Low Carb Brot - schnelles & einfaches Rezept

Low Carb Brot

Das saftige Low Carb Brot ist vollgepackt mit gesunden Nährstoffen und kommt ganz ohne Mehl aus – perfekt für alle, die weniger Kohlenhydrate essen möchten.

JennyRezept von

5.0 Sterne bei 20 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 55 Minuten
Mein absoluter Favorit: Low Carb Brot mit einer Fülle an Samen und Nüssen, die dem Brot eine unwiderstehliche Saftigkeit und angenehmen Biss verleihen. Zusätzlich punktet das kernige Nussbrot mit einer Vielzahl gesunder Nährstoffe, darunter Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren und pflanzliches Eiweiß.

Aber das Beste daran: Das Saatenbrot benötigt kein Mehl, keine Hefe und keinen Quark, was einen Mixer und langes Kneten überflüssig macht. Mischen, formen, backen - einfacher geht es nicht.

Ein wahres "Wohlfühlbrot" für alle, die sich glutenfrei, vegan oder kohlenhydratarm ernähren möchten. Meine absolute Herzensempfehlung! Das Rezept für dieses Low Carb Brot musst du einfach ausprobieren.

Zutaten für Low Carb Brot ohne Mehl

Hier steckt nur Gutes drin! Neben Haferflocken, Sonnenblumenkernen und Walnüssen sind Leinsamen und Flohsamenschalen die geheimen Superfoods im Low Carb Brot. Da auf Hefe verzichtet wird, sind sie das unschlagbare Duo, das dem Brot Struktur verleiht und es in Form hält. Wie das geht? Die Flohsamenschalen quellen in Flüssigkeit um das 50-fache ihres Volumens auf, und voilà - eine breiige, klebrige Masse entsteht. Erhältlich sind sie mittlerweile im Supermarkt, Drogeriemarkt oder in der Apotheke. Du kannst Flohsamenschalen auch in kleinen Mengen in deinen Porridge oder Smoothie rühren, für die Extraportion Ballaststoffe.

Low Carb Brot ohne Mehl

Deine Einkaufsliste
  • (glutenfreie) Haferflocken
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Leinsamen
  • Walnüsse
  • Flohsamenschalen
  • Brotgewürz
  • Kokosöl

Leinsamen: Ganzes Korn oder geschrotet? Damit wir die gesunden Inhaltsstoffe von Leinsamen aufnehmen können, sollten die kleinen Samen immer geschrotet, also kurz zermahlen werden. Du kannst zwar bereits geschrotete Leinsamen kaufen, aber sie besitzen eine kurze Haltbarkeit und werden schnell ranzig. Daher meine Empfehlung: Kaufe das ganze Korn und schrote die Leinsamen portionsweise, sobald du diese benötigst.

Warum ist das Low Carb Saatenbrot so gesund?

Das kernige Low Carb Brot hat eine Vielzahl von Vorzügen zu bieten. Dank des ausbalancierten Mix aus Ballaststoffen, gesunden Fetten und Proteinen sorgt das Brot für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und liefert dabei Energie, die bleibt. Tschüss, Heißhunger!

Aber das ist noch nicht alles. Kürbis- und Sonnenblumenkerne gehören zu den besten pflanzlichen Zink-Lieferanten. Das Spurenelement ist der Quarterback für unser Immunsystem: einer der wichtigsten Nährstoffe zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Abwehrsystems. Zudem fördert es nicht nur die Wundheilung und reguliert Hormone, sondern ist auch an Stoffwechselprozessen beteiligt und unerlässlich für das Wachstum sowie die Reparatur von Zellen.

Walnüsse und Leinsamen liefern die lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren, die wahren Kraftpakete für Herz-, Gehirnfunktion und Sehkraft. Wusstest du, dass das Gehirn zu über 50 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren besteht? Daher ist der tägliche Nachschub an Omega-3 unentbehrlich. So bleibt unsere geistige Fitness in Topform - und wir kerngesund!

