Selbstgemachte Kräuterbutter


Selbstgemachte Kräuterbutter
Dieses einfache Kräuterbutter-Rezept lieben unsere Kinder, aber auch alle anderen Freunde und Bekannten. Ich zeige euch, wie ihr die Kräuterbutter schnell selber machen könnt und habe auch eine Thermomix-Anleitung dabei
Einfaches Kräuterbutter-Rezept, das nicht nur Kinder lieben. Perfekt zum Grillen oder einfach so auf das Butterbrot

Unsere selbstgemachte Kräuterbutter ist seit Jahren der Renner zum Grillen und wird von Freunden und Bekannten hochgelobt. Das Rezept ist recht simpel: frische Kräuter, Salz, Knoblauch und Butter sind alles was ihr dafür braucht.
Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny.

3-fach Mama, Kinderernährungsexpertin und seit 2012 Foodbloggerin mit Leib und Seele.

Folge mir gern auf Instagram, Facebook, YouTube oder abonniere meinen kostenlosen Newsletter. So verpasst du garantiert kein neues Rezept mehr. Außerdem kannst du dir meine Rezepte auf Pinterest und Flipboard in eigene Ordner speichern.


Zutaten für ein Schälchen Kräuterbutter:

  • 250 g Butter (1 Stück)
  • 1,5 TL Salz (bei kleinen Kindern eher weniger)
  • frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Knoblauchkraut, Thymian, Dill,...)
  • 1 Knoblauchzehe

Arbeitszeit:ca. 15 Minuten

Kräuterbutter selber machen

Zuerst packt ihr die Butter aus, legt sie auf einen tiefen Teller und lasst sie bei Zimmertemperatur weich werden.

In der Zwischenzeit besorgt ihr euch so viele frische Kräuter, wie ihr bekommen könnt und schält die beiden Knoblauchzehen. Dann presst ihr den Knoblauch über die Butter und gebt 2 gute Teelöffel Salz hinzu. Braust die Kräuter vorsichtig ab und schneidet sie dann über die Butter. Nun müsst ihr alles gut zu einer geschmeidigen Kräuterbutter umrühren. Das geht am besten mit einer Gabel, wenn die Butter recht weich geworden ist.

Kräuterbutter mit dem Thermomix selber machen

Gebt eure Kräuter und den Knoblauch in den Mixtopf und zerkleinert sie 7 Sekunden lang auf Stufe 10. Dann gebt ihr die Butter und das Salz hinzu und mixt alles 10 Sekunden lang auf Stufe 4 zu einer cremigen Kräuterbutter.

Füllt eure selbstgemachte Kräuterbutter dann in ein passendes Schälchen um und lasst sie zugedeckt im Kühlschrank wieder fest werden. Kräuterbutter könnt ihr übrigens auch ganz prima auf Vorrat einfrieren und dann nach Bedarf auftauen - dafür eignen sich beispielsweise diese hübschen Eiswürfelformen* ganz wunderbar.

© familienkost.de

Unsere Kräuterbutter schmeckt wunderbar auf frisches Brot und zum Grillen. Ihr könnt sie auch bedenkenlos einfrieren – bei uns bleiben jedoch fast nie Reste übrig. Und falls doch, so könnt ihr eure Kräuterbutterreste auch wunderbar zum Verfeinern von Rührei, Nudeln und co. verwenden.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch
Teile gerne das Rezept ...

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Folienkartoffeln vom Grill

5.0 (2 Stimmen)

Folienkartoffeln vom Grill

Kartoffelsalat nach sächsischer Art

5.0 (24 Stimmen)

Kartoffelsalat nach sächsischer Art mit Fleischsalat

20 Minuten
Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

5.0 (15 Stimmen)

Rosmarinkartoffeln auf dem Backblech im Ofen

40 Minuten
Bärlauch-Feta-Dip

5.0 (4 Stimmen)

Bärlauch-Feta-Dip

10 Minuten
Pink Drink selber machen

5.0 (6 Stimmen)

Pink Drink selber machen

5 Minuten
Bauern-Zupfbrot

5.0 (4 Stimmen)

Bauernzupfbrot

55 Minuten
Zucchini-Käsespieße

5.0 (3 Stimmen)

Zucchini-Käsespieße

15 Minuten
Grillgemüse Salat mit Grillkäse

5.0 (2 Stimmen)

Grillgemüse Salat mit Grillkäse

45 Minuten

Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 4 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Selbstgemachte Kräuterbutter' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz

Jennys Shop