Omas Bratapfelkompott

Bratapfelkompott
Bratapfelkompott ist toll als Dessert, warm auf Vanilleeis und als Topping für Milchreis. Hol dir gleich das Rezept meiner Oma:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 7 Bewertungen

Apfelkompott essen wir das ganze Jahr sehr gern. Es wird fast genauso wie unser Apfelmus gekocht, nur am Ende nicht püriert. Außerdem geben wir für den feinen Geschmack etwas Butter mit in den Topf. 

Oma hat es für mich früher oft so als Topping auf dem Milchreis zubereitet. Jetzt mache ich es immer für meine Kinder so. Es ist ganz einfach und lecker. Außerdem besser als Zimt und Zucker pur. An dieser Stelle ein dreifaches Hoch auf Omas Rezepte.

Bratapfelkompott Zutaten

Apfelkompott mit Weihnachtsgewürzen

Für das winterliche Bratapfelkompott würzen wir das Apfelkompott mit Zimt und Vanille. Außerdem geben wir süße Rosinen und gehobelte Mandeln hinzu. Der braune Zucker sorgt für einen kandierten Geschmack. Du kannst ihn auch weglassen und das Apfelkompott ganz ohne Zucker zubereiten. So eignet es sich dann wie auch Apfelmus in der Beikost und für kleine Kinder. 

Wenn du Bratapfel liebst, solltest du unbedingt unser schnelles Bratapfelkompott aus der Pfanne probieren. Wir essen Kompott nach diesem Rezept gern im Dezember.

Dazu passt das Bratapfelkompott


Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 10 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 20 Minuten

Zutaten für 6 Portionen:

  • 3 Äpfel (große)
  • 40 g Rosinen
  • 40 g gehobelte Mandeln
  • 30 g brauner Zucker
  • 30 g Butter
  • ½ TL Ceylon-Zimt
  • Vanille (gemahlen)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
  1. Schmelze die Butter in einer Pfanne.

    Bratapfelkompott mit Butter
  2. Gib den Zucker, den Zimt, die Vanille und die Mandeln hinzu und verrühre alles miteinander.

    Bratapfelgewürz Pfanne
  3. Wasche die Äpfel, entkerne und schäle sie und schneide sie in kleine Würfel. Wer mag, kann die Schale auch mit verwenden.

    Bratapfel schneiden
  4. Gib die Äpfel und Rosinen mit in die Pfanne.

    Bratapfelkompott kochen
  5. Dünste die Äpfel für ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe an.

    Bratapfel aus der Pfanne
  6. Fülle das Kompott anschließend in die Dessertgläser.
PDF drucken

Omas Bratapfelkompott

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Wie lange hält sich das Apfelkompott?

Das Bratapfelkompott hält sich gut gekühlt für etwa 5 Tage im Kühlschrank. Du kannst es auch einfrieren. Oma hat es früher eingekocht, damit fehlen mir aber leider noch die eigenen Erfahrungen.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Angie (13.10.2023) Wieviel Butter?

antworten antworten
Susi (17.10.2023)
Hallo Angie, vielen Dank für den Hinweis. Ich hab die Zutaten angepasst. Liebe Grüße Susi

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter