Saisonkalender April

Saisonkalender April

Mit dem April werden die Tage wieder sichtbar länger. Die Sonne entwickelt zunehmend Kraft und immer mehr Obst- und Gemüsesorten kommen zur Reife. Außerdem liegt das Osterfest meist in der Mitte des Monats. Ob wir gläubig sind oder nicht, die Wiederauferstehung Jesu Christi feiern wir mit der Familie und viel gutem Essen. Welches Obst und Gemüse im April Saison hat und was du davon für den Oster-Brunch, die Kaffee- und Kuchentafel oder das Dinner-Menü verwenden kannst, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Was hat im April Saison?

Nach dem ersten Frühlingsmonat März gewinnt der Boden an Nährstoffen und wird fruchtbarer. Durch die Wärme der Sonne werden immer mehr Obst- und Gemüsesorten reif. Blumenkohl, Radieschen und Spinat gehören zu den ersten April-Schätzen. Der langersehnte Spargel gesellt sich ab Mitte des Monats hinzu. Auch viele Salatsorten bekommt man schon ab April, zum Beispiel Rucola oder Feldsalat.

Einige Produkte kommen als Lagerware aus früheren Monaten hinzu. Regionale Äpfel oder Kartoffeln etwa halten mehrere Wochen und können so auch im April frisch im Supermarkt gekauft werden. Wem die frische Ernte aus dem Monat April nicht ausreicht, kann das saisonale Angebot einfach durch Ware aus dem Tiefkühlfach ergänzen.

Obst und Nüsse im April:

  • Apfel
  • Walnuss und Haselnuss


Saisonkalender April

Gemüse im April:

Kräuter im April:

Bärlauch, Schnittlauch, Minze und Salbei

Beikost und Brotdosenhits im April

Ich packe gerne gesunde Brotdosen für meine Kinder, damit sie wach und fit durch den Kindergarten- und Schulalltag kommen. Mein Geheimtipp dafür sind Radieschen. Die knallroten Gemüsekügelchen sind nicht nur schön anzusehen, sondern passen wegen ihrer Größe auch perfekt in die Brotdose. Zwischen zwei Brotstullen sorgen Radieschenscheiben für eine kompakte Ladung an Vitamin C. Je kleiner die Radieschen, desto nährstoffreicher und milder sind sie im Geschmack.

Auch Rhabarber ist ein gesundes Gemüse, das im April Saison hat. Neben meinem leckeren Rhabarber-Kompott, das deine Kids prima als süßen Snack mit Naturjoghurt essen können, empfehle ich Müttern mit kleineren Kinder oder Babys Breirezepte mit Spinat oder Spargel. Leckere Beikost-Tipps findest du übrigens auf meinem zweiten Blog www.breirezept.de.

Was essen wir im April?

Im April wird es nicht nur immer wärmer und frühlingshafter, auch Ostern steht vor der Tür. Das Fest gehört für viele zu den wichtigsten Familienfeiern und wird oft begleitet von leckerem Essen. Für ein Treffen mit den Liebsten kann ich dir sehr meine süßen Gebäckvariationen empfehlen. Die feine Rüblitorte ohne Mehl und Butter oder die saftigen Möhrenmuffins mit Zitronenguss schmecken Jung und Alt. Für mich gehört auch das traditionelle Osterlamm aus Hefeteig dazu. Das besteht aus vielen kleinen Rosinenbrötchen und ist deshalb ein perfekter Gast auf der Frühstückstafel. Eine herzhafte Speise, die wunderbar zu Ostern passt, ist der "Falsche Hase", ein gefüllter Hackbraten mit Ei und Möhren. Eine vegetarische Alternative ist das knusprige Kartoffel-Spargel-Gratin aus dem Ofen.

Tipp: Um dem Immunsystem einen Gesundheitsbooster zu verpassen, probiere gern meinen Ingwer-Shot aus. Die frische Wurzel bekommst du in Deutschland ab Anfang April. Sie enthält ätherische Öle und ist zudem reich an Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Außerdem wirkt Ingwer antibakteriell und entzündungshemmend. Kindern schmeckt der scharfe Shot mit etwas Honig oder verdünnt mit Apfelsaft.

Lieblingsrezepte im April


Saisonkalender / Saisonkalender April