Länderküche Frankreich mit Rezeptideen

Französische Küche

Edle Urlaubsküche: Lies hier meinen Artikel zur Länderküche Frankreich und erfahre alles zu Baguette, Ratatouille und Käse.

Renommiert, einflussreich, traditionell - die französische Küche zeichnet sich durch ihre Vielfalt aus und inspiriert das tägliche Essen der meisten Menschen. Die Geschmacksprofile werden von Köchen weltweit als Inspirationsquelle genutzt und bilden damit einen wichtigen Bestandteil der kulinarischen Welt. Frankreich soll nur berühmt für Baguette, Croissants und Wein sein? Von wegen! Was die französische Küche noch so zu bieten hat, findest du hier.

So schmeckt Frankreich

Die französische Küche ist nicht nur für ihre Vielseitigkeit, sondern auch für die hohe Qualität weltweit berühmt. Es wird ein besonderer Wert auf die Zubereitung mit qualitativ hochwertigen Zutaten gelegt. Außerdem existieren verschiedene Regionalküchen, die sich in ihrer jeweiligen Zubereitung unterscheiden. Grundsätzlich haben Saucen und Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Petersilie, Estragon und Kerbel einen hohen Stellenwert in der französischen Küche. Gewürze wie Pfeffer, Muskatnuss und Nelken werden ebenfalls häufig verwendet.

Flammkuchen Rezepte

Ob vom Blech, Grill oder Pampered Chef, klassisch mit Zwiebeln, Speck oder vegetarisch: Hier gibts die besten Rezepte für Flammkuchen.

Typisch französische Küche

  1. Saucen: Béchamel, Béarnaise, Hollandaise, Mayonnaise - wir alle kennen und lieben diese Saucen und könnten nicht auf sie verzichten. Ihre Gemeinsamkeiten? Sie sind nicht nur unheimlich lecker, sondern stammen auch alle aus Frankreich. Zu unserem Glück für uns wurden sie von der internationalen Küche übernommen.
  2. Baguette: Diese klassische Weißbrotsorte ist im Ausland zu einem Markenzeichen Frankreichs geworden. Warum auch nicht - auf die leckeren fluffigen Brotstangen können die Franzosen mächtig stolz sein. Auch bei uns hat sich das Baguette als eine beliebte und vielseitige Brotvariante etabliert.
  3. Meerestiere: Durch die geografische Lage am Wasser werden in der französischen Küche Austern, Muscheln, Hummer, Seezunge und Lachs verwendet.
  4. Käse: Frankreich ist bekannt für seine große Auswahl an Käsesorten. Ob cremiger Camembert, milder Brie, würziger Roquefort oder herzhafter Comté- Käse spielt eine wichtige Rolle in der französischen Küche. Käseplatten werden oft als eigenständiges Gericht oder als Abschluss einer Mahlzeit serviert.
  5. Desserts: Die französische Patisserie bietet eine kunstvolle und köstliche Dessertauswahl. Tarte Tatin, Crème Brûlée, Eclairs, Mille-Feuille und Macarons sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der französischen Desserts und lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.
  6. Wein und Champagner: Frankreich ist eines der wichtigsten Weinproduktionsländer der Welt. Französischer Wein, insbesondere aus Regionen wie Bordeaux, Burgund und der Champagne, wird weltweit geschätzt und begleitet viele französische Gerichte.

Französische Zitronentarte

Lust auf französische Zitronentarte mit knusprigem Mürbeteig und cremiger Zitronenfüllung? Hol dir das Tarte au citron Rezept:
zum Rezept

Französische Speisefolge

In Frankreich ist es üblich, ein Essen aus mindesten drei Gängen zu sich zu nehmen. Klassischerweise sind das also Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise. Dazu werden Wein und Wasser getrunken. Es gibt keine Beilagen, jedoch wird immer ein Brotkorb mit gereicht.

