Kohlrabi Rezepte

Roh ist er knackig, gegart wird er zart - Kohlrabi ist ein facettenreiches und vielseitig einsetzbares Gemüse, das die meisten Deutschen lieben. Doch was macht den kleinen Kohlkopf aus dem Erdreich aus? Was ist wichtig bei Einkauf und Zubereitung? Und wie überhaupt macht man Kohlrabi Kindern schmackhaft? Antworten auf diese Fragen liefere ich dir in dieser Kategorie über Kohlrabi Rezepte. Coo(h)l oder?

Icon Kohlrabi-Rezepte - schnell & einfach

Kohlrabi-Rezepte - schnell & einfach

Icon Kohlrabi Rezepte als Hauptgericht

Kohlrabi Rezepte als Hauptgericht

Meine besten Kohlrabi Rezepte für die ganze Familie

Ob Fisch, Fleisch oder Veggie - in dieser kleinen Sammlung findest du bestimmt das passende Schlemmergericht mit Kohlrabi für dich:



Welche Vorteile bieten Kohlrabi Rezepte?

Glücklich ist, wer gern Kohlrabi isst. Denn das Gemüse bringt viele Pluspunkte mit sich. Die besten davon habe ich für dich zusammengefasst:

  • Kohlrabi ist ein günstiges Gemüse und kostet im Durchschnitt nur 50 Cent pro Stück!
  • Er wächst in vielen Regionen, weshalb er als klimafreundlich und nachhaltig gilt.
  • Kohlrabi schmeckt knackig und fest, bringt aber nur schlappe 25 Kalorien pro 100 Gramm auf die Waage.
  • Er enthält viele gesunde Inhaltsstoffe, allen voran Vitamin C.
  • Kohlrabi hat nur einen leichten Kohlgeschmack, weshalb er ideal für Kinder ist.
  • Du kannst das kleine Kohlgemüse vielseitig zubereiten, z. B. kochen, braten, backen, dämpfen oder grillen.
  • Kohlrabi ist ein super Fleischersatz, etwa als Kohlrabi-Schnitzel.
  • Kohlrabi eignet sich für jedes Alter und sogar schon in der Beikost. Dafür empfehle ich dir meinen Kohlrabibrei mit Möhren.

Von wann bis wann kann man Kohlrabi kaufen?

Die Saison des blassen Kohls, der zu den Wintergemüsen gehört, reichte früher von November bis Januar. Heute wird Kohlrabi überall auf der Welt angebaut. Da er nur wenige Ansprüche stellt, klappt das im Freiland und in Treibhäusern. Deutschen Kohlrabi gibt es meist von Juni bis November, in den übrigen Monaten liefern die Niederlande frische Kohlköpfe.

Was kann man mit Kohlrabi machen?

Obwohl das Gemüse aus dem Erdreich nur blassgrün und unscheinbar ist, lässt sich der knackige Kohlkopf vielseitig und ideenreich in der Küche zubereiten. Du kannst daraus Rohkost-Sticks machen und diese deinen Kindern mit Kräuterquark oder Feta-Dip servieren. Oder du garst den Kohlrabi, dann wird er butterzart und entwickelt einen leicht nussigen Geschmack. Er ist auch der ideale Kartoffelersatz in Low Carb-Gerichten, da er kaum Kohlenhydrate enthält. Probier’ doch mal mein Rezept für Low Carb-Kohlrabisalat aus. Der schmeckt wie ein reichhaltiger Kartoffelsalat, ist aber viel kalorienärmer und eben low carb!

Worauf muss man bei Einkauf und Lagerung achten?

Kohlrabi sollte eine glatte und unbeschadete Oberfläche haben. Dann ist die Gefahr gering, dass er faserig ist und holzig schmeckt. Frische Blätter geben guten Aufschluss über seinen inneren Zustand.

Aus dem Freilandanbau hält sich Kohlrabi recht lange - etwa drei Wochen im Kühlschrank. Aus dem Treibhaus sollte man ihn innerhalb einer Woche aufbrauchen. Angeschnittenen Kohlrabi kann man mit der Schnittfläche nach unten auf einen Teller legen oder mit Frischhaltefolie abdecken, damit er keine Feuchtigkeit verliert. Wer Kohlrabi einfrieren und noch länger haltbar machen möchte, sollte ihn vorher für drei Minuten blanchieren. Das verhindert, dass er beim Auftauen grau oder matschig wird.

Wie schmeckt Kohlrabi auch Kindern?

Frischer Kohlrabi hat immer den besten Geschmack. Mit dem richtigen Dip (und vielleicht noch verziert mit Gemüsegesicht) schmeckt er den meisten Kindern einfach als Rohkost. Alternativ empfehle ich dir meine Kohlrabi Rezepte aus dem Ofen. Würzigen Kohlrabi-Pommes zum Beispiel sieht man ihr coo(h)les Gemüse nicht mehr an! Ein weiterer Kinderklassiker ist Gemüse in Sauce. Die herrlich cremige Béchamel umhüllt verschiedenes Gemüse, sodass du so ziemlich jede Sorte darin verstecken kannst. Richtig gern essen meine Kinder auch meinen Rahmkohlrabi mit Kartoffeln - das ist ein einfaches Kohlrabigemüse mit weißer Soße.

Artikel-Empfehlungen

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 14 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Janne (25.04.2023) Kohlrabigemüse mit Kartoffeln - das essen wir total gern. Lässt sich ganz einfach kochen.

antworten antworten