Das Low Carb Brot ist nicht nur ein Genuss für unsere mentale Performance, sondern dank seiner hohen Ballaststoffdichte wohltuend für die Darmflora. Und ein gesunder Darm stärkt das Immunsystem und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Gesund abnehmen: Mit 15 Tipps zum Wohlfühlgewicht

Gesund abnehmen: Mit 15 Tipps zum Wohlfühlgewicht

Mit 15 Tipps gesund abnehmen und langfristig davon profitieren - ohne strikte Verbote und Jo-Jo-Effekt. Hallo, Wohlfühlgewicht!
zum Artikel




Low Carb Brot - schnelles & einfaches Rezept

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 5 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 50 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 55 Minuten

Ruhezeit:

15 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 1 Brot:

  • 150 g Haferflocken (ggf. auf "glutenfrei" achten)
  • 150 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 2 EL Walnüsse
  • 90 g Leinsamen
  • 5 EL Flohsamenschalen
  • 1 EL Brotgewürz
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Kokosöl
  • 350 ml Wasser (lauwarm)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren

Low Carb Brot selber machen: Schritt für Schritt

  1. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie gut. Wenn du möchtest, kannst du ganz kurz den Pürierstab hinein halten.
  2. Lasse die Brotmischung dann 15 Minuten quellen.
  3. Heize in der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor.
  4. Belege ein Blech mit Backpapier und forme aus dem Teig einen Brotlaib.
  5. Backe das Low Carb Nuss- und Samenbrot für 50 Minuten.
  6. Bevor du es anschneidest, sollte es gut auskühlen, damit es dir nicht auseinander fällt.


Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Aufbewahren: Wie lange ist das Low Carb Brot haltbar?

Ich lagere das kernige Saatenbrot luftdicht verpackt im Kühlschrank. Denn im Gegensatz zu anderen Broten, wie zum Beispiel Dinkelbrot oder Roggenbrot, bleibt es hier besonders lange frisch - und zwar bis zu 7 Tagen.

Kann man das Saatenbrot einfrieren?

Solltest du dein selbst gebackenes Low Carb Brot nicht zeitnah verputzen, kannst du es alternativ einfrieren. Dafür schneidest du es vorab in Scheiben, schichtest diese abwechselnd mit Backpapier (damit sie nicht aneinanderkleben) in einen Gefrierbeutel und frierst sie gut verschlossen ein. Die Scheiben kannst du jedes Mal portionsweise im Toaster auftauen - und knusprig genießen.

Inspiration: Beläge für Low Carb Brot

Das Low Carb Brot ist wunderbar wandelbar und schmeckt in Kombination mit süßen sowie herzhaften Aufstrichen oder Belägen wie Lachs, körnigem Frischkäse, Avocado oder Tomate-Mozzarella.

Meine Lieblingskombinationen sind:

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Erika (25.06.2024) Mein Brot fällt beim schneiden auseinander .Ich backe abends um es morgens anzuschneiden. Woran kann das liegen .

antworten antworten
Susi (27.06.2024)
Hallo Erika, lässt du den Teig ausreichend quellen?
Stefanie (11.06.2024) Kann ich die Flohsamenschalen durch etwas anderes ergänzen?

antworten antworten
Susi (13.06.2024)
Hallo Stefanie, die Flohsamenschalen lassen sich bei dem Rezept nicht ersetzen. Liebe Grüße Susi
Thea (03.04.2024) Müssen Nüsse rein,denn ich habe eine Nussallergie.Kann ich diese auch weglassen?

antworten antworten
Susi (08.04.2024)
Hallo Thea, die Nüsse kannst du weglassen oder aber durch Mandeln ersetzen. Liebe Grüße Susi
Anja (11.03.2024) Das hört sich richtig lecker an. Ich mag aber absolut kein Kokosöl. Kann ich das auch weglassen??

antworten antworten
Susi (11.03.2024)
Hallo Anja, das Kokosöl lässt sich bei dem Rezept leider nicht ersetzen. Liebe Grüße Susi
Ronald (03.04.2024)
Natürlich kannst du kokosoel ersetzen. Probiere einfach andere fette aus.
Cathleen (21.01.2024) Super einfaches Rezept. Brot schmeckt sehr gut!

antworten antworten
Heike (22.11.2023) Ich mag das Brot sehr gern. Friere es mir scheibenweise auf Vorrat ein.

antworten antworten
Martina (13.06.2023) Ich konnte mir beim Backen nicht vorstellen, dass das klappen soll. Aber das Ergebnis hat mich überzeugt. Tolles Rezept. Danke!

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Chia Eiweiss-Brot

Chia Eiweiss-Brot

Ein Chia-Eiweiß Brot eignet sich ideal für alle, die sich kohlenhydratarm ernähren möchten. Es lässt sich wie normales Brot belegen und bleibt lang frisch
Chia Eiweiss-Brot

Eiweißbrötchen - das beste Rezept

Eiweißbrötchen - das beste Rezept

Die Eiweißbrötchen sind schnell gemacht, fluffig und punkten mit 9 Gramm Eiweiß pro Stück. Bestes Rezept für ein Low-Carb-Frühstück.
Eiweißbrötchen - das beste Rezept


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;