Bauernfrühstück

Bauernfrühstück
Bauernfrühstück - ein einfaches deftiges Pfannengericht mit Kartoffeln, Schinken und Ei
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 31 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 40 Minuten
Heute zeige ich euch ein Gericht, das in unserer Region sehr verbreitet ist. Die Rede ist von einem Bauernfrühstück, das aus gebratenen Kartoffelscheiben, Schinken oder Speck, Zwiebel sowie Ei besteht.

Den Namen hat das Bauernfrühstück wohl daher erhalten, dass es viele Bauern tatsächlich gern als üppiges Frühstück aßen, um dann gut gestärkt an die Arbeit gehen zu können. Für das Bauernfrühstück gibt es viele Varianten und jede Hausfrau hat wohl so ihre Spezialitäten. Verwendet wurde früher meist, was weg musste und übrig war. Das konnten neben der Hauptzutat Kartoffel auch Gemüsereste sein. Etwas Schinken oder Speck durfte meist nie fehlen, konnte aber je nach Vorräten auch durch Salami oder Fleischreste ersetzt werden.

Wenn wir heutzutage Bauernfrühstück selber machen, dann kommt dieses Gericht unseren Bratkartoffeln sehr nah, die jedoch wie ein spanischer Tortilla mit einer Eiermischung übergossen werden. Als Garnitur darf eine Gewürzgurke nie fehlen.

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 25 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 40 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 2 Portionen:

  • 6 Kartoffeln (groß, festkochend)
  • 2 EL Butter
  • 4 Eier
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 50 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Schnittlauch

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

So machst du ein Bauernfrühstück selber

  1. Schäle die Kartoffeln und schneide sie in dünne Scheiben.
  2. Hacke die Petersilie oder schneide den Schnittlauch klein.
  3. Schäle die Zwiebel, halbiere sie und schneide sie in dünne Scheiben.
  4. Schlage die Eier auf und verquirle sie mit der Milch.
  5. Erhitze die Butter in einer großen Pfanne. Gib die Kartoffelscheiben hinzu, würze sie kräftig mit Salz und Pfeffer und brate sie von beiden Seiten knusprig an.
  6. Füge die Zwiebelringe und Schinkenwürfel hinzu und brate sie einige Minuten mit.
  7. Gieße die Eiermilch über die Bratkartoffeln, streue die Petersilie darüber und lasse das Bauernfrühstück mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze stocken.
  8. Serviere es dann in der Pfanne oder schlage es in der Mitte zusammen. Als Garnitur bieten sich eine kleine Salatbeilage und eine fein aufgeschnittene Gewürzgurke an.


PDF drucken

Bauernfrühstück

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

uschi (27.04.2024) Sehr sehr lecker

antworten antworten
Sylvia (18.04.2024) Super lecker, einfach und schnell zubereitet

antworten antworten
gabi (28.01.2024) super lecker, schnelles Gericht Danke

antworten antworten
Jelly (23.12.2023) Sehr sehr lecker! In die Liste der Lieblingsessen aufgenommen.

antworten antworten
SCHUSTER,R. (30.10.2023) Sehr gut.Hat gut geschmeckt.🧔🏻👍

antworten antworten
Alicia prathum (17.07.2023) Muss ich die Kartoffeln vorher kochen?

antworten antworten
Susi (17.07.2023)
Hallo Alicia, die Kartoffeln werden vorher nicht gekocht. Liebe Grüße Susi
Hannelore (29.04.2023) Wunderbar geworden. Mit der Drehung haperts es noch, aber Übung macht den Meister

antworten antworten
Karin (07.03.2023) Das nenne ich mal ein Bauernfrühstück! Leicht zu bereiten und übelst lecker!! Habe alles aufgegessen! Klasse Rezept

antworten antworten
Volker (26.02.2023) Kindheitserinnerungen werden wach. Das Rezept ist genau wie bei Oma. Einfach nur super lecker

antworten antworten
Kat (15.02.2023) Sooo lecker, auch wenn ich noch nicht den Dreh raus habe es zusammenzu klappen ohne das es aufbricht 🙈

antworten antworten
Tommy (09.01.2023) Einfach lecker

antworten antworten
Dieter (02.02.2023)
Bauerfrühstück 1a. Köstlich

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter