Indischer Gemüsetopf


Indischer Gemüsetopf
Wusstest du schon, dass ich mal ein halbes Jahr in Südindien gelebt habe? Mitgebracht habe ich neben vielen unvergesslichen Erinnerungen meine Liebe zur indischen Küche. Diese spiegelt sich auch in diesem einfachen Eintopfrezept wieder. Es ist in der Zeit entstanden, als ich ein Kind im Bauch und eines an der Hand hatte und somit ideal für schwangere Mamas und Kleinkinder.

Zugegeben, sehr kompliziert und aufwendig ist diese Gemüseeintopf nicht. Aber welche Mama hat schon viel Zeit und Nerven für das tägliche Mittagessen zu Hause? Lecker und gesund ist dieses Rezept auf jeden Fall, daher steht es bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan.
Familienkost.de Newsletter

Zutaten für 4 Portionen:

  • 750 g Kartoffeln
  • 750 g Blumenkohl
  • 1 Dose Tomaten in Stücken
  • 2 Möhren
  • 6 TL Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 TL Garam Masala
  • 1 kleine Packung Erbsen
  • etwas Kokosöl zum Braten

Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 15 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 25 Minuten

Gemüseeintopf indische Art

Zubereitung

  1. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und würfele sie klein.
  2. Gib die Würfel in einen Topf und schwitze sie bei mittlerer Hitze in etwas Kokosäl an.
  3. Schäle die Kartoffeln und die Möhren und schneide sie ebenfalls in Würfel bzw. dünne Scheiben. Gib sie mit in den Topf und gieße die Kokosmilch und die Tomaten an.
  4. Fülle nun soviel Gemüsebrühe auf, dass alles gut bedeckt ist. Streue etwas Garam Masala oder Currypulver darüber und verteile die Blumenkohlröschen darauf.
  5. Bringe den geschlossenen Topf zum Kochen und lasse ihn für ca. 10-15 Minuten köcheln - der Blumenkohl gart dabei im Dampf mit. Ab und zu solltest du vorsichtig umrühren.
  6. Nach der Kochzeit kannst du die Suppe pürieren oder stückig lassen. Gib nun noch die Erbsen hinzu und lasse sie einige Minuten im Eintopf ziehen.
  7. Schmecke ihn dann mit Salz und etwas Kreuzkümmel ab. Wenn dir dein Eintopf zu dick ist, so kannst du ihn mit etwas mehr Gemüsebrühe verdünnen.


© familienkost.de

Was ist eigentlich Garam Masala?

Garam Masala heißt übersetzt "heiße Gewürzmischung" und ist ähnlich wie Curry eine Mischung aus verschieden Gewürzen und typisch für die indische Küche. Die enthaltenen Gewürze sind sogar recht ähnlich - Garam Masala ist in der Regel etwas würziger im Geschmack, jedoch nicht unbedingt scharf. Wie auch beim Curry gibt es für das Garam Masala unzählige verschiedene Varianten, in denen je nach Geschmack eine Prise mehr oder weniger von einzelnen Zutaten hineinkommt. Fenchel und grüner Kardamom ergänzen das Garam Masala nach der ayuverdischen Heilkunde und haben eine positive Wirkung auf den Körper.


Suppenkochbuch im Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Falafel

5.0 (10 Stimmen)

Falafel

30 Minuten
Grüner Bohnen-Salat

5.0 (2 Stimmen)

Grüner Bohnen-Salat

18 Minuten
Parmesansuppe

5.0 (16 Stimmen)

Parmesansuppe

30 Minuten
Zucchini-Feta-Suppe

5.0 (3 Stimmen)

Zucchini-Feta-Suppe

23 Minuten
Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Indischer Gemüsetopf' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)