Marinade für Hähnchen


Fruchtige Zitronen-Marinade für Geflügelspiesse
Hmm, wie das immer duftet, wenn mein Mann den Grill anschmeißt und darauf herrliche Fleischvariationen und Gemüsespieße grillt…

Wir sitzen im Sommer gerne im Garten und genießen das Essen unter freiem Himmel. Der Tisch darf dabei bunt gedeckt sein: Neben Fleisch oder Fisch serviere ich viel Gemüse, Salate, hausgemachte Dips und Saucen, Kartoffelbeilagen und frisch gebackenes Brot.

Grillen kann man fast alles, der Klassiker ist aber natürlich gutes Grillfleisch. Ich mariniere dieses gern selbst. Das ist einfach, schnell gemacht und meine Familie liebt es! Heute zeige ich dir meine leckere Marinade für Hähnchen mit Zitrone.

Was ist der Vorteil von selbstgemachter Marinade?

Zwar schmecken viele gekauften Marinaden oder bereits mariniertes Fleisch von der Theke auch gut. Allerdings kannst du dabei die Qualität und die Frische des Fleisches nicht mehr erkennen.

Auch weißt du nicht, was in der Marinade drin steckt. Oftmals enthalten industriell hergestellte Produkte künstliche Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, sehr viel Öl und versteckten Zucker. Besonders, wenn Kinder mitessen, empfehle ich dir daher die hausgemachte Zubereitung. Und die ist wirklich nicht schwer.

Welches Fleisch eignet sich zum Marinieren?

Zunächst einmal solltest du das richtige Fleisch zum Einlegen wählen. Grundsätzlich eignet sich jedes Fleisch, von Geflügel über Schwein, bis Rind oder Lamm. Einige dieser Sorten haben von sich aus einen kräftigen Eigengeschmack, wie beispielsweise Rind oder Wild. Diese findet man seltener eingelegt. Öfter wird helles Fleisch mariniert. Geflügel oder Schwein erfahren so mehr Würze und werden wunderbar zart.

Ich wähle das Fleisch nach dem Geschmack meiner Familie aus und bei uns steht momentan Hähnchen oder Pute hoch im Kurs. Dieses kaufe ich vorzugsweise in regionaler Bio-Qualität. Eingelegt in meiner fruchtig-frischen Zitronen-Marinade wird das Geflügelfleisch wunderbar saftig.

Wann solltest du Hähnchenfleisch einlegen?

Geflügelfleisch ist ein lockeres und faseriges Fleisch. Im Vergleich zu Rind oder Lamm muss es weniger lange mariniert werden. Grundsätzlich gilt jedoch: Je länger, desto besser. Ich bereite die Marinade am Vortag zu und lege das Fleisch darin über Nacht ein. So kann es in Ruhe durchziehen und es gelangt besonders viel Geschmack aus der Marinade ins Fleisch.

Da das Hähnchen für meine Geflügelspieße in kleinere Stücke geschnitten wird, kannst du dieses notfalls auch nur ein paar Stunden einlegen. Mindestens 3-4 Stunden sollten es aber sein.

Welche Zutaten eignen sich zum Marinieren?

Was genau du in deine Marinade gibst, hängt von deinem persönlichen Geschmack ab. Man unterscheidet oft zwischen:
  • Öl-Marinaden mit Kräutern und Gewürzen
  • Sauren Marinaden mit Zitrone, Essig oder Balsamico und
  • Süßen Marinaden auf Basis von Zucker, Honig, Ahornsirup, Früchten und Sojasauce.

Ein Trend der letzten Jahre ist zudem das Marinieren mit Alkohol, was ich für den Familientisch aber nicht empfehle.

Meine Zitronen-Marinade für Geflügel ist ein Mix aus mehreren Marinade-Typen, kommt aber gänzlich ohne Zucker aus. Stattdessen verwende ich Honig und Ketchup. Zusammen mit Senf, Kräutern, Balsamico und Zitronensaft, Wasser und Olivenöl ergibt das ein echtes Geschmackserlebnis.
Familienkost.de Newsletter

Zutaten für 6 Geflügelspieße:

  • Für die Zitronenmarinade
  • 150 g Olivenöl
  • 5 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL Ketchup
  • 3 EL Senf
  • 20 g Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Kräutersalz
  • nach Belieben frische Kräuter (ganz toll ist Zitronenthymian)
  • 150 ml Wasser
  • Fleisch
  • 400 g Geflügelfleisch
  • Zum Aufspießen
  • Schaschlikstäbchen
  • Paprika und Zucchini

Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 10 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 20 Minuten

Ruhezeit:

24 Stunden im Kühlschrank

Gefügelspieße mit Gemüse und Zitronenmarinade

So wird die Zitronen-Marinade zubereitet:

Verrühre alle Zutaten zu einer feinen Grillmarinade. Wenn du das Ganze mit einem Thermomix machst, nimm dafür am besten 25 Sekunden lang die Stufe 4.

So legst du das Fleisch ein:

Schneide das Geflügelfleisch in mundgerechte Stücke. Gib die Zitronen-Marinade in einen Gefrierbeutel und füge das Fleisch hinzu. Verschließe den Beutel, knete den Inhalt einmal kurz durch und lege das Ganze dann für einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.

Marinierte Fleischstücke aufspießen:

Um Geflügelspieße herzustellen, tauchst du die hölzernen Schaschlik-Stäbchen kurz in Wasser, damit sie später nicht verbrennen. Dann schneidest du dein Gemüse in mundgerechte Stücke und spießt sie abwechselnd mit dem Fleisch auf. Drücke die Spieße fest zusammen, damit Gemüse und Fleisch auf dem Grill beisammen bleiben.

Die Geflügelspieße für Kinder werden dann für etwa 10 Minuten gegrillt.

© familienkost.de

Suchst du noch eine passende Beilage? Hier findest du all meine Grillrezepte.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Spargel-Erdbeer-Salat

5.0 (5 Stimmen)

Spargel-Erdbeer-Salat

19 Minuten
Kassler-Kartoffel-Auflauf mit Porree

5.0 (4 Stimmen)

Kassler-Kartoffel-Auflauf mit Porree

82 Minuten
Cowboy Pfanne

4.9 (12 Stimmen)

Cowboy Pfanne

35 Minuten
Bunter Nudelsalat für Kinder

5.0 (12 Stimmen)

Bunter Nudelsalat für Kinder

20 Minuten
Kategorien:

Hier findest du weitere gesunde Rezepte wie dieses.

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Marinade für Hähnchen' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)