Französisches Baguette

Französisches Baguette

Baguette selber machen ist ganz einfach. Mit unserem Rezept kannst du das französische Stangenbrot aus nur 4 Zutaten backen:
zum Rezept

Bekannte Nationalgerichte Frankreichs

Die französische Küche bietet viele klassische Gerichte, die sich je nach Provinz unterscheiden. Hier findest du drei französische Klassiker:
  1. Cassoulet: Darunter versteht man einen Bohneneintopf mit Entenkeulen und Schweinefleisch. Cassoulet wird vor allem von ländlich lebenden Familien gegessen und wird auch heute noch als Traditionsgericht zubereitet, wenn die ganze Familie zusammen kommt. 2003 war das Gericht sogar auf der französischen Briefmarke abgebildet.
  2. Ratatouille: Dieses Gericht ist ein Klassiker aus der französischen Region Provence und besteht aus Tomaten, Zucchini und Auberginen. In Restaurants wird Ratatouille meist zu Fleisch und Fisch gereicht.
  3. Flammkuchen: Wer kennt ihn nicht, den Elsässer Flammkuchen? Wie der Name schon sagt stammt der dünne Teigfladen aus dem Gebiet Elsass in Frankreich und hat es von dort aus weltweit in die Restaurants geschafft. Mit Zwiebeln, Speck und Creme Fraiche belegt ist der französische Flammkuchen ein leckeres Gericht für die ganze Familie.

Länderküche Frankreich

Mahlzeiten der Länderküche Frankreichs

Wie auch bei uns in Deutschland, werden in Frankreich über den Tag verteilt drei Hauptmahlzeiten verspeist.
  • Für das Frühstück gibt es meist eine kleine, süße Mahlzeit wie Brot oder Croissants mit Butter, Schokocreme und Marmelade. Dazu gibt es ein warmes Getränk wie Tee, Kaffee oder Kakao.
  • Für das Mittagessen wird dann ordentlich aufgetischt: üblicherweise wird dieses zwischen 12 und 14 Uhr zu sich genommen und besteht aus drei Gängen. Eine Vorspeise (meist ein Salat oder eine Pastete), ein Hauptgang (Fisch oder Fleisch, dazu Nudeln, Reis oder Kartoffeln) und zum krönenden Abschluss etwas Käse und ein Dessert.
  • Zum so genannten „Goûter”, also dem 16 Uhr-Kaffee, gibt es für die Kinder einen Saft und für die ganze Familie ein Stück Gebäck. So kommen Kinder und Eltern nach der Schule zusammen.
  • Eine Besonderheit in Frankreich, die wir hier so nicht kennen, ist der sogenannte Aperitif. Dafür trifft man sich mit Freunden, Nachbarn und der Familie abends vor dem Essen und trinkt einen klassischen Aperitif, Wein oder Champagner zusammen. Für die Kinder gibt es alkoholfreie Cocktails oder Limonade. Meistens werden dazu auch schon kleine Appetitanreger wie Oliven, Nüsse, kleine Sandwiches und andere Häppchen gereicht. Nicht selten führt das dazu, dass man im Kreise der Liebsten verweilt und sich an den Snacks fast satt isst.
  • Das Abendessen fällt dann dementsprechend leichter aus. Wie beim Mittagessen gibt es zwar häufig drei Gänge, welche dann aber einfacher gehalten sind und zum Beispiel als Hauptspeise eine Suppe beinhalten.


Weitere französisch inspirierte Rezepte

Passende Rezepttipps

Crêpes

Crêpes

Mit diesem Rezept machst du ganz einfach leckere Crêpes wie vom Weihnachtsmarkt, die garantiert nicht reißen.
Crêpes

Zwiebelsuppe ganz einfach zubereiten

Zwiebelsuppe ganz einfach zubereiten

Zwiebelsuppe selber machen und mit Käse überbacken geht ganz schnell & einfach. Hol dir Omas Rezept ohne Wein:
Zwiebelsuppe ganz einfach zubereiten

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 2 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.