Spinatpfannkuchen


spinatpfannkuchen

Spinatpfannkuchen - ein starkes Essen für Klein und Groß

Dieses Gericht verspricht Farbe auf dem Teller! Ich liebe es, wenn es bei Tisch bunt zugeht. Für mich ist das irgendwie der Inbegriff von gesundem Essen. Die knallgrünen Spinatpfannkuchen mit leuchtend oranger Linsenfüllung sind optisch ein kleines Kunstwerk und geschmacklich ein echtes Highlight. Gerne zeige ich die hier, wie du das Rezept ganz einfach nach kochst.

Gesunde Zutaten

Bei Spinat muss ich unweigerlich schmunzeln und an den amerikanischen Comic "Popeye" denken, in dem der Seemann Popeye ständig Spinat isst, weil er ihn stark macht. Heute koche ich Spinat genau aus diesem Grund für meine Kinder. Das grüne Blattgemüse macht nämlich wirklich stark: Es hat kaum Kalorien, ist dafür aber reich an Vitaminen der B-Gruppe sowie Vitamin C. Außerdem versorgt uns Spinat mit den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Die Füllung aus Linsen verfügt über einen hohen Proteingehalt und ist damit eine wertvolle Eiweißquelle für Vegetarier. Mit über 23 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm liefern die Hülsenfrüchte sogar mehr Proteine als viele Lebensmittel tierischer Herkunft.

„Spinat

Einfache Zubereitung

Die Spinatpfannkuchen sind eine gute Wahl, wenn es in der Familienküche schnell gehen muss, aber trotzdem gesund und nährstoffreich bleiben soll. Denn der Teig lässt sich ruckzuck zubereiten. Seine grüne Farbe erhält er, weil ich den Spinat fein püriere, bevor ich ihn dazu gebe.

Auch das vegetarische Linsenragout ist schnell gemacht. Ich verwende rote Linsen, die eine kurze Garzeit haben. Zu ihren Eigenschaften gehört, dass sie beim Kochen schnell weich werden und ganz leicht zerfallen. Das passt wunderbar zur Konsistenz eines cremigen Ragouts.

Weil die Zubereitung kinderleicht ist, kannst du dieses Gericht auch prima mit kleinen Helfern kochen. Kinder lieben es, in der Küche zu stehen und mitzuhelfen. Da der Pfannkuchen-Teig nur gerührt werden muss, können Kinder sich hier gut ausprobieren und Interesse an Lebensmitteln und Ernährung entwickeln.

Voller Geschmack

Als ich die Spinatpfannkuchen das erste Mal gegessen habe, war ich begeistert, wie lecker sie schmecken. Selbst ohne Füllung haben sie ein sehr feines und intensives Aroma! Gemeinsam mit dem milden, leicht nussigen Linsenragout entfalten sie einen ganz besonderen Geschmack. Die Kombination aus gesundem Blattspinat und eiweißhaltigen Hülsenfrüchten macht richtig satt und eignet sich deswegen auch für Menschen, die gern ein paar Kilo abnehmen möchten. Außerdem enthalten die Spinatpfannkuchen wegen des Extragemüses im Teig etwas weniger Kohlenhydrate. Trotz der hohen Nährstoffdichte haben Spinat und Linsen vergleichsweise wenig Kalorien. So macht sich das Pfannengericht gut als leichtes Mittag- oder Abendessen.

    Tipp:
Wenn du es mal eilig hast, kannst du das Linsenragout auch schon wunderbar vorbereiten. Es schmeckt aufgewärmt fast noch aromatischer, ähnlich wie bei einem Eintopf oder einer Bolognese.
Familienkost.de Newsletter

Zutaten für 6 Portionen:

  • Für das Linsenragout
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g rote Linsen
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 400 ml Brühe
  • Für die Spinatpfannkuchen
  • 300 ml Milch oder Hafermilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Eier
  • 300 g Blattspinat
  • 70 g Fetakäse
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer, Muskat
  • Öl zum Braten

Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 20 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 30 Minuten

Spinatpfannkuchen

Bereite zuerst das Linsenragout zu

  1. Schäle die Zwiebel und würfel sie klein. Wasche die Linsen.
  2. Brate die Zwiebelwürfel in etwas Öl an, füge die Linsen zu.
  3. Gieße die Kokosmilch, die passierten Tomaten und die Brühe an. Lasse das Linsenragout für 15 Minuten köcheln, rühre dabei regelmäßig um. Würze es dann mit Currypulver, Kreuzkümmel und Salz.

Widme dich nun den Spinatpfannkuchen

  1. Schäle den Knoblauch und presse ihn in eine Schüssel.
  2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und püriere alles mit dem Mixer.
  3. Erhitze in einer Pfanne das Öl und gib etwas von dem Teig hinein.
  4. Backe den Pfannkuchen von beiden Seiten.
  5. Fahre so fort, bis dein Teig aufgebraucht ist.
  6. Serviere die Eierkuchen mit dem Linsenragout, körnigem Frischkäse und bestreue sie mit einer beliebigen Kräutermischung.


© familienkost.de
Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Brokkoli-Käse-Bällchen

5.0 (7 Stimmen)

Brokkoli-Käse-Bällchen

55 Minuten
Bärlauchpesto

5.0 (8 Stimmen)

Bärlauchpesto

10 Minuten
Gesundes Lachs-Omelette

4.8 (17 Stimmen)

Gesundes Lachs-Omelette

15 Minuten
Zucchinipuffer

5.0 (11 Stimmen)

Zucchinipuffer

20 Minuten
Kategorien:

Hier findest du weitere gesunde Rezepte wie dieses.

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 6 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Spinatpfannkuchen' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)