Schokolade Resteverwertung

Schokolade Resteverwertung mit Rezeptideen

Was tun, wenn nach Weihnachten oder Ostern wieder viel Schokolade übrig geblieben ist und man sich nicht bis zum Zuckerschock durchessen möchte? Bei uns ist das oft der Fall, denn meine Kinder bekommen von allen Seiten Schokolade geschenkt. Dahinter steckt natürlich immer der gute Wille von Großeltern, Tanten und Onkeln. Raus kommt aber ein riesen Berg Schokolade, den man gar nicht aufessen kann.

Schokoreste Weihnachten verwerten

Das Blöde daran ist, dass schokoladige Saisonartikel relativ schnell ablaufen und bei Temperaturschwankungen einen Grauschleier bekommen. Deshalb habe ich mir ein paar Rezepte überlegt, die übrig gebliebene Weihnachtsmänner und Osterhasen liebevoll verwerten. Hast du Lust auf leckeres Schokoladen-Fondue, eine Tasse heiße Schokolade oder knackige Chocolate Chip Cookies? Dann lies jetzt weiter.

Schokolade maßvoll genießen

Erst einmal solltest du dich freuen, wenn du Schokolade über hast. Denn das dunkle Kakao-Gold ist doch immer ein Grund zum Lächeln. Ich liebe Schokolade und würde übrig gebliebene Reste niemals wegwerfen. Schließlich wurde sie aufwendig hergestellt und steckt voller hochwertiger Inhaltsstoffe. Natürlich ist sie nicht besonders gesund, aber in Maßen darf man sie gerne genießen. So handhabe ich den Schokogenuss auch mit meinen Kindern.

Top 10 Schokolade Resteverwertung - so geht’s:

Meistens bekommt man Weihnachts- und Osterschokoladen in heller Vollmilch- oder weißer Schokolade. Auch nussige Versionen sind oft dabei. Seltener sind Zartbitter-Artikel mit viel Kakao. Aber egal, welche Farbe die Schokoreste haben, viel anstellen kann man damit immer! Hier kommen meine zehn Rezeptideen:

  1. Vollmilchschokolade kannst du prima in Stücke hacken und in dein nächstes Bananenbrot oder Bananenmuffins geben. Das Gebäck kommt ganz ohne Zucker aus und entwickelt deshalb nur eine milde Natursüße. Etwas Schokolade schadet also nicht!
  2. Gegrillte Banane ist eine halbwegs gesunde Snack- oder Dessertidee, die du auch im eigenen Ofen zubereiten kannst. Mit etwas Schokolade überbackt sie besonders lecker.
  3. Wenn du Zartbitterschokolade übrig hast, kannst du sie prima in meinem leckeren Schokokirschkuchen vom Blech verwenden. Ein möglichst hoher Kakaoanteil ist hier wichtig, damit der Kuchen nicht zu süß wird.
  4. Weiße Schokolade gibt eine tolle Deko auf Kuchen, Keksen oder Cronuts ab. Ebenso kannst du Vollmilch einschmelzen und damit dekorieren, was das Zeug hält.
  5. Für knusprige Schoko-Crossies eignet sich jede Schokosorte. Dafür brauchst du nur Cornflakes, Butter oder Kokosöl und Schokolade. Nüsse sorgen für Extra-Crunch.
  6. Pfannkuchen und Crêpes schmecken mit einer Füllung aus Schokoladenresten besonders lecker. Meine Kids stehen total auf Kinderschokolade.
  7. Super einfach ist es auch, eine Tasse heiße Schokolade aus Weihnachts- oder Osterschokolade herzustellen - die ist beliebt bei kleinen und großen Schlürfern.
  8. Wenn du noch richtig viel Schokolade über hast, kannst du köstliche Bruchschokolade selber machen oder zum Schokoladen-Fondue einladen.
  9. Und übrigens: Auch süßes Raclette eignet sich prima zur Resteverwertung von Schokolade!
  10. Schoko-Brownies mit Geheimzutat.


Schokolade Resteverwertung - Rezepte

Rezepttipps

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):