Backen ohne Ei und Eiersatz

Eiersatz Tipps zum Backen ohne Ei

Für die meisten von uns gehören Eier von zu den Grundzutaten beim Backen. Ohne sie werden Kuchenteige nicht fluffig, fallen auseinander und schmecken nicht - lauten die Annahmen. Doch so einfach kann ich das nicht unterschreiben! Zwar erfüllen Eier viele wichtige Funktionen in der Küche, man kann sie aber auch wunderbar durch andere Zutaten ersetzen. Wie das funktioniert? Das zeige ich dir in meinen Eiersatz Tipps. Komm’, wir backen ohne Ei!



Backen mit Liebe, aber ohne Ei

Eigentlich habe ich nichts gegen Eier. Wirklich gar nichts. Im Gegenteil, ich liebe Eier und mag es besonders, mit ihnen zu backen. Aber natürlich hat jedes tierische Produkt Vor- und Nachteile. Eier von gesunden Hühnern spenden uns wertvolle Nährstoffe, allen voran Proteine. Sie sind unserer eigenen Eiweißstruktur ähnlich, weshalb wir sie leicht verwerten können. Oftmals stammen Eier aus dem Supermarkt allerdings von Hühnerhöfen, auf denen es den Tieren nicht so gut geht. Massenhaltung, kein Auslauf, gentechnisch veränderte Futtermittel und Antibiotika sorgen bei diesen Tieren dafür, dass ihre Ei-Qualität abnimmt. Deshalb finde ich es nicht schlecht, ab und zu auch mal ohne Ei zu backen.

Vorteile vom Backen ohne Ei

Wenn man gelegentlich, öfter oder immer ohne Eier backt, verzichtet man zwar auf die gesunden Inhaltsstoffe aus Eiweiß und Eigelb. Dafür spart man sich aber auch die potenziell schädlichen Stoffe, die sich durch die industrielle Tierhaltung im Ei ablagern. Viele Familien essen deshalb lieber weniger Eier von Tieren aus Freiland- bzw. Bio-Haltung. Ich habe das Glück, auf einem Hof mit eigenen Hühnern zu leben. Die Eier meiner geliebten Tiere sind immer bio, gesund und frisch.

Ein weiterer Vorteil vom Backen ohne Ei ist, dass viele der Ersatzprodukte gesunde Inhalte bieten. Fast alle davon sind vegan, das heißt rein pflanzlich. Diese Produkte sind in der Regel nachhaltiger und umweltfreundlicher als tierische Produkte, da sie weniger Ressourcen bei der Herstellung verbrauchen. Und zu guter Letzt werden Kuchen, Muffins und Co. auch mit pflanzlichen Bindemitteln wunderbar luftig und lecker. Viele Rezepte kannst du deshalb auch backen, wenn du gerade keine Eier mehr im Kühlschrank hast.

Möglichkeiten zum Eiersatz

Ei ersetzen mit Fruchtmus

Wer schon einmal leckeres Banana Bread (Bananenbrot oder Bananenkuchen) gebacken hat, weiß, dass man dafür keine Eier und übrigens auch keinen Zucker braucht. Reife Bananen fungieren als Bindemittel und süßen das Gebäck. Der Teig wird dabei genauso fluffig wie mit Eiern. Grund dafür sind die Bananen, die zu Mus zerdrückt alle übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verbinden. Banane ist mein liebster Ei-Ersatz! Daneben kann man übrigens auch Apfelmus verwenden.

So geht’s: Eine Banane entspricht einem Ei. Je nach Rezept entsprechend viele reife Bananen (erkennt man an der braunen oder braun gesprenkelten Schale) gut zerdrücken und wie Ei zum Teig geben.

Backen mit Bananen

Backen mit Bananen

Backen mit Bananen ist gesund und eine tolle Möglichkeit, um Ei und Öl zu ersetzen. Hol dir Infos und zuckerfreie Rezepte:
zum Rezept



Ei ersetzen mit Leinsamen

Ein weiteres sehr gutes Produkt, um Kuchen ohne Ei zu backen, sind Leinsamen. Hier sollte man immer geschrotete Leinsamen verwenden und diese mit etwas Wasser vermischen. So können die kleinen Körnchen die Flüssigkeit aufnehmen und ihre natürlichen Schleimstoffe absetzen. Nach ein paar Minuten wird aus der Leinsamen-Wasser-Mischung eine dickliche Masse, die tolle Bindeeigenschaften hat. Leinsamen enthalten zudem gesunde Omega 3-Fettsäuren, die uns beim Abnehmen helfen und unsere Darmflora stärken. Eine Alternative zu Leinsamen sind Chiasamen, die allerdings etwas teurer sind.

So geht’s: 1 EL geschrotete oder gemahlene Leinsamen (oder Chiasamen) mit 3 EL Wasser anrühren, 5 Minuten stehen lassen und wie Ei zum Teig geben.

Ei ersetzen mit Backpulver

Backpulver ist ein bekanntes Triebmittel und wird häufig beim Backen verwendet, um Kuchenteig aufgehen zu lassen. Eine ähnliche Funktion erfüllen Eier, deshalb ist Backpulver ein geeigneter Ei-Ersatz. Allerdings klappt das Ganze nur bei Rezepten mit einem Ei, dann reichen 1/2 bis 1 TL Backpulver als Ersatz.

Ei ersetzen mit Aquafaba

Für vegane Backrezepte und Desserts ist Aquafaba die ideale Ei-Alternative. Übersetzt „Bohnenwasser”, handelt es sich dabei um das Wasser, das bei konservierten Kichererbsen in der Dose oder im Glas anfällt. Die gekochten Hülsenfrüchte geben ihre Proteine an die Flüssigkeit ab und machen diese etwas milchig und schleimig. Damit ähnelt Aquafaba echtem Eiweiß und lässt sich genauso zu Eischnee aufschlagen oder beim Backen als Vollei-Ersatz verwenden.

So geht’s: 3 EL Aquafaba-Sud ergeben 1 Hühnerei und können wie gewohnt beim Backen oder beim Zubereiten von Desserts verwendet werden. Und keine Sorge: Der Bohnengeschmack verfliegt sofort!

Ei ersetzen mit Ei-Ersatzpulver

Dank der wachsenden Zahl an vegan lebenden Menschen gibt es auch im Supermarkt immer mehr Fertigprodukte, die tierische Erzeugnisse ersetzen. Bei Ei-Alternativprodukten handelt es sich meistens um feines Pulver, das aus Tapioka-, Kartoffel- oder Maisstärke besteht. Diese Ersatzprodukte schlägt man mit Wasser zu einer dickflüssigen Masse auf und kann sie dann wie echtes Ei verwenden.

Weitere Alternativen

Weitere Alternativen, um Hühnereier beim Backen zu ersetzen, sind diese einfachen Zutaten hier:
  • Natron und Säure
  • Milch
  • Speisestärke
  • Mehl
  • Joghurt
  • Sojajoghurt
  • Seidentofu
  • Kichererbsenmehl
  • Mandelmus
  • Kürbispüree

Eier einfach weglassen - geht das auch?
Es nützt natürlich alles nichts, wenn du keine der oben beschriebenen Zutaten im Haus hast, um Eier zu ersetzen. Aber der Kuchen kann trotzdem gebacken werden, jedenfalls wenn es sich um einen Kuchen mit Hefeteig, Mürbeteig oder Quark-Öl-Teig handelt. Denn diese Teige brauchen gar keine Eier! Muffins oder süße Brote kannst du ebenfalls ohne Eier backen, wenn das Rezept weniger als drei Eier vorsieht. Dann erreicht die Teigmasse auch ohne die Bindung von Eier genügend Fluffigkeit.

Backen mit und ohne Ei - so schmeckt der Unterschied:

Hast du schon einmal Kuchenrezepte ohne Ei gebacken, obwohl eigentlich eines in den Teig gehört? Wie hat es geklappt und wie hat es geschmeckt? Ich erkenne oftmals keinen großen Unterschied, wenn ich ein einzelnes Ei weglasse. Sind es aber größere Mengen Eier, die im Teig fehlen und die auch nicht ersetzt werden, dann wird das Gebäck etwas trockener und fester. Auch schmeckt es nicht so vollmundig. Es ist also immer gut, entweder ein paar echte Eier oder guten Ei-Ersatz auf Vorrat zu haben. Dann steht deinem nächsten Backwerk nichts mehr im Wege!
Backen ohne Zucker

Backen ohne Zucker

Backen ohne Zucker? Das klingt komplizierter als es ist. Klick hier für meine Tipps und Tricks zum zuckerfreien Backen.
Backen ohne Zucker


Rezepte Backen ohne Ei

Rezepte Backen ohne Ei

Eier zum Backen einfach weglassen oder ersetzen – und wenn ja, womit? Hier gibt’s Rezepte zum Backen ohne Ei.



Küchentipps & Tricks

Küchentipps & Tricks

Meine Tricks entlasten dich wirklich! Erfahre hier alle Küchentipps für den Familienalltag rund um Ordnung, Vorräte und mehr:


Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.