Vegetarische Samosa

  • vegetarische_samosa  vegetarisch kleinkindtauglich

Habt ihr schon mal Samosa gegessen? Das sind kleine Teigtaschen, die mit unterschiedlichen Füllungen zubereitet und dann in heißem Fett frittiert oder gebacken werden. Ich habe sie kennen- und lieben gelernt, als ich für ein halbes Jahr in Südindien gelebt habe. Daher freue ich mich heute umso mehr, dass mir Moana alias Miss Broccoli ein vegetarisches Samosa-Rezept für euch erstellt hat.

Kleine Kinder lieben Fingerfood und Samosa sind dafür perfekt. Je nach Vorliebe der Kinder kann man alles Gemüse hineinpacken. Wenn die Kinder grösser sind, können sie auch mithelfen und selbst ihre Gemüsepäckchen füllen – mit dem Gemüse ihrer Wahl. Ich habe für dieses Rezept keine Zwiebeln genommen, da gerade kleine Kinder diese oft nicht mögen.

Diese Samosa sind vegan, wer möchte, kann aber eine Joghurt-Minz-Sauce zum Dippen dazu servieren (geht auch mit Sojajoghurt).


  • Zutaten für ca. 12 Samosa

  • Teig:
  • 300 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Rapsöl
  • 100 ml Wasser
  • Füllung:
  • 100 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 2 Kartoffeln (mehligkochend)
  • 1 mittlere Süsskartoffel
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Bouillon
  • 500 ml Wasser
  • ca. ½ TL Koriandersamen und/oder Kümmelsamen
  • etwas Petersilie
  • etwas Knoblauchpulver oder ½ Zehe

Zubereitung der Samosa

Für den Teig alle Zutaten zusammen mischen und zu einem glatten Teig kneten. Allenfalls etwas mehr Wasser dazugeben, falls er zu trocken ist. Danach ca. 20 Minuten ruhten lassen.

Die Kartoffeln und Süsskartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne etwas Öl heiss werden lassen, das Knoblauchpulver, Currypulver und Koriander- und Kümmelsamen dazugeben und das Gemüse darüber geben. Das Wasser mit der Bouillon vermischen und über das Gemüse giessen. Die Petersilie klein schneiden und zuletzt dazugeben. Kochen, bis alles weich ist.

Nun den Teig in 12 Stücke teilen, jedes zu einem Kreis ganz dünn ausrollen (Ca. 15 cm Durchmesser). Jeden Kreis einmal halbieren, dies gibt ein Samosa. Oder den Teig ganz ausrollen, Rechtecke schneiden und diese einmal halbieren, dann hat man Dreiecke, bei denen die Ecken zusammengelegt werden.

Auf jedes Teigstück 2 EL Gemüse (ohne Flüssigkeit) geben, die Ränder mit Wasser bestreichen und den Teig zusammenlegen, so dass es schöne Dreiecke oder Taschen gibt. Die Ränder gut zusammendrücken. Jedes Samosa mit etwas Öl oder Ei bestreichen.

Nun den Ofen auf 220 Grad stellen. Bei ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Dazu passt ein grüner Salat (für die Erwachsenen) und ein Joghurt-Mia-Dip.

Alternativen zu selbstgemachtem Samsoa-Teig

Man kann anstelle des selbstgemachten Teiges auch Yufka-Teig oder Filoteig nehmen. Anstelle des Backofens kann man die Samosas auch mit viel Öl in der Pfanne fritieren.


© familienkost.de

vegetarische_samosa


Über Miss Broccoli

Miss Broccoli – der Mama- & Foodblog vereint Mamablog-Themen rund ums Leben und Essen mit Kindern mit leckeren vegetarischen & veganen Rezepten. Immer mit viel Gemüse. Auch Essenstipps für Gemüseverweigerer, für den ersten Babybrei oder Infos über Gemüse fehlen nicht, da Moana (alias Miss Broccoli) in der Gemüsebranche im Marketing arbeitet. Als arbeitende Mama mit einem kleinen Sohn bloggt sie ausserdem in der Rubrik Mamablog über ihren Alltag, der kunterbunt zwischen Arbeit, Haus & Garten und Küche stattfindet.

Missbroccoli auf Facebook
Missbroccoli auf Instagram
Missbroccoli bei Pinterest

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Eier und Teig

Pin mich!

Vegetarisches Samosa Rezept das Kinder lieben

Buchtipp: Kochen mit Kindern*