Saisonkalender Juni

Saisonkalender Juni

Mit dem Juni gehen wir nicht nur stramm auf die Mitte des Jahres zu, sondern erreichen auch die Hauptblütezeit. Sattgrüne Baumkronen und saftige Wiesen, wohin das Auge blickt – ich liebe den Juni! Das Gute am sechsten Monat des Jahres ist natürlich auch, dass nun besonders viele Obst- und Gemüsesorten reifen und geerntet werden können. Welche das sind, wie du sie am leckersten zubereiten kannst und was du noch zum Juni wissen solltest, das verrate ich dir jetzt.
Inhalt

Feiertage im Juni

Schon zu Beginn des Monats Juni können wir uns in allen deutschen Bundesländern über freie Tage freuen, denn am ersten Juni-Wochenende wird Pfingsten gefeiert. Dies ist das Fest des Heiligen Geistes. Im Fokus von Pfingsten steht also die Kraft des Glaubens, die über die Christen kommt. Der Zeitpunkt des Festes geht vermutlich auf verschiedene kulturelle Strömungen und Bräuche zurück. Zum Beispiel vermuten Historiker die fruchtbare Landschaft und die erste Ernte des Jahres sowie die damit verbundene Hoffnung und Dankbarkeit als ursprünglichen Anlass.

Astronomischer Sommeranfang

Außerdem ist am 21. Juni die Sommersonnenwende und damit der längste Tag des Jahres. An diesem einen Tag steht die Sonne bei uns in den nördlichen Breiten am höchsten. Um genau 5.32 Uhr geht sie auf, womit der astronomische Sommer beginnt. Nach der Sommersonnenwende werden die Tage wieder kürzer und die Sonne geht jeden Abend ein wenig früher unter. In vielen europäischen, vor allem in den skandinavischen Ländern wie Schweden oder Norwegen, wird zur Sommersonnenwende das Mittsommerfest gefeiert. Dazu gibt es viele Bräuche, teils sehr geheimnisvoll, märchenhaft und mystisch. Die Traditionen werden von gutem Essen begleitet. So genießen die Schweden am Mittsommer die ersten Jungkartoffeln mit Hering, Sauerrahm, Schnittlauch, Knäckebrot und Käse.

Paradies für Beeren-Fans

Neben den leckeren Erdbeeren, die es schon ab Mai gibt, kommen im Juni immer mehr Beeren hinzu, etwa Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren. Außerdem werden heimische Zwetschgen, Pflaumen und Kirschen reif. Ich liebe frische Beeren und stelle daraus gern allerlei süße Speisen, Desserts und Gebäck her. Der Juni ist ein wahres Paradies für mich!

Was hat im Juni Saison?

Neben den fruchtigen Beeren, die meine Kinder und ich nun auf den Feldern in unserer Umgebung selbst pflücken können, beginnt auch die Freilandsaison für viele Gemüsesorten, Kräuter und Salate. Ich freue mich immer sehr auf die ersten Kartoffeln, auf Mangold, Paprika und Zucchini. Letztere haben wir sogar im eigenen Garten.

Einige Produkte kommen noch als Lagerware aus früheren Monaten hinzu. Dazu zählen Äpfel, Möhren und Sellerie sowie Porree, Zwiebeln und Schalotten.

Obst im Juni:

  • Erdbeere
  • Heidelbeere
  • Himbeere
  • Johannisbeere
  • Stachelbeere
  • Heidelbeere
  • Zwetschge
  • Pflaume
  • Kirsche


Saisonkalender Juni

Gemüse im Juni:

Kräuter im Juni:

  • Basilikum, Dill und Estragon
  • Kerbel, Majoran, Oregano und Petersilie
  • Kresse und Liebstöckel
  • Rosmarin, Salbei, Schnittlauch und Thymian
  • Minze und Holunderblüte
  • Eisbergsalat, Endiviensalat und Kopfsalat

Beikost und Brotdosenhits im Juni

Sowohl für die Beikost als auch für die Brotdosen der größeren Kinder eignen sich im Juni frische Beeren. Die ernten meine Kinder und ich gerne selbst. Viele Bauern in meiner Region bieten dies auf ihren Feldern an. Und gemeinsam gepflückt schmecken die kleinen Beeren noch besser!

Aber auch saisonale Gemüsesorten machen Eindruck. Neben leckeren Gemüsepuffern mit Brokkoli, Blumenkohl oder Zucchini lege ich dir mein Gurkenkrokodil ans Herz. Das schmackhafte Fingerfood mit Rohkost-Gemüse und Käse passt perfekt in kleine Kinderhände, in Brotdosen oder auf die Geburtstagstafel. Wenn du Beikost-Rezepte mit saisonalem Obst und Gemüse suchst, kannst du auf meinem zweiten Blog www.breirezept.de vorbeischauen. Dort findest du viele breifreie Rezepte, zum Beispiel meine Hackfleisch-Zucchini-Pfanne für Babys ab dem neunten Monat.

Was essen wir im Juni?

Wenn die Temperaturen steigen, serviere ich gern leichte Gerichte. Zum Grillen kann das ein frischer Salat mit Spargel und Erdbeeren sein, ein leckerer Couscous oder einfach nur ein hausgemachter Bärlauch-Feta-Dip. Danach gibt es manchmal einen Raffaello-Himbeer-Quark, den meine Kinder abgöttisch lieben.

Lieblingsrezepte im Juni


Saisonkalender / Saisonkalender Juni