Werbehinweis

Gulasch aus dem Schnellkochtopf

  • Gulasch aus dem Schnellkochtopf   kleinkindtauglich 

Wir zeigen euch, wie ihr mit einem Schnellkochtopf einen schnellen zarten Gulasch kochen könnt, das Kinder lieben Die Zubereitung dauert inklusive der Kochzeit weniger als 60 Minuten.

Für das Gulasch braucht ihr auf jeden Fall Zwiebeln – da sie aber so zerkochen, dass sie später nicht mehr zu erkennen sind, gibt es kein Problem mit den Zwiebeln wenn Kinder mitessen (die sonst gern bei Zwiebeln mäkeln). Unsere Kinder sind von diesem Gulasch sogar sehr begeistert, da das Fleisch wunderbar weich wird und die Soße durch den Traubensaft eine feine süße Note hat. Außerdem sorgen Möhren und Sellerie in der Soße für eine zusätzliche Portion Vitamine.

Ein Schnellkochtopf ist übrigens ein Topf, der sich druckfest verschließen lässt und die Speisen mit Hilfe des Wasserdampfes sehr viel schneller gart. Ich habe meinen vor einigen Jahren von meiner Schwiegermutter geschenkt bekommen und möchte ihn inzwischen nicht mehr missen. Besonders Fleischgerichte wie dieser Gulasch werden darin in kürzester Zeit butterweich und zart. Das spart Energie und schont somit gleichzeitig die Umwelt und den Geldbeutel ;-) Empfehlen kann ich euch diesen Schnellkochtopf von Tefal*.


ANZEIGE
  • 1 kg gemischter Gulasch aus Schwein und Rind
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Möhren
  • 150 g Sellerie
  • Butterschmalz zum Anbraten (alternativ Öl)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Gemüsebrühe
  • 150 ml Traubensaft
  • Salz, mildes Paprikapulver
  • 1 Becher saure Sahne

Zuerst schneidet ihr die Zwiebeln, die Möhren und den Sellerie in feine Würfel.

Zwiebeln für Gulasch

Nehmt euch euren Schnellkochtopf, gebt etwas Butterschmalz hinein und bratet die Zwiebeln darin glasig an. Dann gebt ihr soviel von eurem Gulasch dazu, dass der Boden nicht ganz bedeckt ist und bratet das Fleisch bei hoher Hitze scharf an. Dreht dann die Temperatur etwas zurück und rührt einen Esslöffel Tomatenmark unter und gebt die Möhren und den Sellerie dazu. Außerdem streue ich an dieser Stelle immer eine gute Portion mildes Paprikapulver und Salz drüber. Das ganz kann nur ruhig noch mäßig vor sich hin braten.

Gulasch aus dem Schnellkochtopf

Den restlichen Gulasch brate ich portionsweise in einer separaten Pfanne an und gebe ihn dann mit in den Schnellkochtopf. Das Problem wenn man zu viel Fleisch auf einmal anbrät ist nämlich, dass dann der Fleischsaft austritt und das Anbraten nicht funktioniert.

Wenn das gesamte Fleisch angebraten im Schnellkochtopf ist, löscht ihr den Gulasch mit dem Traubensaft ab und füllt den Schnellkochtopf so weit mit der Gemüsebrühe auf, dass der Gulasch zu etwa 2/3 mit Flüssigkeit bedeckt ist.

Jetzt könnt ihr euren Schnellkochtopf ordnungsgemäß verschließen und lasst den Gulasch darin für 30 Minuten köcheln.

Nach der Kochzeit ist der Gulasch eigentlich schon fertig. Ihr könnt ihn noch nach Belieben abschmecken und einen Becher Saure Sahne unterrühren. Eine Zugabe von Saucenbinder o.ä. ist in der Regel nicht nötig.


© familienkost.de

Gulasch aus dem Schnellkochtopf
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen
Schlagworte:  

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Fleischiges

Zur Kategorie Basics

Pin mich!

Gulasch aus dem Schnellkochtopf den Kinder lieben


Unsere Schnellkochtopf-Empfehlung*