braten lange schmoren, damit er besonders zart wird.
  • Sonntagsbraten vor dem Anrichten in feine Scheiben schneiden.
  • Das Gericht mit passenden Beilagen und Sauce servieren.

Mit diesen Tipps wird aus deinem Sonntagsbraten nicht nur eine Mahlzeit, sondern ein Ereignis! Lade deine Familie ein und feiere diese köstliche Tradition.

Artikel-Empfehlungen

Meine Kategorietipps

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):